16 Darmreinigung-Erfahrungen der VitaMoment Darmkur Teilnehmer

16 Darmreinigung-Erfahrungen der VitaMoment Darmkur Teilnehmer

Verdauungsprobleme können die Lebensqualität massiv einschränken, denn der Darm ist das Zentrum unserer Gesundheit. Kommt es zu einer Störung der Darmflora, können lästige Blähungen, ein permanentes Völlegefühl, die unerklärliche Gewichtszunahme oder sogar chronische Krankheiten die Folgen sein. 

Die gute Nachricht: Gibst du deinem Darm etwas Zeit und die richtigen Nährstoffe, dann können die belastenden Beschwerden wieder verschwinden.

Mehrere tausend Menschen konnten mit der VitaMoment 3-Phasen-Darmkur ihre Beschwerden eindeutig reduzieren oder sogar ganz in Luft auflösen. Nicht nur typische Magen-Darm-Beschwerden konnten eingegrenzt werden, viele Kunden berichten von einer Verbesserung ihrer Haut, ihrer Allergien sowie einer Steigerung des Wohlbefindens.

Die VitaMoment Darmreinigung greift das Problem an der Wurzel, denn oft ist ein schlechtes Verhältnis von „guten“ und „schlechten“ Bakterien die Ursache für die Probleme der Bauchmitte. 

Innerhalb von nur 30 Tagen kannst du dieses Ungleichgewicht der Bakterienstämme mit der Darmkur wieder herstellen. Dazu siedelst du zunächst mit Hilfe von unseren hochdosierten Milchsäurebakterien, neue “gesunde” Bakterienstämmen als Samen in der zerpflückten Darmflora an.

Diese neuen “Blumensamen” werden anschließend mit unserem Darm-Wellness-Drink “gedüngt”. Die enthaltenen wertvollen Ballaststoffe und Pflanzenextrakte bilden die optimale Lebensgrundlage für die neu angesiedelten Bakterienstämme, sodass die Ausbreitung beschleunigt wird und die “schlechten” Bakterienstämme verdrängt werden. 

link

Während der gesamten Darmkur bist du nicht auf dich allein gestellt. Dich erwartet ein begleitendes Coaching-Programm mit vielen Videos und einem Handbuch mit kinderleichter Anleitung, das dir ergänzend zu dem positiven Effekt der Milchsäurebakterien und dem Darm-Wellness-Drink hilfreiche Tipps für eine darmschonende Ernährung liefert.

Wir wollen die Erfahrungen unserer Darmkur-Teilnehmer in diesem Artikel mit dir teilen, die ihre Beschwerden mit der Darmkur maßgeblich reduzieren konnten und ein unbezahlbares Wohlfühl-Gefühl zurückerlangen konnten.

1. Verbesserter Stuhlgang 

Ein täglicher Bestandteil der Darmkur ist der Darm-Wellness-Drink, ein Wohlfühlgetränk für deine Bauchmitte. Das Pulver enthält Ballaststoffe aus Leinsamen, Akazienfaser und Flohsamenschalen. Diese haben die tolle Eigenschaft, stark aufzuquellen, wenn sie mit Flüssigkeit in Kontakt kommen. Sie bilden dann eine reinigende und schützende Schleimschicht. Außerdem sorgen die Ballaststoffe für ein längeres Sättigungsgefühl und regen die Darmbewegung an. Sie vergrößern das Stuhlvolumen, wodurch sich auch der Stuhlgang verbessern kann.

Im Rahmen der Darmkur werden noch weitere präbiotische Lebensmittel integriert, dafür erhalten unsere Teilnehmer eine praktische Einkaufsliste und Rezepte.

Ich hatte vor der Darmkur nicht wirklich Verstopfung oder so, aber dennoch häufig das Gefühl, dass meine Verdauung eher träge ist und mir der Stuhlgang nicht immer ‘leicht fiel’. Durch die Darmkur ist der Stuhlgang voll in Schwung gekommen und ich weiß jetzt, worauf es bei der Lebensmittelauswahl ankommt. - Jasmin 

2. Weniger Reizdarm-Schübe 

Ein Reizdarm stellt durch einhergehende Magenkrämpfe und Verdauungsbeschwerden eine große Belastung dar. Hier können insbesondere die hochdosierten Milchsäurebakterien von VitaMoment zu einem neuen Lebensgefühl verhelfen.

