Wie entstehen brüchige Nägel und was kannst du dagegen tun?

Wie entstehen brüchige Nägel und was kannst du dagegen tun?

Mist, schon wieder ist es passiert! Einer deiner Fingernägel ist eingerissen. Besonders ärgerlich, weil es wieder ewig dauern wird, bis dieser nachwächst. Und schön sieht das auch nicht aus. Leider gehört das für dich seit einiger Zeit schon fast zum Alltag und du schämst dich mittlerweile schon richtig für deine spröden Fingernägel.

Brüchige Nägel sind ein Problem, das viele Menschen kennen. Auf Dauer können spröde und eingerissene Nägel allerdings sehr belastend sein. Sie können zu Schmerzen führen, dich in deinen alltäglichen Arbeiten einschränken und dafür sorgen, dass du dich nicht mehr wohl in deiner Haut fühlst.

Die Ursachen für brüchige Nägel sind vielfältig. So kann auch ein Mangel an wichtigen Nährstoffen Schuld daran sein, wenn deine Nägel an Stabilität verlieren. In unserem VitaMoment Beauty-Komplex findest du einen optimalen Mix aus Nährstoffen, die die Gesundheit deiner Nägel unterstützen können. 

Erfahre hier, welche weiteren Ursachen brüchigen Nägeln zugrunde liegen können und was du tun kannst, um wieder schöne Nägel zu bekommen. 

1. Wie entstehen brüchige Nägel eigentlich?

Sind deine Nägel spröde und brechen leicht, kann das viele verschiedene Ursachen haben. Zu den häufigsten Ursachen für brüchige Nägel gehören:

  • Verletzungen des Nagelbettes: Wenn du deinen Nagel anstößt oder dir kleine Verletzungen am Nagelbett zuziehst, kann der Nagel instabil werden und brüchig nachwachsen. Teils führen Verletzungen auch zu Kerben, Rillen oder Verfärbungen. Auch das Tragen zu enger Schuhe kann zu Veränderungen deiner Fußnägel führen. 
  • Chemikalien: Häufiges Händewaschen sowie häufiger Kontakt mit Seife und Reinigungsmitteln können mögliche Ursachen dafür sein, dass deine Nägel dauerhaft austrocknen und so die Substanz der Nägel verloren geht. Auch häufiges Anwenden von Nagellack und Nagellackentferner kann diesen Effekt auf deine Nägel haben.
  • Falsche Pflege: Die richtige Pflege kann deinen Nägeln helfen, schön und stark zu bleiben. Einige Produkte haben jedoch leider den gegenteiligen Effekt und trocknen deine Nägel stark aus.
  • Mangelerscheinungen: Verschiedene Mängel von Nährstoffen in deinem Körper können dafür sorgen, dass deine Nägel brüchig werden.
  • Systemische Erkrankungen: Leidest du unter einer Erkrankung der Leber, Niere oder Schilddrüse, kann sich dieses Problem auch in brüchigen Nägel zeigen. 
  • Medikamente: Manche Medikamente beeinflussen die Nährstoffaufnahme in deinem Körper, wodurch es zu einem Mangel wichtiger Nährstoffe kommen kann. Andere Medikamente (z.B. Blutgerinnungshemmer) machen die Nägel sehr weich oder trocken, sodass sie schneller brechen.
  • Hauterkrankungen: Nagelpilz, Ekzeme oderSchuppenflechte können dazu führen, dass deine Nägel geschädigt werden.
  • Hormonungleichgewicht: Wenn dein Körper eine hormonelle Umstellung vornimmt oder du unter einem Ungleichgewicht leidest, dann kann sich das auch in brüchigen Fingernägeln äußern.

2. Woran erkenne ich ungesunde Nägel?

Wenn deine Nägel schnell einreißen, ist das ein erstes Zeichen dafür, dass etwas mit deinen Nägeln nicht in Ordnung sein könnte.

