Direkt zum Inhalt
Frau kratzt sich mit beiden Händen am Kopf
15 Min

Juckende Kopfhaut? Diese 8 Hausmittel verschaffen dir schnelle Linderung

Darum kannst du uns vertrauen

Wirst du schon seit längerem von einer juckenden Kopfhaut geplagt und macht dich das ganze Jucken und Gekratze schon total verrückt? Es gibt eine Reihe an Hausmitteln, mit denen du die juckende Kopfhaut natürlich lindern kannst.

Juckende Kopfhaut: Das Wichtigste in Kürze

  • Juckende Kopfhaut kann viele Ursachen haben, von falscher Haarpflege über Heizungsluft und Hormonschwankungen bis hin zu einem Nährstoffmangel.
  • Shampoos und Co. gegen Kopfhautjucken lindern oft nur kurzfristig die Symptome, können die juckende Kopfhaut langfristig aber verschlimmern.
  • Es gibt eine Reihe an Hausmitteln, mit denen du die juckende Kopfhaut natürlich lindern kannst. Wir zeigen dir, welche das sind und wie du neuem Kopfhautjucken vorbeugen kannst.

Ständiges Kopfhautjucken kann für die Betroffenen enorm belastend sein und die Lebensqualität stark einschränken.

Viele Shampoos oder andere Produkte versprechen schnelle Hilfe gegen Schuppen, Kopfhautjucken oder andere Probleme. Vielleicht schaffen sie sogar kurzfristig Linderung, verschärfen bei längerer Anwendung aber oftmals die trockene Haut und das Jucken nur.

Zum Glück gibt es natürlichere Wege, deine Kopfhaut zu beruhigen, ohne zu scharfen Chemikalien zu greifen.

Hier zeigen wir dir acht einfache Hausmittel, mit denen du deine juckende Kopfhaut schnell behandeln kannst. Zudem erfährst du, welche Gründe dem lästigen Kopfhautjucken zugrunde liegen können.

Du suchst eine Lösung, um deiner Haut, deinen Haaren und deinen Nägeln etwas Gutes zu tun? Der VitaMoment Beauty-Komplex vereint Jod, Zink, Vitamin C sowie sämtliche B-Vitamine und kann dich auch bei unangenehmen Hautproblemen unterstützen.

1. Acht Hausmittel gegen eine juckende und trockene Kopfhaut

Wenn deine Kopfhaut andauernd juckt, kann das sehr belastend sein. Im Internet finden sich viele Hausmittel gegen juckende Kopfhaut. Wir stellen dir acht Hausmittel vor, mit denen du trockene und juckende Kopfhaut beruhigen kannst. 

Hausmittel 1 gegen juckende Kopfhaut: Teebaumöl

Teebaumöl hat eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung. So kann es dazu beitragen, dass entzündete Stellen schneller abheilen.

Gib für die Anwendung einige wenige Tropfen vom Teebaumöl mit in dein Shampoo und trage es gemeinsam auf deine Kopfhaut auf. Massiere es vorsichtig ein und spüle es anschließend gut aus. Um Hautreizungen zu vermeiden, wende Teebaumöl niemals unverdünnt an. 

Hausmittel 2 gegen juckende Kopfhaut: Apfelessig-Spülung

Eine sogenannte saure Rinse aus Bio-Apfelessig kann den pH-Wert deiner Kopfhaut ins Gleichgewicht bringen und zusätzlich deinen Haaren Glanz verleihen.

Verdünne zwei Esslöffel Apfelessig mit einem Liter Wasser und trage die Mischung nach dem Waschen wie eine Spülung auf die Haare und Kopfhaut auf. Du musst die Spülung nicht auswaschen – der Essiggeruch verfliegt nach kurzer Zeit.

Hausmittel 3 gegen juckende Kopfhaut: Brennnesseltee

Eine Spülung mit Tee aus der Brennnessel kann die Durchblutung deiner Kopfhaut anregen und Juckreiz lindern.

Koche dazu entweder frische oder getrocknete Brennnesselblätter wie einen Tee mit kochendem Wasser auf und lasse die Mischung einige Stunden ziehen. Trage die Tinktur dann auf deine Kopfhaut auf. 

