Abnehmen im Urlaub in 6 Schritten

Abnehmen im Urlaub in 6 Schritten

Urlaub! Und dann auch noch All-inclusive. Das ist die meistgebuchte Variante. Ja klar, es ist herrlich, wenn man sich um das Essen nicht kümmern muss und der Bauch vollgepackt wird, bis der Magen mit dem, was da unten ankommt, Tetris spielen muss. Und trotzdem ist der All-inclusive-Urlaub eine hervorragende Möglichkeit, das Körpergewicht in Balance zu halten. 

Wie? Das erfährst du jetzt.

Der Urlaub als Abnehm-Chance

Im Schnitt schleppt der Urlauber ein durchschnittliches Plus von zwei Kilogramm mit nach Hause. Als Erinnerung an die schöne Zeit zwischen schlafen und futtern. Dann kommt man nach Hause und stellt auf der Waage erstaunt fest: „Oh, braune Haut wiegt offensichtlich ein paar Kilo mehr.“

Wo die Seele Urlaub macht, wird der Körper und insbesondere der Verdauungstrakt bis in den Grenzbereich ausgelastet. Der Figur-Frust nach dem Urlaub ist dann vorprogrammiert. 

Gerade im All-inclusive-Urlaub ist eine figur- und gesundheitsverträgliche Ernährung besonders einfach. Ja klar: Zuhause hat man doch gar keine Zeit für gesundes Essen:

  • Zeit zum Einkaufen
  • Zeit zum Kochen
  • Zeit zum Tisch decken
  • Zeit zum Kauen
  • Zeit zum Abräumen
  • Zeit zum Geschirr spülen

Im All-inclusive-Urlaub wird das alles von Dienstleistern übernommen. Und das bei einer enormen Speiseauswahl. Nutze den Urlaub als Abnehm-Chance!

Mit ein paar einfachen Tricks kannst du deinem Körper etwas Gutes tun und vor allem unnötige Zusatzkilos vermeiden. 

Schritt 1: Schlafe deiner Gesundheit und Figur zuliebe aus

Im Urlaub kannst du endlich mal richtig ausschlafen. Damit fangen der Fettabbau und die optimale Regeneration auch schon an. Wer im Urlaub auf einen guten und erholsamen Schlaf achtet, hat im Schnitt deutlich weniger Hunger und wirkt vor allem Dauerstress proaktiv entgegen. Vor allem fehlender Stress lässt dich weniger nach Kohlenhydrat-Massen gieren, da das Stress-empfindliche Hirn nicht ständig nach seinem Lieblings-Benzin Zucker schreit. Und wenn du die Kohlenhydrat-bedingte Blutzucker-Achterbahnfahrt gar nicht erst antrittst, wirst du direkt deutlich weniger Lust nach Essen empfinden und Kalorien sparen. 

Übrigens: Anhaltender Stress führt dazu, dass dein Körper vermehrt Magnesium verbraucht, da der Mineralstoff die Ausschüttung von Stresshormonen wie Adrenalin und Cortisol reguliert. Sind deine Magnesium-Speicher leer, bist du schneller gestresst und auch der Schlaf kann leiden. Nicht ohne Grund wird Magnesium auch als „Schalldämpfer gegen Stress“ bezeichnet. Achte also unbedingt auf magnesiumreiche Lebensmittel oder nutze ein hochwertiges Magnesiumpräparat

Schritt 2: Nutze das erste Kalorien-Inferno strategisch 

Wer ausgehungert von der Anreise als erste Amtshandlung im Urlaubsdomizil das Buffet stürmt, denkt sicherlich als Letztes an seine Figur. „Alles rein, was irgendwo Platz findet". Und das ist auch richtig so! Genau das ist der erste Schritt für den Urlaubs-Figur-Erfolg. Wer sich am ersten Tag so richtig satt isst und sich nichts verbietet, schafft die Basis, in den nachfolgenden Urlaubstagen auch mal in Schrittgeschwindigkeit am Buffet entlangzufahren. Zusätzlich wird mit dem Kalorien-Inferno zum Urlaubsstart auch der Stoffwechsel auf Maximalgeschwindigkeit getuned.

Schritt 3: Sorge für ein reichhaltiges Frühstück voller Vitalstoffe 

Nach einem ausgiebigen Frühstück mit viel Eiweiß, Gemüse und komplexen Kohlenhydraten lässt es sich essenstechnisch mittags mit einem Salat mit etwas Hühnchen bis zum Nachmittagskaffee durchhalten. Dort angekommen reicht es den meisten sicher, zwei Tassen Kaffee mit möglichst wenig Zucker und eben nur einem Stück leckerem Kuchen oder einer Kugel Eis durchzukommen. Aber eben mit Genuss und ohne sich nebenher ablenken zu lassen. 