Ich habe schon lange mit einem Reizdarm zu kämpfen. Immer wieder Bauchkrämpfe und plötzliche Durchfälle. Laut Arzt konnte nichts gefunden werden. Ich bin auf die VitaMoment Darmkur gestoßen und habe einen überzeugenden Erfahrungsbericht gelesen. Ich bin so froh, dass ich die Darmkur durchgezogen habe. Seitdem habe ich 90 % weniger Reizdarm Probleme. Viele neue Routinen und Lebensmittel behalte ich mir bei, mir geht es einfach so viel besser damit. - Michaela

3. Verstopfung loswerden

Bleibt das zerkaute Essen bei der Verdauung zu lange im Darm, können Verstopfungen auftreten. Das passiert in der Regel dann, wenn du dich generell falsch ernährst, zu wenig Ballaststoffe aufnimmst, zu wenig bewegst oder zu wenig trinkst.

Je länger dein Darm durch Lebensmittel wie Zucker oder Weizen herausgefordert wird, umso stärker ist deine Darmflora geschwächt. Die hochdosierten Milchsäurebakterien unserer Darmkur unterstützen dich beim Aufbau einer gesunden Darmflora. Sie versorgen dich täglich mit rund 26 Milliarden koloniebildenden Einheiten aus unterschiedlichen Milchsäurekulturen. Dabei bewirken sie eine Ansiedlung zahlreicher nützlicher Bakterien und helfen dabei, schlechte Bakterienstämme zu bekämpfen.

Ich leide seit Jahren unter chronischer Verstopfung. Es ist wirklich belastend, teilweise konnte ich mehrere Tage überhaupt nicht auf Toilette gehen. Gerade im Urlaub war das immer furchtbar. Ich habe schon ein paar Mal versucht an meiner Ernährung etwas zu ändern, aber es hat sich nicht wirklich was getan. Mir fiel es irgendwie auch total schwer, weil ich mir hilflos vorkam und nicht wusste wie ich das alles eigentlich angehen sollte. Mein Hausarzt konnte mir auch nicht wirklich helfen, er hat mir Medikamente verschrieben, aber ich wollte nicht, dass das der Dauerzustand ist. Durch die Empfehlung einer Bekannten bin ich dann auf die Darmkur gestossen. Sie hatte mir von ihren Erfahrungen mit der Darmreinigung erzählt und ich habe mich daraufhin sofort angemeldet. Ich habe so unglaublich viel gelernt und bin so tausendfach dankbar, endlich kann ich wieder regelmäßig auf Toilette gehen. - Christine 

4. Keinen Blähbauch mehr haben

Ein aufgeblähter Bauch stört nicht nur vor dem Spiegel, sondern ist auch noch sehr unangenehm. Oftmals drückt der Knopf der Hose noch zusätzlich in den Bauch, was die Schmerzen nur noch verstärkt. Wenn du auch darunter leidest und den Blähbauch loswerden willst, könnte auch bei dir eine Darmkur funktionieren.

Das Schwierigste an einem Blähbauch sind für die meisten Betroffenen die peinlichen Blähungen, die auch in unpassenden Situationen unkontrolliert auftreten können. Wenn du dieses Problem nach ein paar Wochen der Ernährungsumstellung nicht mehr hast, wird das ein ganz neues Lebensgefühl mit sich bringen.

Blähungen treten meist durch ein Ungleichgewicht der verschiedenen Bakterienstämme in deinem Verdauungstrakt auf. Unsere Darmkur bringt in nur 3 Phasen die Bakterien wieder ins Gleichgewicht und die Beschwerden lösen sich in Luft auf…

Fühle mich ohne meine Blähbauch viel fitter und ausgeglichener! Bin so froh, die Ruhestörer ausgemacht zu haben. War meine zweite, aber bestimmt nicht die letzte Darmkur! Danke an das Team und die Community! - Marion
Seit so Ende Dezember hab ich super regelmäßigen Stuhl und auch mehrmals am Tag. Vorher war alle drei Tage mal. Auch die Blähungen sind zurückgegangen. Ich achte immer noch darauf, Gluten und Zucker zu reduzieren. - Matthias

5. Seltener unter Durchfall leiden

Durchfallerkrankungen sind sehr verbreitet und äußern sich durch einen sehr flüssigen und häufigen Stuhlgang innerhalb kurzer Zeit. Dabei gilt zu differenzieren, ob eine kurzzeitige Durchfallerkrankung vorliegt oder die gestörte Darmaktivität anhält. Aber auch andere Erkrankungen wie Diabetes, das Reizdarm-Syndrom sowie entzündliche Magen-Darm-Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa führen zu Durchfällen. 