Hausmittel 4 gegen juckende Kopfhaut: Olivenöl

Eine Kur mit Olivenöl kannst du etwa einmal pro Woche anwenden, um deiner Kopfhaut Feuchtigkeit und Pflege zu spenden. Trage das Öl auf die Kopfhaut auf und massiere es sanft ein. Für eine intensivere Wirkung lasse das Olivenöl über Nacht einwirken und spüle es am Morgen gründlich mit einem milden Shampoo aus.

Hausmittel 5 gegen juckende Kopfhaut: Heilerde

Wenn du schnell unter fettigen Haaren leidest und das die Ursache für dein Kopfjucken ist, kannst du Heilerde verwenden. Die mineralienreiche Heilerde kann für eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen eingesetzt werden. Auf der Kopfhaut angewendet, kann sie eine übermäßige Talgproduktion stoppen. Verstopfte Poren werden geöffnet und einer Schuppenbildung entgegengewirkt.

Vermenge einige wenige Esslöffel der Heilerde mit Wasser und trage die Mischung auf deine Kopfhaut auf. Lass sie einige Minuten einwirken, bis die Heilerde getrocknet ist. Spüle die Mischung anschließend sehr gründlich mit lauwarmem Wasser aus.

Hausmittel 6 gegen juckende Kopfhaut: Quark und Honig

Quark oder auch Joghurt spenden deiner Haut Feuchtigkeit, während Honig desinfizierend wirkt. Eine Haarkur daraus kann helfen, wunde Stellen zu heilen sowie deine Kopfhaut zu regenerieren und vor dem Austrocknen zu schützen. 

Für deine Haarkur vermischst du etwa vier Löffel Quark oder Joghurt mit einem Löffel Honig und gibst nach Belieben noch etwas Olivenöl dazu. Ein warmes Handtuch, das du dir während der Einwirkzeit (ca. 20 Minuten) um den Kopf legst, verstärkt die Wirkung zusätzlich. Spüle die Mischung anschließend gut aus.

Hausmittel 7 gegen juckende Kopfhaut: Kokosöl

Dem Öl aus der Kokosnuss werden antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt. Es spendet trockener Kopfhaut Feuchtigkeit und kann dein Kopfjucken stillen.

Nimm etwas Kokosöl in deine Hände, um es durch die Körperwärme flüssig zu machen und massiere es gut in deine Kopfhaut ein. Wasche deine Haare nach einer Einwirkzeit von etwa einer halben Stunde mit einem milden Shampoo, damit sie nicht fettig wirken. Du kannst das Öl auch über Nacht einwirken lassen.

Hausmittel 8 gegen juckende Kopfhaut: Birkenhaarwasser

Ein Haarwasser mit Birkenextrakt kann dir helfen, deine Kopfhaut zu regenerieren und zu pflegen. Schuppen können damit reduziert und trockene Stellen beruhigt werden.

Du bekommst fertig gemischtes Birkenhaarwasser in der Drogerie und in der Apotheke, kannst es dir aber aus Birkenblättern und Wasser auch selbst herstellen. Trage es einfach nach der Haarwäsche auf deine Kopfhaut auf und massiere es leicht ein. Du kannst es ganz nach Belieben einfach im Haar belassen oder es mit Wasser ausspülen.

2. Warum juckt meine Kopfhaut so extrem?

Es kann viele Gründe haben, wieso sich deine Kopfhaut trocken anfühlt oder ständig unangenehm juckt. Wir zeigen dir die häufigsten Ursachen von juckender Kopfhaut.