Darüber hinaus gibt es weitere Symptome, die auf Störungen deiner Nagelgesundheit hinweisen können:

  • Absplittern der Fingernägel: Sind deine Nägel sehr trocken, können sich schnell kleine Stücke davon lösen und abbrechen.
  • Spaltung der Nagelplatte: Hierbei teilt sich der Nagel in zwei Teile, entweder in Längs- oder Querrichtung.
  • Weiße Flecken auf den Nägeln: Hieran sind meistens kleine Verletzungen Schuld, die zu Lufteinschlüssen in den Nägeln führen.
  • Verfärbte Nägel: Gelb, blau, grün oder schwarz - hinter Nagelverfärbungen können Verletzungen, Rauchen, Durchblutungsstörungen oder auch ernsthafte Erkrankungen stecken.
  • Rillen auf den Nägeln: Diese können quer oder längs zur Nagelrichtung verlaufen und auf Mangelerscheinungen oder Infektionen hindeuten.
  • Dellen auf den Nägeln: Diese entstehen häufig durch Hautkrankheiten, wie Schuppenflechte oder Ekzeme.
  • Verformte Nägel: Starke Verformungen können viele Ursachen, wie Verletzungen, Fehlbelastung, Nährstoffmangel oder Krankheiten, haben.
  • Ablösen der Nagelplatte: Auch hier können Quetschungen, hohe Beanspruchung, Erkrankungen oder ein Mangel an Nährstoffen der Grund sein.

Insbesondere wenn du unter stark verformten Nägeln oder unnatürlichen Verfärbungen der Nagelplatte leidest, solltest du diese Probleme ärztlich abklären lassen. Es könnten auch ernsthafte Erkrankungen dahinterstecken.

3. Wie lange dauert es, bis meine Nägel wieder gesund werden?

Die Veränderung deiner Nägel dauert seine Zeit. Das liegt daran, dass das Nagelwachstum ein sehr aufwändiger Prozess ist. Daher wachsen deine Fingernägel nur etwa zwei bis drei Millimeter pro Monat, bei den Fußnägeln sind es noch weniger. Bis sich ein kaputter Nagel vollständig erneuert hat, kann es zwischen sechs und neun Monaten dauern.

4. Was kannst du gegen brüchige Fingernägel tun?

Du kannst mit einfachen Maßnahmen selbst dafür sorgen, dass sich der Gesundheitszustand deiner Nägel verbessert. Hier kommen drei Tipps, wie du brüchige Nägel behandelst oder ihnen vorbeugen kannst.

Tipp 1: Versorge dich mit wichtigen Nährstoffen

Viele Nährstoffe und Vitamine haben einen großen Einfluss auf deine Gesundheit und können dir auch dabei helfen, Nagelprobleme in den Griff zu bekommen. Ein Nährstoffmangel ist zudem einer der Hauptgründe dafür, wenn deine Nägel brüchig und trocken sind.

Damit sich deine Nägel nach Verletzungen erholen können und um neuem Nagelbruch vorzubeugen, solltest du unbedingt die folgenden Nährstoffe durch eine ausgewogene Ernährung aufnehmen:

Komplettlösung für schöne Nägel, Haut und Haare

Um deine Nägel zu kräftigen und ihr Wachstum anzuregen, brauchst du eine große Menge wichtiger Nährstoffe.

Um dir die Aufnahme besonders einfach zu machen, haben wir den VitaMoment Beauty-Komplex entwickelt. Die Kapseln mit Jod, Zink, Vitamin C, allen B-Vitaminen sowie Inositol, Benzoesäure und Cholin geben deinen Nägeln genau die Nährstoffe, die du für ein gesundes Nagel-Wachstum benötigst.

Zink

Zink hat einen wichtigen Einfluss auf den Aufbau deiner Nägel. Der Nährstoff trägt außerdem zur Synthese der Proteine1 Keratin und Kollagen bei, die du für eine gesunde Struktur deiner Nägel brauchst.

Ein Zinkmangel kann sich in Nagelverletzungen oder einem Fehlwuchs der Nägel zeigen. Darum ist es besonders wichtig, dass du dich gut mit Zink versorgst. Zu den zinkreichen Lebensmitteln gehören Fleisch und Fisch, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen sowie Getreideprodukte. 

B-Vitamine

Einige Vitamine aus der B-Gruppe können deine Nagelgesundheit stark beeinflussen2. So kann ein Mangel an Thiamin (Vitamin B1) zu Veränderungen am Nagel und Nagelblutungen führen. Pantothensäure (Vitamin B5) und Biotin (Vitamin B7) können die Stärke deiner Nägel verbessern und so auch bei spröden und brüchigen Nägeln Abhilfe schaffen.