Bei der chronisch entzündlichen Darmerkrankung Colitis ulcerosa ist die oberflächliche Schleimhaut des Dickdarms undicht, sodass Darmbakterien durch die Schleimhaut ins Körperinnere gelangen können. Tiefere Darmwandschichten bleiben anders als bei Morbus Crohn vom Entzündungsprozess unberührt. Die Umstellung auf eine darmschonende Kost kann mitunter dazu führen, dass sich die Symptome verbessern.

Trotz der aktuell schwierigen Lage (bin selbstständig im Einzelhandel) kann ich die gesunde Ernährung durchziehen. Ich habe super Erfolge erzielt. Von täglichen Durchfällen, an schlechten Tagen bis 20-mal, habe ich jetzt 1-mal täglich einen normalen Stuhlgang. – Bärbel.
Ich bin auch sehr froh, dass ich die Darmreinigung gemacht habe. Es war sehr spontane Entscheidung mit vielen Hoffnungen. Die letzte Zeit ging es mir überhaupt nicht mehr gut. Habe ständige Rückenschmerzen, Sodbrennen, Bauchkrämpfe und Durchfall gehabt. Und was soll ich sagen: Es hat sich gelohnt!!! Mir geht es blendend!!! Erste 3 Tage habe ich Kopfschmerzen gehabt (Kaffee Entzug, ich liebe Kaffee überalles) aber sehr schnell habe ich gemerkt das es mir besser geht und Verzicht auf bestimmte Sachen mir guttut. Nie wieder Sodbrennen, keine Rückenschmerzen, kein Bauchweh mehr usw. Und einen schönen Nebeneffekt - 8 kg sind weg (mach aber auch intermittierendes Fasten). Nächstes Jahr bin ich mit Sicherheit wieder dabei. Ich möchte mich bei dem VitaMoment Team und allen Teilnehmern bedanken für die schöne Betreuung, interessante Fragen und Antworten. Es hat Spaß gemacht. - Alla
Meine Colitis ulcerosa ist durch die Ernährungsumstellung zum Stillstand gekommen und ich habe einen viel besseren Stuhlgang. - Biggi
Ich habe eine Colitis. Seit der Darmkur letztes Jahr hatte ich keinen Schub mehr und keine Medikamente mehr gebraucht. – Verena

6. Lästiges Aufstoßen ist Vergangenheit

Wird zu viel Magensäure produziert, kann dies zu lästigem Aufstoßen und schmerzhaften Sodbrennen führen. Die erhöhte Magensäureproduktion ist die Reaktion des Magens auf schwer verträgliche Lebensmittel. Darunter fallen extrem fettige Speisen, zuckerhaltige Lebensmittel wie Süßigkeiten, Weizenprodukte, scharfe Gewürze, Kohlensäure, aber auch Alkohol und Nikotin, genauso wie Stress und Sorgen können die Beschwerden verursachen.

Mit der präbiotischen, probiotischen, ballaststoffreichen und basischen Ernährung in der Darmkur wird wieder für ein gesundes Milieu gesorgt.

Ganz lieben Dank erstmal an alle!!! Mein Sodbrennen ist weg. Der Fokus liegt nun einfach auf anderen Dingen als auf Kaffee, Alkohol, Schweinefleisch, aber vor allem Zucker! Dadurch, dass ich endlich 5 kg verloren habe, werde ich auf jeden Fall in der Richtung weiter machen...und beim nächsten Mal wieder dabei sein. – Wanda
Ich bin froh, dass ich mich endlich für die Darmkur angemeldet habe. Als erstes: vielen lieben Dank ans Team für eure Unterstützung. Als zweites: ich habe kein Sodbrennen mehr gehabt. Ohne Kaffee geht es ganz gut und im Moment vermisse ich ihn noch nicht. Ich werde einiges beibehalten (hoffe ich zumindest). Ich freue mich über die nebenbei verlorenen 3 Kilo. Es gibt auch bei mir ein Wiedersehen. – Halka

7. Bessere Verträglichkeit von Lebensmitteln

Entzündungsprozesse, die durch eine entzündungsfördernde Ernährung ausgelöst werden, können auch die Verträglichkeit von bestimmten Nahrungsmitteln beeinflussen. Stellst du deine Ernährung auf überwiegend entzündungshemmende Lebensmittel um, kann es auch passieren, dass du die gleichen Lebensmittel wieder besser verträgst.