  • Mangel an Nährstoffen: Besonders wichtig für eine gesunde Haut sind vor allem Zink, B-Vitamine sowie Omega-3-Fettsäuren.
  • Falsche Haarpflege: Zu häufiges Haarewaschen und heißes Föhnen können deine Kopfhaut austrocknen. Die Talgdrüsen produzieren zu wenig Fett.
  • Hormonschwankungen: Ein hormonelles Ungleichgewicht kann zu trockener Haut und Juckreiz auf dem Kopf führen. Vor allem während der Pubertät, der Schwangerschaft und der Wechseljahre kommt es zu Hormonveränderungen im Körper.
  • Stress: Wenn du dauerhaft gestresst bist, werden dir wichtige Nährstoffe entzogen, die für deine Hautgesundheit wichtig sind.
  • Jahreszeiten: Sowohl Sommer als auch Winter können durch äußere Einflüsse Kopfjucken verursachen. Im Winter führen trockene Heizungsluft in Innenräumen sowie die kalte Luft draußen bei vielen Menschen zu Hautproblemen auf dem Kopf. Im Sommer können das UV-Licht und die Hitze der Sonne sowie gechlortes Wasser im Schwimmbad oder Pool die Kopfhaut stark reizen.
  • Krankhafte Ursachen: Ekzeme, Schuppenflechte, Hautpilz, Allergien oder Kopfläuse können ein Jucken der Kopfhaut zur Folge haben.
  • Genetische Veranlagung: Manche Menschen neigen grundsätzlich eher zu einer trockenen Kopfhaut als andere.
  • Rauchen und Alkohol: Alkohol und Nikotin entziehen dem Körper Wasser und wichtige Nährstoffe. Das kann eine trockene Kopfhaut zur Folge haben. 
  • Medikamente: Einige Medikamente (z.B. Diuretika) bewirken einen größeren Flüssigkeitsverlust im Körper, der die Kopfhaut austrocknen lassen kann.
  • Umwelteinflüsse: Schadstoffe aus der Luft können sich auf der Kopfhaut ablagern und dort zu Trockenheit führen.
  • Alter: mit zunehmendem Alter nimmt das Feuchthaltevermögen der Haut ab, was sich als trockene Kopfhaut bemerkbar machen kann. 

3. Woran erkenne ich, dass etwas mit meiner Kopfhaut nicht stimmt?

Musst du dich sehr häufig am Kopf kratzen, vielleicht sogar nachts? Hast du das Gefühl, dass der Juckreiz einfach gar nicht mehr aufhört? Das ist schon ein erstes eindeutiges Anzeichen, dass etwas mit deiner Kopfhaut nicht ganz in Ordnung ist.

Weitere Symptome von Kopfhautproblemen sind:

  • Schuppen
  • Rötungen auf dem Kopf
  • Trockenheit/Spannungsgefühl auf dem Kopf

4. Tipps zur Behandlung einer juckenden Kopfhaut

Wenn du an Juckreiz am Kopf leidest, gibt es zum Glück einige Möglichkeiten, um deinen Beschwerden Abhilfe zu schaffen. Probiere doch mal die folgenden Tipps aus.

Tipp 1 gegen juckende Kopfhaut: Gezielte Nährstoffergänzung

Fehlt es deinem Körper an wertvollen Bausteinen, leidet darunter auch deine Haut und verliert an Vitalität und Struktur. Auch Hauttrockenheit und Juckreiz können eines der Hauptsymptome eines Nährstoffmangels sein. Zu den wichtigsten Nährstoffen für eine gesunde Haut zählen vor allem Jod, Zink, Vitamin C und B-Vitamine.

Nährstoff 1 bei juckender Kopfhaut: Jod

Jod kann zur Erhalt deiner normalen Hautfunktion beitragen. 

Zu den Symptomen einer Jodunterversorgung (Hypothyreose) gehört unter anderem eine trockene und juckende Haut.

Nährstoff 2 bei juckender Kopfhaut: Zink

Zink braucht dein Körper, um die Talgproduktion deiner Haut zu regulieren. Außerdem unterstützt der Mineralstoff die Wundheilung und fördert die Erneuerung deiner Hautzellen. 

Ein Zinkmangel kann sich unter anderem durch Hautausschläge zeigen, die mitunter auch zu juckender Kopfhaut führen können.

Nährstoff 3 bei juckender Kopfhaut: Vitamin C

Vitamin C ist an der Kollagenbildung beteiligt und sorgt so für eine normale Hautfunktion und ein straffes Bindegewebe.

