4 Zink-Wirkungen für einen gesunden Körper

4 Zink-Wirkungen für einen gesunden Körper

Zink ist eines von mehreren essenziellen Spurenelementen, die dein Körper zur Erhaltung seiner Gesundheit benötigt. Es kommt in allen Organen, Geweben, Flüssigkeiten und Sekreten vor. Der Großteil davon (83 %) befindet sich jedoch in deinen Skelettmuskeln und Knochen. 

Da der Körper Zink nicht selbst herstellen kann, musst du es entweder über die Nahrung oder über Nahrungsergänzungsmittel aufnehmen. Schließlich wird Zink für eine Vielzahl von biologischen Funktionen benötigt. Ohne eine ausreichende Versorgung mit Zink wäre dein Körper nicht in der Lage, sich normal zu entwickeln, Infektionen abzuwehren oder richtig zu heilen. Ebenso ist Zink eine wichtige Komponente bei der Bekämpfung diverser Krankheiten.

Erfahre in diesem Beitrag, welche weiteren Zink-Wirkungen deiner Gesundheit zugutekommen.

1. Unterstützt die Immunabwehr und kann helfen, Infektionen und Erkältungen zu bekämpfen

Zink ist für die Aktivierung eines Typs von weißen Blutkörperchen verantwortlich, die T-Zellen (T-Lymphozyten) genannt werden. Diese Zellen sind zentral für die Immunabwehr deines Körpers. Einige dieser T-Zellen sind in der Lage, Krankheitserreger wie Bakterien, Viren oder Pilze zu neutralisieren. Deshalb ist auch dein Immunsystem anfälliger für Krankheiten, die dein Körper sonst abwehren würde, wenn du an einem Zinkmangel leidest. 

Studien1 belegen, dass Zink bei der Entwicklung von Immunzellen helfen und den molekularen Prozess stören kann. Dieser führt dazu, dass sich Schleim und Bakterien in den Nasengängen bilden. Durch seine elektronische Ladung hat ionisches Zink die Fähigkeit, eine antivirale Wirkung auszuüben. Dabei heftet es sich an Rezeptoren in den Epithelzellen der Nase und blockiert deren Auswirkungen.

Eine weitere Studie2 belegt, dass Zink auch bei der Bekämpfung von Erkältungen hilfreich sein kann. Dabei wurden die Probanden, die unter einer Erkältung litten, in zwei Gruppen aufgeteilt. Nur eine davon erhielt Zinkpräparate innerhalb von 24 Stunden nach Auftreten der Erkältungssymptome. Die Forscher stellten fest, dass die Dauer der Symptome im Vergleich zur Kontrollgruppe, die kein Zinkpräparat einnahm, signifikant verkürzt war.

2. Zink kann helfen, Akne zu vermindern und die Wundheilung zu fördern

Zink unterstützt die Produktion von Kollagen, dem am häufigsten vorkommenden Protein im menschlichen Körper. Es ist für die Bildung von Bindegewebe verantwortlich und kommt auch bei der Wundheilung zum Einsatz. Da Zink das Immunsystem unterstützt, verringert es die Anfälligkeit der Haut für Infektionen während der Heilung.

Zink kann zudem bei einer Vielzahl von Hauterkrankungen, wie Akne, Warzen, Rosazea, Ekzemen und Schuppen helfen. 

Seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen dabei, Akne auf natürliche Weise zu reduzieren3.

Einige Experten4 sehen Zink daher als eine vielversprechende Alternative zu anderen Akne-Behandlungen4 an. Das liegt neben der Wirkung auch an den geringeren Kosten und Nebenwirkungen.

Wie hilfreich Zink bei viralen Warzen sein kann, zeigte eine weitere Untersuchung5. Hierbei wurden die Warzen der Probanden mit Zink behandelt. Bei der Mehrheit der Testpersonen kam es zu einer vollständigen Beseitigung der Warzen.

3. Wirkung bei Insulinresistenz und Diabetes

Zinkionen können sich an Insulinrezeptoren binden und Insulinsignalwege aktivieren. Indem Zink das Insulin nachahmt, reduziert es die übermäßige Insulinsekretion der Pankreaszellen. Dies hilft, das Pankreasgewebe vor Schäden zu schützen. Aufgrund der essenziellen Rolle von Zink bei der Verarbeitung, Speicherung und Sekretion von Insulin kann ein Mangel zu einer erhöhten Insulinresistenz führen. 

In Untersuchungen6 wurde festgestellt, dass prädiabetische und diabetische Patienten häufiger einen Zinkmangel aufweisen. 

Beispielsweise berichtet eine Studie an Frauen, dass eine höhere Zinkzufuhr mit der Nahrung das Risiko für die Entwicklung eines Typ-2-Diabetes verringern kann. Eine Meta-Analyse von 22 klinischen Studien bestätigten die signifikanten Vorteile4 einer Zink-Supplementierung für die Blutzuckerkontrolle und die Insulinfunktion.