Die ganzen letzten Jahre habe ich meinen Blähbauch auf Laktose geschoben, jetzt weiß ich endlich Bescheid! Kein Arzt hat mir mal den Tipp gegeben, mögliche Unruhestifter, die als Laie ja nicht kannte, mal wegzulassen! Die Darmkur war das Beste, was ich machen konnte! – Steffi
Ich habe seit ca. 2 Jahren eine Laktose- und Fruktoseintoleranz und muss seit dem schon auf einiges verzichten. Ich war in den letzten 2 Jahren immer mal wieder bei Arzt, da ich trotz des Verzichtes auf Zucker und Milchprodukte immer Beschwerden in der Darmgegend hatte. Auch die Einnahme von nur Milchsäurebakterien von einem anderen Anbieter hat mir nicht allzu viel gebracht. Da ich dem Experten Patric Heizmann schon seit einigen Jahren verfolge bin ich letzten Endes auch auf die Vitamoment Darmkur gestoßen und habe mir gedacht ich probier das mal aus, noch schlechter wird es mir davon ja nicht gehen. Also gesagt, getan und das große Paket bestellt. Nun ist die Darmkur seit einiger Zeit beendet und mir geht es bedeutend besser als zuvor. Ich kann tatsächlich wieder Zucker zu mir nehmen ohne, dass mein Darm gleich eine wilde Party feiert. Ich habe nun auch die meiste Zeit wenig bis keine Beschwerden mehr, was mich ungemein erleichtert. Die letzten 2 Jahre war ich so gut wie nie beschwerdefrei. Mein Fazit zu der Darmreinigung ist also, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat sie zu machen und ich habe mir fest vorgenommen, die Darmreinigung 1-2x im Jahr zu wiederholen, je nachdem wie gut es mir geht. An dieser Stelle nochmal vielen Dank. - Tobias

8. Infektanfälligkeit eindämmen

Unser Darm ist das Zentrum unseres Immunsystems. Läuft der Darm also nicht rund, kann sich das auf deine körpereigene Abwehr stark bemerkbar machen. Als Konsequenz können ständige Infekte und Erkältungen eine große Herausforderung für dein Immunsystem sein. Es ist also von großer Bedeutung, dass du mit einer gesunden Darmflora für ein stabiles Immunsystem sorgst.

Grundvoraussetzung ist eine blühende Darmflora mit vielen guten Bakterien zu pflegen. Durch die Einnahme der probiotischen Milchsäurebakterien nimmt dein Körper Nährstoffe, Vitamine und Mineralien besser auf. Zusätzlich stabilisieren die Milchsäurebakterien das leicht saure Milieu und stärken die Barrierefunktion der Darmschleimhaut.

Ich war regelmäßig krank, habe gefühlt jede Erkältung mitgenommen. Erst durch das Auseinandersetzen mit der Darmgesundheit wurde mir bewusst, dass Darm und Immunsystem unmittelbar zusammenhängen. Ich habe die Darmkur das erste Mal vor zwei Jahren gemacht und mache sie nun regelmäßig 2-3 Mal im Jahr. Ich fühle mich so viel gesünder, ich hatte nicht einmal wieder eine Erkältung. Natürlich achte ich stark auf meine Ernährung und nehme auch bestimmte Nahrungsergänzungen zusätzlich ein, aber ich bin mir sicher, dass mein Darm vor der Darmsanierung die Nährstoffe nicht richtig verarbeiten und weitergeben konnte. Jetzt ist es mir einfach wichtig, präventiv für eine gesunde Darmflora dauerhaft zu sorgen. - Susanne

9. Allergie-Ausbrüche reduzieren

Eine Pollen- oder Hausstauballergie ist eine Überreaktion des Immunsystems. Probiotische Bakterien interagieren direkt mit dem Immunsystem, regulieren dessen Aktivität und verringern auf diese Weise die permanenten Überreaktionen des Immunsystems. Bei vielen Betroffenen konnte die Lebensqualität deutlich verbessert werden.

