Unsere Top Tipps gegen Hitze

Unsere Top Tipps gegen Hitze

Auch wenn wir weitestgehend mildere Temperaturen in den meisten Regionen Deutschlands haben, so kommt doch hin und wieder eine heftige Hitzewelle vor. Einige tangiert Hitze vielleicht weniger, doch vielen Menschen gehen diese Hitze oder auch bereits wärmere Temperaturen ganz schön an die Substanz. Für den Körper kann es extrem belastend sein, denn er muss Schwerstarbeit leisten. 

Wie wir unseren Körper dabei unterstützen können, erfährst du in diesem Beitrag.

1. Was Hitze im menschlichen Organismus bewirkt

Der Körper ist die ganze Zeit damit beschäftigt, seine Körpertemperatur zu regulieren. Wenn diese zu sehr steigt, zerfallen körpereigene Eiweiße. Um dem entgegenzuwirken, muss der Organismus auf Hochtouren Schweiß produzieren. Diese Flüssigkeit, die den Körper kühlen soll, wird über die Schweißdrüsen an die Haut abgegeben und verdunstet dann. Die Hitze bewirkt außerdem, dass sich die Blutgefäße erweitern. Dadurch sinkt der Blutdruck, also muss das Herz verstärkt die Pumpleistung regulieren. Im Extremfall kann dies zu einem Hitzeschlag führen. Wenn der Körper es nicht mehr schafft, durch Schwitzen und Gefäßerweiterung Wärme abzugeben, kann die Sauerstoffversorgung leiden und möglicherweise Organe geschädigt werden.

2. Wer ist besonders bei Hitze gefährdet?

Insbesondere Kinder, ältere Menschen, Schwangere, Übergewichtige und Menschen mit Vorerkrankungen sind durch warme Temperaturen einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Kinder schwitzen weniger, sie können daher beschwerlicher Temperaturen ausgleichen. Bei den anderen genannten Gruppen besteht die Gefahr darin, dass die Regulierung der Temperatur wesentlich langsamer verläuft. Wenn dann auch noch Erkrankungen vorliegen, ist der Organismus zusätzlich belastet.

3. Tipps für deine Ernährung bei Hitze

Es gibt bestimmte Lebensmittel, die du an heißen Sommertagen meiden solltest und solche, die besonders zu empfehlen sind.

1. Achte darauf, dass du an heißen Tagen besonders viel trinkst

Ausreichend Trinken ist nicht nur lebensnotwendig, sondern auch eine wichtige Voraussetzung dafür, dass du leistungsfähig bist und dich wohlfühlst. Schließlich besteht der menschliche Körper zu fast zwei Dritteln aus Wasser. Trinke regelmäßig über den Tag verteilt – nicht erst, wenn du Durst empfindest. Bei sehr hohen Temperaturen kann dein Bedarf auf das Drei- bis Vierfache steigen!

Empfehlenswerte Durstlöscher sind immer auf Wasserbasis und enthalten möglichst wenig Kalorien. Sollte dir Leitungs- oder Mineralwasser zu langweilig sein, kannst du dem Wasser durch die Zugabe von Kräutern, Geschmackspulver wie unser Daily Flavour, Obst oder auch mit dem nach Zitrone schmeckendem Magnesiumcitrat einen interessanteren Geschmack geben. 

Auf Alkohol sollte weitestgehend verzichtet werden. Dieser entzieht dem Körper neben dem vermehrten Schwitzen zusätzlich Wasser. Insbesondere für Menschen mit einem empfindlichen Magen ist es zudem ratsam, nicht übermäßig viele eiskalte Getränke zu konsumieren. Andernfalls könnten Magenschmerzen die Folge sein. 

220g Dose mit VitaMoment Daily Flavour Geschmackspulver im Geschmack Kirsche
Kirsche
Erdbeer
Apfel-Zimt
8 Geschmäcker
verfügbar
Mehr erfahren
Mehr erfahren

2. Verzehre Obst & Gemüse mit hohem Wassergehalt

Frisches Obst und Gemüse versorgt dich nicht nur mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen, sondern kann auch ganz nebenbei deine Wasserspeicher auffüllen. Gurke, Tomate, Wassermelone, Beeren und Grapefruit sind alles Lebensmittel, die einen hohen Wassergehalt aufweisen und dabei auch noch gut schmecken. 

Ob pur, im Salat oder im Joghurt - probiere dich durch und finde die Gemüse- und Obst-Sorte, die dir schmeckt und dich so den ganzen Sommer lang erfrischt.

3. Nimm kleine Mahlzeiten zu dir

Üppige Mahlzeiten, die hinzukommend auch noch sehr fettreich sind, sollten im Sommer bestenfalls gemieden werden. Denn das bedeutet für deinen Magen-Darm-Trakt jede Menge Anstrengung, die sich nicht selten mit Bauchschmerzen, Völlegefühl und Trägheit bemerkbar macht.

Setze daher lieber auf kleine und leichte Mahlzeiten, die gut verdaulich sind. Overnight-Oats, ein Quinoa-Salat, eine kalte Suppe und ein fruchtiger Protein-Shake sind super Möglichkeiten für sommerliche Speisen. Schaue dich für Inspiration doch einmal in unserer Rezeptsammlung um.