4. Zink kann einen altersbedingten Sehverlust verlangsamen

Zink kann dazu beitragen, dass deine Sehkraft im Alter intakt bleibt. So scheinen Menschen, die in ihrer Ernährung mehr Zink zu sich nehmen, ein geringeres Risiko für einen altersbedingten Sehverlust (Makuladegeneration) zu haben. Die Forschung7 zeigt, dass die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, die Zink und antioxidative Vitamine enthalten, den Verlust in geringem Maße verlangsamen kann. 

Zink allein, ohne antioxidative Vitamine, hilft den meisten Menschen in einem fortgeschrittenen Stadium jedoch nicht. Es ist aber möglich, dass Menschen mit bestimmten Genen, die sie anfällig für altersbedingten Sehverlust machen, von einer Zinkergänzung profitieren könnten.

Fazit

Zink ist ein bekanntes Hilfsmittel gegen Erkältungen. Doch das Mineral wird auch von denen benötigt, die nicht krank sind und keine beeinträchtigte Immunfunktion haben. Es kommt dem Körper in vielerlei Hinsicht zugute: Es hilft bei der Hormonproduktion, dem Wachstum und fördert eine gesunde Verdauung.

Zudem hat Zink die Fähigkeit, als entzündungshemmendes Mittel zu wirken und Hautkrankheiten wie Akne und Warzen zu bekämpfen. Kein Wunder, dass Zinkmangel zu einer Reihe von Gesundheitsproblemen führen kann, wie z. B. chronischer Müdigkeit, Verdauungsstörungen und hormonellen Problemen.

Dennoch ist Zinkmangel auf der ganzen Welt weit verbreitet. Er tritt typischerweise auf, wenn jemand nicht genügend Lebensmittel isst, die das Mineral enthalten. Dazu gehören insbesondere Veganer und Vegetarier, die sich pflanzlich ernähren und keine Fleisch- oder Milchprodukte zu sich nehmen (die wichtigsten Zinkquellen). Darüber hinaus können Verdauungsstörungen oder eine schlechte Darmgesundheit zu einem Zinkmangel führen.

Wenn du auch Schwierigkeiten haben solltest, auf die empfohlene Tagesmenge von Zink zu kommen, ist unser Daily You Zink-Histidin genau das Richtige für dich. Neben deiner täglichen Zinkdosis enthält es ein weiteres lebenswichtiges Spurenelement: Kupfer. Warum Kupfer? Der Körper verwendet Kupfer zur Energiegewinnung und zur Gesunderhaltung von Knochen, Blutgefäßen, Nerven und Immunfunktionen.

Studien8 haben außerdem ergeben, dass ein hoher Zinkkonsum zu einem Kupfermangel führen kann. Deshalb ist eine ausgewogene Aufnahme dieser beiden Nährstoffe notwendig. Unser Daily You Zink-Kupfer-Komplex enthält daneben auch die Aminosäure Histidin. Es hilft deinem Körper, diese beiden Nährstoffe optimal aufzunehmen.

  • 1
    Efficacy of zinc against common cold viruses: an overview
  • 2
    Zinc for the common cold
  • 3
    Oral zinc sulphate therapy in acne vulgaris: a double-blind trial
  • 4
    Prospective study of zinc intake and risk of type 2 diabetes in women
  • 5
    Topical zinc sulphate solution for treatment of viral warts
  • 6
    Is serum zinc level associated with prediabetes and diabetes?: a cross-sectional study from Bangladesh
  • 7
    A randomized, placebo-controlled, clinical trial of high-dose supplementation with vitamins C and E, beta carotene, and zinc for age-related macular degeneration and vision loss: AREDS report no. 8
  • 8
    MedicalNewsToday: What happens when a person takes too much zinc?

Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich für den Informationsgebrauch und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als Aufforderung einer bestimmten (Nicht-) Behandlung einer Krankheit verstanden werden.

Weitere Artikel
Die richtige Ernährung bei Migräne
Gewicht & Stoffwechsel

Die richtige Ernährung bei Migräne

Häufige Migräne kann dein Leben wirklich negativ beeinflussen. Mithilfe deiner Ernährung kannst du deinen Körper bei Migräne unterstützen...

Jetzt lesen
7 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Kochen & Backen

7 vermeintlich gesunde Lebensmittel

Erkenne vermeintlich gesunde Lebensmittel und verbanne sie aus deinem Einkaufswagen. In diesem Artikel stellen wir dir Alternativen vor.

Jetzt lesen
Versteckter Zucker
Gewicht & Stoffwechsel

Versteckter Zucker

Warum Zucker schädlich ist, hinter welchen Begriffen sich Zucker versteckt und wie du Zucker reduzieren kannst, erfährst du in diesem Bei...

Jetzt lesen