Frühblüher und Hausstauballergie, ade! Ich bin happy!!! Damit hätte ich nicht gerechnet. Gewichtsverlust war nicht eingeplant, aber minus 2 kg nehme ich gerne auch noch mit. – Ursula
Meine Allergien sind seit der Darmkur deutlich, deutlich weniger. Normalerweise hätte ich jetzt schon seit etwa 2 Monaten Antiallergika eingenommen. Dieses Jahr habe ich gerade jetzt erst leichte Symptome aufgrund der Birkenpollen. Auch was Nahrung angeht, vertrage ich seither deutlich mehr. – Regina
Thema Heuschnupfen: ich wollte nur berichten, dass ich nach der Darmkur im Februar noch immer fast symptomlos bin trotz starker Belastung (bin Landwirt) und normalerweise starkem Heuschnupfen. – Nicole

10. Hautbild verbessern

Unsere Haut spiegelt oftmals den Zustand unserer Darmflora wieder. Ist die Darmflora beschädigt, können Nährstoffe nicht richtig aufgenommen werden und Schadstoffe haben leichtes Spiel in unseren Organismus einzudringen. Dies zeigt sich ebenfalls durch schlechte Haut: Pickel, Akne, Ekzeme, Neurodermitis oder Rosacea sind häufige Auswirkungen.

Vielen Dank für die Erfahrung, die ich mit dieser Darmkur machen konnte. Meine Haut ist besser, meine Neurodermitis nicht mehr so schlimm. Alles in allem super!!! Ich bin beim nächsten Mal bestimmt wieder dabei!!! - Nadja
Meine Haut ist besser geworden, ich habe bissl abgenommen. Ich brauche den Kaffee nicht mehr wirklich und habe noch immer keine Lust auf Nudeln, Brot usw. Bin seit 5 Tagen fertig und mir fehlt der Darmdrink. - Ellen
Ich habe meine Neurodermitis (und Rosacea) durch die erste Darmkur "in den Griff" bekommen. Bei mir lag es nicht an der Laktose, sondern am Gluten und in zweiter Linie am Zucker. Nach der Darmkur habe ich Gluten ganz weggelassen und habe jetzt seit Januar keinen Ausschlag mehr. Zucker habe ich wieder in Maßen zu mir genommen - die Rötung im Gesicht kommt und geht dann je nachdem. Ich kann die Darmkur also wärmstens empfehlen (bin gerade an meiner Zweiten). - Barbara
Ich bin seit 30 Jahren Neurodermitikerin. Ich habe letztes Jahr im Oktober eine Darmsanierung durchgeführt und bin seitdem sozusagen sauber. Keinen einzigen Schub hatte ich seitdem und bin sogar meine Pollenallergie losgeworden. Ich habe eine ganz andere Lebensqualität bekommen. – Alexandra
Ich habe selbst Neurodermitis und habe im Januar die erste Darmkur gemacht. Ich fühlte mich generell in der ersten Woche nicht gut, das zeigte sich auch, aber nicht nur, an der Haut. Da ich gerade vorher schon ziemliche Ekzeme hatte (Jahreszeit bedingt und viel Zucker gegessen über Weihnachten), hat es sich nicht verschlechtert, sondern war einfach schlecht. Ich kann Dir nicht mehr genau sagen, ab wann es sich gebessert hat, aber: In der dritten Phase der Darmkur hatte ich NICHTS mehr. Auch nach der Darmkur, als ich wieder Zucker (jedoch kein Gluten und Kaffee) zu mir genommen hatte, blieb das tolle Hautbild noch über ein halbes Jahr. Jetzt, durch zu viel Zucker in der Adventszeit und Jahreszeit, ist meine Haut wieder sehr trocken geworden und die Neurodermitis zeigt sich wieder. Aber nicht so schlimm wie früher! Bei mir war es eindeutig das Gluten, und in zweiter Linie der Zucker. - Petra

11. Schlaf optimieren

Die Darmgesundheit nimmt auch Einfluss auf deinen Schlaf. So kann eine gestörte Darmflora dazu beitragen, dass du dich nachts im Schlaf nicht richtig erholst und häufig aufwachst, weil dein System auf Hochtouren arbeiten muss. Die Konsequenz, du hängst am Tag durch, fühlst dich antriebslos und müde.

Durch die Einnahme der guten Darmbakterien sorgst du dafür, dass sich deine Verdauung beruhigt und regeneriert. Eine oftmals unterschätzte Voraussetzung für einen qualitativ erholsamen Schlaf.