Eiweiß

Eiweiße in Form von Keratin und Kollagen sind die Baustoffe für den Aufbau und Erhalt unserer Nägel. Fehlt deinem Körper wichtiges Protein, siehst du das deinen Nägeln schnell an: sie werden instabil und reißen schneller ein.

Um das zu vermeiden, achte darauf, in jede deiner Mahlzeiten eine hochwertige Eiweißquelle einzubauen. Gut geeignet sind mageres Fleisch, Hülsenfrüchte (z.B. Linsen, Bohnen, Kichererbsen), Sojaprodukte oder ein leckerer Eiweißshake.

Eisen

Auch Eisen ist am Wachstum unserer Nägel beteiligt. Einen Eisenmangel kannst du unter anderem an Rillen an deinen Finger- oder Fußnägeln oder Nagelverformungen erkennen.

Zu den eisenreichen Lebensmitteln gehören insbesondere Fleisch, aber auch Haferflocken sowie Samen und Kerne enthalten das wichtige Spurenelement.

Tipp 2: Nutze Hausmittel für schöne Nägel

Einige Hausmittel können dazu beitragen, deine Nägel zu pflegen, sie geschmeidiger zu machen und so Nagelbruch zu verhindern.

Gut geeignet sind Oliven- oder Mandelöl. Trage dieses regelmäßig auf deine Nägel auf und massiere es vorsichtig in die Nagelhaut ein.

Teebaumöl kann desinfizierend wirken und bei der Behandlung gegen einen Nagelpilz unterstützen.

Achte auch darauf, deine Hände und Nägel mit hochwertigen Hand- oder Nagelcremes zu pflegen, um ihnen Feuchtigkeit zuzuführen. Du kannst die Cremes auch über Nacht einwirken lassen und während des Schlafens zusätzlich Handschuhe tragen, um die Wirkung zu verstärken.

Tipp 3: Schone deine Nägel

Viele Verletzungen am Nagel entstehen durch zu hohe Belastung. Trage bei strapazierenden Arbeiten Gummihandschuhe (vor allem, wenn du mit Chemikalien arbeitest) oder Gartenhandschuhe, um deine Nägel zu schonen.

Fußnägel leiden meistens sehr darunter, wenn dir deine Schuhe nicht richtig passen. Achte bereits beim Kauf darauf, dass du nicht mit den Zehen vorn anstößt und möglichst wenig Reibung an deinen Nägeln entsteht.

Fazit

Wenn deine Nägel ständig abbrechen, kann das nicht nur schmerzen, sondern auch dafür sorgen, dass du nicht mehr wohl in deiner Haut fühlst.

Hinter deinem Problem kann eine Belastung der Nägel durch Verletzungen, aggressive Chemikalien oder auch falsches Schuhwerk stecken. Aber oft ist auch ein Nährstoffmangel Schuld an trockenen und brüchigen Nägeln sowie an unansehnlichen Nagelveränderungen.

Indem du auf die richtige Ernährung mit den richtigen Nährstoffen umstellst, hilfst du deinem Körper bei der Behandlung des Problems. Zusätzlich kannst du deinen Körper noch mit der Nutzung von natürlichen Hausmitteln unterstützen. 

Mit dem Beauty-Komplex stellst du sicher, dass deine Nägel alle benötigten Nährstoffe erhalten. Zudem kann er dich auch bei einem gesunden Wachstum deiner Haare unterstützen sowie für schöne Haut sorgen.

  • 1
    Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to zinc and maintenance of normal skin (ID 293), DNA synthesis and cell division (ID 293), contribution to normal protein synthesis (ID 293, 4293), maintenance of normal serum testosterone concentrations (ID 301), “normal growth” (ID 303), reduction of tiredness and fatigue (ID 304), contribution to normal carbohydrate metabolism (ID 382), maintenance of normal hair (ID 412), maintenance of normal nails (ID 412) and contribution to normal macronutrient metabolism (ID 2890) pursuant to Article 13(1) of Regulation (EC) No 1924/2006
  • 2
    Micronutrients for Hair and Nails

Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich für den Informationsgebrauch und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als Aufforderung einer bestimmten (Nicht-) Behandlung einer Krankheit verstanden werden.

Weitere Artikel