Vielleicht nutzt du sogar die Chance und genießt regionales Obst, das hat nicht nur weniger Kalorien, sondern liefert ebenfalls tolle Vitalstoffe. Wenn du dich dann abends auf das wunderbar gedünstete Gemüse und die Meeresbewohner, also Fisch und Meeresfrüchte stürzt, aber die Beilagen, also Kartoffeln, Nudeln & Reis, beiseite legst oder zumindest stark reduzierst, dann kann auch deine Insulin-ausschüttende Bauchspeicheldrüse Urlaub machen. Übrigens: Eine leichte Mahlzeit am Abend lässt dich dann auch besser schlafen. 

Schritt 4: Gehe auf Muskel-Entdeckungstour

Gerade im Urlaub, weit weg vom durchgetakteten und routinierten Alltag, lässt das fast überall angebotene Aktivitäten- und Sportprogramm die Möglichkeit, ganz entspannt Neues kennenzulernen. Selbst das Rumhampeln im Meer oder Pool mit den Sprösslingen lässt die Muskeln reinkarnieren. Natürlich kannst du auch am Strand oder auf der Wiese dein Workout machen oder einfach lange Spaziergänge einplanen. Die Muskeln freuen sich über jede Aktivität. Und jedes bisschen mehr Muskeln verbrennt rund um die Uhr Kalorien. Fünf Gründe, warum Muskeln wichtig sind, haben wir hier für dich zusammengefasst. Tipps, um mit Sport anzufangen, erhältst du hier.

Schritt 5: Achte auf Insulin-Auszeit-Pausen

Versuche dir im Urlaub genügend Zeit für deine Mahlzeiten zu nehmen, bewusst zu genießen, dich satt zu essen und dabei vor allem auf dein Sättigungsgefühl zu hören. Zwischen den Hauptmahlzeiten sollte außerdem einfach mal Futterpause sein. Der vorhin genannte Kuchen am Nachmittag bleibt mit der Salat-Strategie am Mittag Figur-neutral. Zusätzliche Kekse, süße Cocktails oder Pizzabrötchen zwischendurch liefern jede Menge Zusatzkalorien, da die meistens eher aus Langeweile und nicht aus Appetit verzehrt werden. 

Schritt 6: Iss viel Eiweiß

Eiweiß ist ein bedeutender Baustein für deinen Körper, der an zahlreichen Prozessen beteiligt ist. Achte daher besonders darauf, auf Eiweißquellen zurückzugreifen. Außerdem sättigt Eiweiß extrem gut und kann möglichen Heißhunger-Attacken vorbeugen. Wenn du zwischen den Mahlzeiten dann doch mal einen Snack brauchst, mache dir am besten einen leckeren Eiweißshake. Ein Eiweißshake eignet sich hervorragend als eiweißreiche Süßspeise, die sättigt und den süßen Jieper ausgleicht.

Daily Protein Shake
Daily Protein Shake
3055 Bewertungen
Geschmack
Himbeer
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Wer aus dem Urlaub nach Hause kommt, hat nicht nur seine Seele regeneriert, sondern die Figur macht dann auch noch eine gute Figur. Wenn du noch mehr Tipps auf die Ohren willst, höre dir unseren Podcast zur gesunden Ernährung im Urlaub an.

Das Wichtigste zusammengefasst

Zu Beginn iss dich richtig satt. Morgens am Buffet auch mal mit landestypischem Obst den Bauch füllen. Komm schon, Nutella gibt’s auch zu Hause! Die Gewohnheit darf also auch mal Urlaub machen.

Mittags gibt’s einen großen Salat oder leichte Kost mit mehr Gemüse und Fisch oder Fleisch mit einer feinen Soße dazu, abends darf das dann gerne wiederholt werden und die eingesparten Kohlenhydrate dann in einen Teller voll Nachtisch investiert werden. Zwischen den Mahlzeiten ist Futterpause und am besten probierst du dich durch das angebotene Aktivitäten- und Sportprogramm. So einfach, so lecker, so gesund.

Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich für den Informationsgebrauch und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als Aufforderung einer bestimmten (Nicht-) Behandlung einer Krankheit verstanden werden.

Weitere Artikel
VitaMoment Abnehmhelfer
Gewicht & Stoffwechsel

VitaMoment Abnehmhelfer

Du erfährst, wie unsere Abnehmhelfer dich bei deiner Ernährungsumstellung und Diät gesund, lecker und abwechslungsreich unterstützen können.

Jetzt lesen
Unsere Top Tipps gegen Hitze
Gewicht & Stoffwechsel

Unsere Top Tipps gegen Hitze

In diesem Artikel erfährst du, warum Hitze für unseren Körper belastend sein kann und wie du ihn unterstützen kannst.

Jetzt lesen