Ich kann ENDLICH wieder viel besser schlafen und muss nur noch 2-mal die Nacht aufstehen, um zur Toilette zu gehen! Das ist sooooo toll und bringt so viel mehr Energie für den Tag. Außerdem werden meine Schweißausbrüche viel seltener (Wechseljahre) und das Gewicht geht merklich runter – Tina
Fühle mich sehr wohl in meinem Körper, welcher bereits an Umfang und Gewicht abgenommen hat. Mein größtes Highlight ist das Durchschlafen ohne Erwachen an Nachtschweiß. Bin sooo dankbar. – Sascha

12. Fitter im Alltag sein

Wenn du nicht die Kraft hast, die du für deinen Alltag brauchst, kann das sehr frustrieren. Eine Ursache für deine Abgeschlagenheit kann auch im Darm liegen.

Ich kann nur sagen, ich fühle mich fit und vital, habe gefühlt mehr Energie und es geht mir gut. – Nadine
Herzlichen Dank für alles, liebe VitaMoment-Team! Ich bin tagsüber fit und munter. Meine Bauchschmerzen sind weg. – Daniela
Ich war morgens wacher, konnte leichter aufstehen und war motiviert mich an die vorgegebene Struktur zu halten. Das Ernährungstagebuch war hilfreich sich bewusst Zeit zu nehmen. Das Gemüse und Gewürze sind mir wieder wichtiger geworden. Der Stuhlgang wurde wieder regelmäßiger. Ich fühle mich jetzt wieder wohl in meiner Haut, auch der Bandscheibenvorfall scheint zurückgegangen zu sein. Das ist wunderbar. - Margarete

13. Gewichtsabnahme ankurbeln

Wichtig: die Darmkur ist keine Diät. Durch die Einnahme der Darmreinigung-Produkte, einer gesunden Ernährung, Bewegung, ausreichend guter Schlaf und stressreduzierenden Maßnahmen bringst du deinen Darm wieder auf Vordermann und die Verdauung gerät wieder in Schwung. Dies kann zu einer Gewichtsabnahme beitragen. Durch die Sanierung bestimmter schlechter Bakterien, die sich von Zucker ernähren und eine Gewichtszunahme fördern, kann auch die Gewichtsabnahme angestoßen werden. 

Ich habe 5 kg abgenommen und ich bin so froh, dass ich die Darmkur gemacht habe. Ich hatte mich vorher total falsch ernährt. Jetzt weiß ich, dass ich kein Gluten und Weizen brauche, das hat mir sehr geholfen ..... ich bleib dabei. - Conny
Durch diese Darmreinigung beginnt mein Körper jetzt endlich überschüssige Kilos loszulassen. - Christina
Da ich keine Waage mehr habe, weiß ich nicht, wie viel ich während der Darmreinigung abgenommen habe. Gemessen hab ich mich (leider) auch nicht. ABER: mein Gürtel zeigt 2 Löcher enger. - Yvonne
Ich habe sage und schreibe in den nun 5/6 Wochen 6 kg abgenommen! War gar nicht mein Ziel, zumal ich durch meine gesunde Lebensweise schon immer normal gewichtig bin. Aber dennoch freut es mich mega! - Marina

14. Wohlbefinden erlangen

Unser Organismus muss sehr viel Energie aufbringen, um trotz einer gestörten Darmflora die unzähligen Prozesse und Aufgaben zu meistern. Nach und nach werden zwangsläufig Einsparungen gemacht, die Folge wir werden häufiger krank, reagieren mit diversen Beschwerden, nehmen zu.

Dadurch, dass oftmals die Aufnahme lebenswichtiger Nährstoffe durch die zerpflückte Darmflora verhindert wird, stecken wir in einem verflixten Teufelskreis. Darunter leidet das gesamte Wohlbefinden, die Stimmung ist häufig bedrückt. Unglaublich, was die Teilnehmer unserer Darmsanierung berichten, wie sich ihr Allgemeinzustand verändert hat. Lies selbst:

