5 schnelle Tipps, wenn dein Proteinshake zu süß ist

5 schnelle Tipps, wenn dein Proteinshake zu süß ist

Bevor wir eine neue Geschmacksrichtung von unserem Daily Protein Shake anbieten, feilen wir so lange am Geschmack, bis wir zu 100 Prozent zufrieden sind.

Und bei jeder Produktneuheit ist euer Feedback einfach überwältigend. Wir freuen uns immer riesig über die vielen positiven Rückmeldungen am Telefon oder in der VitaMoment-Facebook-Gruppe.

Hin und wieder bekommen wir die Frage gestellt, was du tun kannst, wenn dir der Geschmack zu süß ist. Hier gibt es mehrere Lösungen, die wir dir in diesem Beitrag vorschlagen möchten.

Tipp 1: Mit geschmacksneutralem Pulver strecken 

Wenn dir der Geschmack einer unserer Daily Protein Shake Geschmacksrichtungen zu süß ist, dann kannst du es nach Belieben mit der geschmacksneutralen Variante strecken.

Daily Protein Shake
Daily Protein Shake
5107 Bewertungen
Neutral
Geschmack
Neutral
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Du kannst insgesamt die gleiche Menge an Eiweißpulver wie sonst auch nehmen, aber teilst sie in je einen Anteil Daily Protein Shake deiner Geschmacksrichtung und den anderen Anteil Daily Protein Shake Geschmacksneutral, zum Beispiel:

  • 15 g Daily Protein Shake einer beliebigen Geschmacksrichtung
  • 15 g Daily Protein Shake Geschmacksneutral

Dein Protein-Shake schmeckt dann nur etwa halb so süß, als wenn du die ganze Menge vom Eiweißpulver deiner Geschmacksrichtung verwenden würdest.

So kannst du ganz einfach deine Proteinshakes strecken, ohne an Eiweißmenge einzubüßen. 

Tipp 2: Daily Protein Shake Geschmacksneutral als Basis für einen eigenen Geschmack

Das Tolle an unserem geschmacksneutralen Eiweißpulver ist, dass du den Geschmack nach deinen Wünschen gestalten kannst.

Eiweißshake mit Daily Flavour

Du kannst das geschmacksneutrale Pulver als Basis nutzen und deinem Eiweißshake mit Daily Flavour den gewünschten Geschmack geben. Die Geschmackspulver sind kalorienarm und in vielen leckeren Sorten erhältlich. So hast du für deine Eiweißshakes noch ein paar weitere Geschmacksrichtungen zur Auswahl, die wir so (noch) nicht als Daily Protein anbieten.

Schon kleinste Mengen reichen hier aus, um deinem Shake mehr Abwechslung zu verleihen. In der Dosierung bist du ganz frei, sodass du deinen Eiweißshake nach deiner persönlichen Vorliebe damit süßen kannst. Beginne am besten mit einer sehr kleinen Menge und steigere diese dann, bis du die optimale Süße für dich gefunden hast.

Daily Flavour Geschmackspulver
Winter-Orange
Vanille-Sahne
Erdbeer
9 Geschmäcker
verfügbar
Mehr erfahren
Mehr erfahren

Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem Eiweißshake mit Limonen-Geschmack?

Eiweißshake mit Obst

Das geschmacksneutrale Daily Protein kannst du nach deinen Wünschen mit verschiedenen Zutaten kombinieren. Besonders Obst eignet sich sehr gut, um einen fruchtigen Geschmack zu bekommen. Gleichzeitig nimmst du dadurch auch einige gesunde Vitamine auf.

Probiere deinen Shake doch mal mit Beeren, einer Banane oder anderen Früchten deiner Wahl. Diese kannst du einfach gemeinsam mit dem Proteinpulver und der Flüssigkeit in einen Mixer geben.

Tipp 3: Andere Flüssigkeit wählen

Kuhmilch enthält von Natur aus etwa 5 Gramm Milchzucker auf 100 ml. Ein Shake mit 300 ml Milch hat so schon stolze 15 Gramm Zucker. Die Milch ist also ohnehin schon leicht süß, bevor du überhaupt den Daily Protein Shake in den Mixbecher hinzugefügt hast.

Es lohnt sich daher mal eine vegane Milchalternative wie Reismilch oder Mandelmilch auszuprobieren. Diese haben viel weniger Zucker und schmecken darum nicht so süß. Oder du probierst es mal mit Wasser, wenn das enthält absolut gar keinen Zucker. Vielleicht könnte das schon den entscheidenden Unterschied machen.

Tatsächlich schmecken uns einige Sorten besser mit Kuhmilch, andere mit Mandelmilch und wiederum andere mit Hafermilch. Hier ist deine Kreativität gefragt!

Tipp 4: Flüssigkeitsmenge variieren

Auf unserer Dose steht die Anwendungsempfehlung, 30 Gramm vom Daily Protein Shake mit 300 ml Flüssigkeit zu mischen. Es spricht nichts dagegen, wenn du dich nicht an diese Empfehlung hältst und ein anderes Mischverhältnis wählst.

Nimm doch zum Beispiel mal die gleiche Menge an Eiweißpulver, aber erhöhe die Flüssigkeit auf 500 ml. Das sorgt nicht nur dafür, dass dir der Shake weniger süß schmeckt, sondern führt gleichzeitig zu einer gesteigerten Aufnahme von Flüssigkeit.

Tipp 5: Kochen und backen mit Daily Protein

Wenn dir alle vorherigen Tipps nicht helfen und dir unser Shake dennoch zu süß schmeckt, kannst du auch mal probieren damit zu backen. Der Daily Protein Shake eignet sich hervorragend für Kuchen, Kekse, Pfannkuchen, Desserts, Muffins, Eis und sonstige süße Leckereien.

Schau für Rezepte gern mal in die VitaMoment-Facebook-Gruppe. Im VitaMoment Koch- und Backbuch findest du ebenfalls diverse Rezepte mit dem Daily Protein Shake.

Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten den Geschmack und vor allem die Süße zu variieren, wenn du dir einen Eiweißshake machst.

Falls dir dein Shake zuvor zu süß gewesen sein sollte, wird dir mit Sicherheit einer dieser Tipps helfen können.

Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich für den Informationsgebrauch und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als Aufforderung einer bestimmten (Nicht-) Behandlung einer Krankheit verstanden werden.

Weitere Artikel
4 Personen lachen und halten ihre Hände in der Mitte zusammen
Gewicht & Stoffwechsel

Die Figur-Booster-Erfahrungen unserer Teilnehmer

Unzählige Teilnehmer unserer Figur-Booster-Challenge konnten bereits über positive Auswirkungen und Veränderungen berichten. Wir wollen d...

Jetzt lesen