Studien zeigen, dass Vitamin C den Aufbau von Lipiden in der Hautbarriere fördert. Zudem wurde die Fähigkeit der Haut, sich vor Feuchtigkeitsverlust zu schützen, verbessert. 

Nährstoff 4 bei juckender Kopfhaut: B-Vitamine

Die acht B-Vitamine sind maßgeblich an der Erneuerung von Hautzellen beteiligt. Zudem halten sie den Feuchtigkeitshaushalt der Haut aufrecht.

Besonders ein Mangel an Biotin (Vitamin B7) kann zu schuppiger Haut sowie einem roten, ekzemartigen Hautausschlag führen. 

Der perfekte Nährstoffmix für Haut, Haare und Nägel

Du suchst nach einer Lösung, um die Gesundheit deiner Haut bzw. Kopfhaut, Haare und Nägel zu unterstützen? Der VitaMoment Beauty-Komplex vereint hochbioverfügbares Zink und Jod mit der ganzen Palette an B-Vitaminen sowie Vitamin C aus natürlichem Hagebuttenextrakt. Um die Aufnahme in deinen Körper zu optimieren, nutzen wir drei vitaminähnliche Wirkstoffe als extra Aufnahme-Booster.

Der Beauty-Komplex kann deine Haut zum Strahlen bringen und auch bei Beschwerden wie  trockener Kopfhaut und Juckreiz auf dem Kopf helfen.

Meine sehr trockene Haut hat sich wesentlich verbessert. Ich bleibe bei diesem Produkt 

Kurz zur meiner Haut: Ich habe eine trockene Mischhaut mit Akne. Ja, habe erst gezweifelt. ABER, meine Akne ist nun weg!! Ja ,weg :) Ich habe nun eine normale Haut. Mein Hautarzt wollte unbedingt wissen ,wie ich das hinbekommen habe Also Beauty Komplex empfehle ich wirklich super gerne weiter!

Tipp 2 gegen juckende Kopfhaut: Schone deine Kopfhaut

Die falschen Pflegeprodukte, zu viel Hitze, Trockenheit oder Kälte können deiner Kopfhaut zusetzen und sie austrocknen. 

Achte darauf, deine Haare nicht zu oft zu waschen, nutze lauwarmes Wasser und verwende milde Produkte. Vermeide am besten chemische Inhaltsstoffe wie Parfüm, Tenside, Silikone oder Parabene: Diese strapazieren deine Haut und greifen den natürlichen Säureschutzmantel der Kopfhaut an. Hast du den Eindruck, dass deine juckende Kopfhaut von deinem Shampoo herrührt, wechsle das Produkt und schau, ob sich deine Beschwerden bessern.

Im Sommer solltest du darauf achten, deine Kopfhaut vor der Sonne zu schützen, da zu viel Hitze und UV-Strahlung deine Haut austrocknen können. Im Winter kannst du deine empfindliche Kopfhaut mit einer Mütze vor der beißenden Kälte schützen.

Wenn du lange Haare hast, trage diese auch ab und an mal offen. Bindest du die Haare zu oft streng zusammen, belastet das deine Kopfhaut. 

Tipp 3 gegen juckende Kopfhaut: Ernähre dich gesund

Mit einer ausgewogenen Ernährung versorgst du dich mit wichtigen Nährstoffen, die die Gesundheit deiner Kopfhaut fördern können. Bevorzuge dafür frische Lebensmittel und vermeide verarbeitete Produkte.

Auf einen gesunden Speiseplan gehören insbesondere Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte (z.B. Bohnen, Soja, Kichererbsen, Linsen) sowie ungesättigte Fettsäuren aus Oliven- oder Leinöl. 

Meide weitestgehend den Konsum von Alkohol, Koffein und stark gesalzenen Speisen, da diese Stoffe deiner Haut Feuchtigkeit entziehen können.

Zu einer gesunden Ernährung gehört auch eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr. Trinke täglich mindestens 1,5 Liter Wasser, um deine Haut zu straffen und wichtige Körperfunktionen zu unterstützen.