Seit der Darmreinigung im letzten Monat geht es mir blendend. Als wäre in meinem Körper der Knoten geplatzt und wir sprechen endlich dieselbe Sprache - mein Körper und ich - was die Mengen, aber auch das Angebot angeht. Minus 4 Kilo ohne Krampf oder Kampf. Vielen Dank für eure genialens Produkt an uns. – Roswitha
Hallo Ihr Lieben, ich bin im Endspurt. Die Darmreinigung war meine Rettung. Durch privaten und beruflichen Stress und eine Weiterbildung hatte ich keine Zeit mehr für Sport und meine Belohnung waren Mampferei und Rotwein, Kaffee in rauen Mengen...also hab ich zugenommen und mich total unwohl gefühlt, war unleidlich.... Ich bin 5 kg leichter... wow!! Und ich fühle mich sauwohl, hab Energie und bin motiviert und entspannter... Daaaankeee! Ich bin euch so dankbar. – Doreen
Hallo, also wir sind total begeistert. Mein Mann und ich haben anfangs auch etwas Zwicken im Unterleib, Blähungen und leichtes Unwohlsein gehabt. Die gute Beratung, danke, beruhigte uns und wir hielten durch. DANKE DANKE DANKESCHÖN können wir nur sagen. Wir sind mehr als zufrieden. Fühlen uns wohl und haben auch Gewicht verloren. Ich habe schon viel mit Patric Heizmann erreicht und muss auch jetzt wieder die Produkte, ihn und sein ganzes Team loben. Wir essen wieder viel bewusster und haben auch nicht so viel Heißhunger. Die Kommunikation über die Community ist auch prima. Also wir machen es wieder und wollen weiterhin so gesund essen. Danke auch für die Rezepte. - Ulma
Für mich hat sich meine Einstellung zu mir selbst geändert. Denke, dass ich das auch nach außen ausstrahle. Habe das Gefühl, etwas selbstbewusster z.B. im Beruf zu sein. Denke auch, dass ich die Darmreinigung nächstes Jahr irgendwann wiederholen werde. Danke an das Vitamoment-Team und an die Community für die Unterstützung und auch Anregungen. - Birgit
Meine Darmreinigung ist heute zu Ende gegangen und ich muss festhalten, ich bin von dem Konzept absolut überzeugt. Von den Milchsäurebakterien und dem Darmwellnessdrink über das Hand-/Tagebuch, bis hin zu Patrics Videos und der Community ist alles sehr stimmig und ich hatte niemals das Gefühl, dass es mir schwerfallen könnte, die Darmreinigung bis zum Ende durchzuziehen. Ich hatte in meinem Leben zwar nie Magen-Darm-Probleme, muss aber gestehen, dass ich durch meine Fresskapaden mein Verdauungssystem jahrelang malträtiert habe. Die Darmreinigung hat mir sehr gut getan. Eine wohlige innere Ruhe kehrte nach 3 Tagen bei mir ein. Kaffee, Brot und andere Nahrungsmittel mit hohem glykämischen Index wegzulassen waren zuvor die Herausforderung für mich. Danach hat es mir nur noch Spaß gemacht. Ich habe 8 kg in diesen 30 Tagen abgenommen, obwohl ich kein Sport getrieben habe und mich nur auf die Entspannungsübungen konzentrierte. Vor allem fermentierte Produkte wie Kefir, Joghurt oder Sauerkraut habe ich neu kennen und auch lieben gelernt. Ich werde mit Sicherheit bald wieder eine Darmsanierung machen, das ist besser als jede Diät. Bis dahin werde ich einige Elemente aus der Darmreinigung in meinen täglichen Ernährungsplan übernehmen. Vielen Dank an das Vitamoment-Team, mir hat diese Darmreinigung viele Glücksmomente gegeben und den Weg zu einem bewussteren, gesünderen Leben beschert. - Hans

15. Schmerzen lindern

Ein kaputter Darm kann sogar so weit auf unseren gesamten Organismus wirken, dass Schmerzen am Bewegungsapparat oder Migräne auftreten können. Alle Strukturen hängen miteinander zusammen, so sind die Organe, also auch der Darm über Faszien, mit der Wirbelsäule und unseren Muskeln verbunden.

Ein verstopfter und gereizter Darm zieht an diesen Strukturen, was sich als Schmerzen bemerkbar macht. Wenn die Faszien durch zu viele vom Darm abgewehrte Fremdkörper verkleben, kann es zu Faszienverklebungen, außerdem zu kleinen Entzündungsherden und entsprechend zu Beschwerden kommen.

