Eiweißversorgung

5 Gründe, warum Muskeln so wichtig sind

Geschrieben von VitaMoment Team
Aktualisiert am

Muskeln hast du überall in deinem Körper. Dein kleinster Muskel ist zum Beispiel der Musculus stapedius, der durch seine Muskelkontraktion dein Innenohr vor zu lauten Geräuschen schützt.

Mit etwa 6,5 mm Länge ist er ziemlich klein im Vergleich zu deinem größten Muskel, dem großen Gesäßmuskel, der über 50 cm lang sein kann. Er verbindet deine Hüfte mit Knie und du nutzt ihn beispielsweise, um aus dem Sitzen aufzustehen.

Neben diesen beiden Muskeln bist du insgesamt mit über 650 verschiedenen Muskeln ausgestattet, ohne welche du nicht überlebensfähig wärst. Aber wozu brauchst du diese ganzen Muskeln?

Inhaltsverzeichnis

Grund #1: Du kannst dich bewegen

Hättest du keine Muskeln, könntest du dich gar nicht bewegen.

Zusammen mit Sehnen und Bändern bilden deine Muskeln den Stütz- und Bewegungsapparat deines Körpers.

In diesem komplexen System sind deine Muskeln der aktive Teil. Durch ständiges Anspannen und Entspannen der Muskelfasern bewegen sie deine Knochen in den Gelenken.

Mit der Kraft deiner Muskeln hältst du deinen Körper aufrecht, stützt deine Wirbelsäule und bewegst dich fort.

Grund #2: Du verletzt dich nicht so schnell

Nun hat niemand gar keine Muskeln, sondern die Muskeln sind bei jedem vorhanden.

Durch regelmäßige Beanspruchung der Muskeln lassen sich diese aber trainieren, sodass die Muskeln bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sind.

Steuerst du nicht durch regelmäßigen Sport aktiv dagegen, verliest du ab deinem 30. Lebensjahr pro Jahr rund einen Prozent an Muskelmasse. Ohne Sport hättest du also bereits mit 65 Jahren 35 Prozent deiner ursprünglichen Muskelmasse verloren.

Durch eine verringerte Muskelmasse bist du anfälliger für Verletzungen:

  • Schwache Muskulatur: Du ziehst dir bei Stürzen schneller Knochenbrüche zu.
  • Verringerte Beinkraft: Du bist wacklig auf den Beinen.
  • Geschwächte Rückenmuskulatur: Du hast eine vorgebeugte Körperhaltung.

Ein trainierter Bewegungsapparat hält dich beweglich. Gleichzeitig verbessert das Training deine eigene Körperwahrnehmung und deine Balance.

Muskeln können auch in jedem Alter aufgebaut werden. Es ist also nie zu spät für das Training.

Grund #3: Du frierst nicht so leicht

Muskeln setzten Energie um. Als Folge der Muskelarbeit entsteht Körperwärme.

Da Muskeln auch in Ruhe ständig arbeiten, wärmen sie permanent – auch wenn du gerade tatenlos herumsitzt oder entspannt im Bett liegst.

Sie sind also so etwas wie die Heizung von deinem Körper. Sind deine Muskeln gut ausgeprägt, wird dir auch nicht so schnell kalt.

Die geringere Muskelmasse ist auch ein Grund, warum Frauen schneller als Männer frieren. Im Schnitt sind bei Frauen rund 25 Prozent der Körpermasse Muskeln, während es bei Männern im Durchschnitt 40 Prozent sind.

Und die ständige Aktivität deiner Muskeln hat noch einen weiteren Vorteil.

Grund #4: Du nimmst besser ab

Das ständige Anspannen und Entspannen deiner Muskeln verbraucht Energie in Form von Kalorien. Hast du mehr Muskeln, verbrauchst du folglich auch mehr Kalorien.

Durch das regelmäßige Training deiner Muskulatur hast du also nicht nur eine Heizung, die dich wärmt, sondern auch ganze Kraftwerke, die dich beim Abnehmen unterstützen. Wie genial ist das denn!

Grund #5: Du bist seltener krank

Eine starke Muskulatur kann deinen Körper nicht nur unterstützen, sondern auch entlasten.

So belegen einige Studien, dass deine Muskel- und Knochenmasse in einem direkten Zusammenhang mit dem Risiko stehen, an Osteoporose zu erkranken.

Mit einer ausgeprägten Muskelmasse sinkt dein Osteoporose-Risiko.

Viel Eiweiß für mehr Muskeln

Wie du siehst, hat eine gut ausgeprägte Muskulatur einige unverzichtbare Vorteile. 

Doch damit ist es noch nicht getan. Damit dein Körper nämlich neue Muskeln aufbauen kann, ist er auf das entsprechende Baumaterial angewiesen. Muskeln bestehen aus Proteinen, also solltest du unbedingt eine eiweißreiche Ernährung sicherstellen.

Eiweißreiche Produkte wie ein Protein-Shake, Protein-Brot, Protein-Tassenkuchen, Protein-Pancake oder Protein-Eis können dir dabei eine hilfreiche Unterstützung sein. Du findest die sinnvollen Ergänzungen für deine Eiweißversorgung allesamt in unserem Online-Shop.

Weitere Artikel