Tipp 4 gegen juckende Kopfhaut: Gönne dir Kopfmassagen

Regelmäßige Kopfmassagen können die Durchblutung deiner Haut fördern, weswegen sie zu jeder Haarwäsche dazu gehören sollten. Du kannst die Massagen auch wunderbar mit der Anwendung eines der oben beschriebenen Hausmittel gegen Kopfjucken kombinieren.

Tipp 5 gegen juckende Kopfhaut: Vermeide Stress

Wenn du zu viel Stress hast, kann dieser dir wichtige Nährstoffe entziehen, auf die deine Haut eigentlich angewiesen ist. Nimm dir daher ausreichend Zeit für dich selbst und bringe dich mit Entspannungsübungen oder leichter Bewegung zur Ruhe.

5. Wann zum Arzt bei juckender Kopfhaut?

Sollten dir keine unserer Hausmittel und Tipps gegen juckende Kopfhaut helfen, suche unbedingt eine Hautärztin oder einen Hautarzt auf. Hinter deiner juckenden Kopfhaut könnte nämlich auch ein ernsthaftes medizinisches Problem stecken. Als mögliche Ursache kommen Erkrankungen und Entzündungen infrage.

Wann du bei juckender Kopfhaut ärztlichen Rat einholen solltest:

  • Wenn du mehrere Wochen oder sogar Monate unter Kopfhautjucken leidest und keine Hausmittel gegen juckende Kopfhaut geholfen haben.
  • Wenn die trockene Kopfhaut deinen Alltag maßgeblich beeinflusst. 
  • Wenn die Symptome einer trockenen Kopfhaut stärker werden.
  • Wenn du dir unsicher bist, ob zum Beispiel eine Erkrankung oder Allergie hinter der trockenen Kopfhaut stecken kann.

6. Unser Fazit zum Thema juckende Kopfhaut

Ständiges Kopfhautjucken kann sehr nervenaufreibend sein und eine große Belastung im Alltag darstellen.

Wir verraten dir, mit welchen Hausmitteln du deinen Beschwerden endlich Abhilfe schaffen kannst. Zusätzlich helfen dir einige Maßnahmen dabei, die Gesundheit deiner Haut aufrechtzuerhalten.

Der VitaMoment Beauty-Komplex ist ideal für dich, wenn du dir mehr Vitalität für deine Haut, Haare und Nägel wünschst. Er vereint Jod, Zink, Vitamin C und B-Vitamine und kann damit auch bei trockener und juckender Kopfhaut unterstützend wirken.

7. Häufige Fragen zum Thema juckende Kopfhaut

Wenn du zu trockener Kopfhaut neigst, kann es helfen, wenn du deine Kopfhaut ab und zu eincremst. Verwende dafür eine feuchtigkeitsspendende Lotion oder einige Tropfen Olivenöl. Trage die Feuchtigkeitscreme oder das Öl am besten abends auf die Kopfhaut auf. Wasche deine Haare morgens mit einem milden Shampoo aus. 
Eine Kruste auf dem Kopf kann auf eine Pilzinfektion der Kopfhaut hinweisen. Auch Verletzungen der Kopfhaut können mit einer Kruste einhergehen. Wenn du eine Kruste auf der Kopfhaut entdeckst, die sich nicht nach einigen Tagen bessert, suche eine Hautärztin oder einen Hautarzt auf.
Eine trockene Kopfhaut kann durch eine Reihe an Ursachen entstehen. Zum Beispiel eine falsche Haarpflege, einen Nährstoffmangel, Hormonschwankungen, eine hohe Stressbelastung oder Umwelteinflüsse. Auch die Einnahme von Medikamenten kann eine trockene Kopfhaut verursachen. Manchmal steckt auch eine Erkrankung hinter trockener Kopfhaut.
Es gibt viele Hausmittel, mit denen du eine trockene Kopfhaut natürlich behandeln kannst. Dazu zählen insbesondere Teebaumöl, Apfelessig, Olivenöl, Brennnesseltee, Heilerde, Quark und Honig, Kokosöl und Birkenwasser.

  • $number
    $title
Weitere Artikel