4. Scharfe Gerichte unterstützen bei der Schweißproduktion

Es klingt paradox, doch scharfe Gerichte helfen tatsächlich an sonnenreichen Tagen. Nicht ohne Grund wird in heißen Ländern oft scharf gegessen. Du kennst bestimmt das ansteigende Hitze-Gefühl, wenn du etwas stark Gewürztes isst. Dabei öffnen sich deine Poren, was wiederum das Schwitzen fördert. Schweiß ist die körpereigene Klimaanlage. Dein Körper kann bei dem Verzehr von scharfem Essen schneller und besser abkühlen. 

Wie wäre es also mit einem Chili sin Carne oder Chili con Carne oder einer scharfen Tomatensuppe? Taste dich aber langsam ran. Zu viel Schärfe kann deinen Magen reizen.

5. Achtung bei rohen Eiern, Fleisch und Fisch

An heißen Tagen besteht bei rohen Eiern, Fisch und Fleisch eine besonders hohe Salmonellengefahr. Insbesondere für Kleinkinder, Schwangere und immungeschwächte Menschen besteht ein gesundheitliches Risiko. Fleisch und Fisch sollten daher immer gut durchgebraten werden. Tatar, Sushi und Tiramisu sind im Hochsommer eher ungeeignete Mahlzeiten.

Lege beim Einkauf Fleisch und Fisch als Letztes in den Einkaufskorb und verwende für den Transport nach Hause unbedingt Kühltaschen. So kannst du die Kühlkette so gut wie möglich einhalten.

6. Das große Grillen

Ein Sommer ohne BBQ wäre doch kein richtiger Sommer. An besonders heißen Tagen ist ein deftiger Grillabend dennoch nicht unbedingt zu empfehlen. 

Wenn der Grill aber schon einmal glüht, dann im besten Fall zu zartem Bio-Fleisch ohne Marinade, Gemüse-Spieße und Fisch wie Lachs oder Forelle greifen. Salate lieber selbst machen und so auf unnötige Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe verzichten.

Achtung Kalorienfalle! Hinter Tomatenketchup, Knoblauch-Dip und Salat-Dressing versteckt sich oftmals jede Menge Zucker. Checke beim Einkauf deshalb gut die Nährwertangabe. 

7. Genieße ein Eis als kalte Erfrischung

Bei steigenden Temperaturen steigt auch die Lust auf erfrischende Schleckereien. Herkömmliches Eis schmeckt zwar lecker, enthält jedoch meistens viel Zucker. Für einen perfekten Eisgenuss erhältst du in unserem Shop unsere beliebte Protein-Eismischung. Als Grundzutat setzen wir in unserem Proteineis anstelle von Sahne und Zucker auf ein zertifiziertes Kollagen-Hydrolysat. Das wichtige Eiweißbausteinchen hält das Bindegewebe in Schuss, den Bewegungsapparat vital und macht dein Eis extra cremig!

VitaMoment Daily Kitchen Protein Eis im Geschmack Erdbeer
Daily Kitchen Protein Eis
96 Bewertungen
Pfirsich
Limone
Erdbeer
3 Geschmäcker
verfügbar
Mehr erfahren
Mehr erfahren

4. Weitere Empfehlungen, die dich durch die heißen Tage bringen

  • in den Morgenstunden lüften 
  • Sonnenschutz anbringen und abdunkeln
  • Vorhänge befeuchten (nur bei trockener Hitze)
  • Gefäße mit Wasser aufstellen
  • Ventilator einschalten - achte darauf, nicht permament einem Zug ausgesetzt zu sein
  • lauwarm duschen
  • Sonnencreme, Hut & Co verwenden
  • an kühlen Orten und nicht in direkter Sonne aufhalten
  • intensives Sportprogramm auslassen
  • Bewegung insbesondere in der Mittagshitze vermeiden

Fazit

Hohe Temperaturen sind für unseren Organismus eine ziemliche Belastung. Durch das Vermeiden weiterer negativer Einflüsse und das Berücksichtigen bestimmter Maßnahmen kannst du deinen Körper gezielt unterstützen. Achte besonders an den heißen Tagen auf deine Ernährung, die vor allem wasserhaltig und leicht sein sollte. Intensives Schwitzen kann allerdings zu Mineralstoffverlusten führen, deswegen wäre die Einnahme insbesondere von Magnesium empfehlenswert, um Muskelkrämpfe zu verhindern.

Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich für den Informationsgebrauch und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als Aufforderung einer bestimmten (Nicht-) Behandlung einer Krankheit verstanden werden.

Weitere Artikel
Abnehmen im Urlaub in 6 Schritten
Gewicht & Stoffwechsel

Abnehmen im Urlaub in 6 Schritten

Mit wenig Aufwand kehrst du auf deiner nächsten Reise ohne Extra-Gepäck auf den Hüften heim und lässt vielleicht sogar ein paar Kilos am ...

Jetzt lesen
VitaMoment Abnehmhelfer
Gewicht & Stoffwechsel

VitaMoment Abnehmhelfer

Du erfährst, wie unsere Abnehmhelfer dich bei deiner Ernährungsumstellung und Diät gesund, lecker und abwechslungsreich unterstützen können.

Jetzt lesen