Kleine Erdnuss-Apfel-Kuchen

Aufgrund der Eigröße und der Bananengröße kann der Teig sich von der Konsistenz leicht verändern. Sollte der Teig zu flüssig oder zu trocken wirken, etwas mehr Mehl oder etwas mehr Apfelmark unterrühren.

Nährwerte

pro pro Kuchen
kcal
119
KH
16g
Protein
7g
Fett
6g

Empfohlene Utensilien

  • 2 mittlere Schüsseln
  • Gabel
  • Küchenmixer
  • Backblech mit Backpapier

Zutaten

Für 20 kleine Kuchen
Teig
für den Belag:
  • 50g
    Apfelmark
  • 30g
    Erdnussbutter
  • 1/2
    Apfel
  • 2EL
    Erdnüsse (naturbelassen)
  • Zimt

Zubereitung

  • 1
    Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • 2
    Die Butter leicht erwärmen.
  • 3
    Haferflocken, Mehl, Backeiweiß, Backpulver, Natron, Zimt und Salz miteinander mischen.
  • 4
    Erythrit mit der Butter, Apfelmark und der Erdnussbutter verrühren.
  • 5
    Nun das Ei hinzugeben, Bananen grob zerkleinern und ebenfalls mit in den Teig rühren.
  • 6
    Mit einem Küchenmixer zu einem Teig vermixen. Die trockenen Zutaten mit der flüssigen Mischung vermengen.
  • 7
    Aus dem Teig kleine Kuchen formen.
  • 8
    Blech bei 200 Grad ca. 15-20 Minuten im Backofen lassen.
  • 9
    Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen.
  • 10
    Für den Belag den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Jeden Minikuchen mit Apfelmark bestreichen, eine Apfelscheibe darauf legen, Erdnussbutter und Erdnüsse darüber träufeln. Wahlweise noch eine Prise Zimt darüber streuen.
Weitere Rezepte