Da ich über den Zusammenhang von Migräne und Darm gelesen hatte, beschloss ich kurzfristig mich anzumelden. Nun bin ich seit über 7 Wochen Migränefrei und überglücklich. Auch meine Familie ist überglücklich und freut sich mit mir, denn Migräne belastet nicht nur den Patienten, sondern auch das Umfeld. Viele Termine (beruflich oder mit Freunden) mussten verschoben werden, die Lebensqualität leidet und die Migräne hat mich immer aus heiterem Himmel getroffen. – Jana 
Mal ganz abgesehen von der fantastischen Abnahme (was nicht der Grund für die Darmkur war), die ich durch die Kur erreicht habe, ging es mir grundsätzlich sehr gut. Ich fühlte mich wohl. Das allerwichtigste aber, ich hatte plötzlich keine Rückenschmerzen mehr! Dazu muss ich sagen, dass ich seit Jahren als chronischer Schmerzpatient gelte! Vielleicht war es auch nur ein Zufall oder aber ich konnte durch die Darmreinigung stille Entzündungen loswerden Ich würde diese Darmreinigung einfach jedem empfehlen! Dem Körper tut es definitiv gut! - Andrea
Nun habe ich die 2. Darmreinigung für mich beendet. Fand es wieder toll und habe für mich wieder Unruhestifter ausfindig gemacht. Danke an das gesamte Team für die Entwicklung und Bereitstellung dieser vielen Rezepte dieser Kur. Werde nächstes Jahr wieder dabei sein. Meine Fibromyalgie ist damit fast verschwunden bzw. hat sich um einiges gebessert. - Uta

16. Bewusste Ernährung erlernen

Im Coaching wirst du sehr viel über gesunde Ernährung und deine bisherigen (Ess-) Gewohnheiten lernen. Für viele ist dies einer der größten AHA-Effekte. In verständlich und unterhaltsam aufbereiteten Videos erklären wir dir, wie der Darm funktioniert und wie du mit deiner Ernährung und deinen Gewohnheiten zu deiner Gesundheit und Wohlbefinden beitragen kannst.

Du lernst, was “Unruhestifter” wie zucker- und weizenhaltige Lebensmittel auslösen können und wie du mit “Erholungshelfern” und “Vitalmachern” deine Darmflora und damit deine Darmgesundheit wieder herstellen wirst. Dafür haben wir jede Menge Lebensmitteltipps, köstliche Rezepte und eine praktische Einkaufsliste für dich ausgearbeitet. 

Was für mich der größte Erfolg war bzw. mir viel gebracht hat, war das grundsätzliche Überdenken und Realisieren in welchen festgefahrenen Gewohnheiten wir waren. Wir haben uns vorher auch schon gesund mit viel Gemüse und Obst ernährt. Aber das vor Augen geführt zu bekommen und über die Nahrungsmittel erneut nachzudenken ist einfach unbezahlbar. Da hat mich die Kur um einiges "reicher" gemacht. Wir werden jetzt zwar wieder z.B. Kaffee trinken und Gluten essen, aber definitiv in anderen Mengen und auf die neu gewonnenen Alternativen zurückgreifen bzw. bewusst einbauen. - Natascha

Warum eine Darmreinigung auch für dich sinnvoll ist?

Durch die Erfahrungen unserer Kunden wissen wir, Verdauungsprobleme können die Lebensqualität massiv einschränken. 

Stell dir vor, das ständige Unwohlfühl-Gefühl in deiner Bauchmitte, die Durchfälle, die lästigen Verstopfungen gehören der Vergangenheit an. Deine Lebensfreude nimmt wieder zu. Deine Gedanken kreisen nicht mehr ausschließlich um Essen, Stuhlgang und Blähungen.

Natürlich ist jeder individuell und die Beschwerden und Verbesserungen können bei jedem ganz unterschiedlich verlaufen. Der Darm ist in seinem Aufbau und seiner Funktionsweise hochkomplex, deswegen nimm dir etwas Zeit bis du die Auswirkungen auf deine Lebensqualität beurteilst.

Was auf jeden Fall bereits sehr viel zählt, ist, dass du ganz bestimmt einen verbesserten Alltag durch die neuen Erkenntnisse und Gewohnheiten durch die Darmreinigung gewinnen wirst. Das bringt ohne Frage ein ganz neues Lebensgefühl mit sich.

Außerdem wirst du durch die Einnahme der Produkte der Darmreinigung für ein besseres Gleichgewicht deiner guten Darmbakterien sorgen, was ganz gewiss einen positiven Effekt auf deine Gesundheit haben wird.

Nutze diese Gelegenheit und drücke den Reset Knopf.

Ein Versuch ist es allemal wert, die Darmreiniung auszuprobieren, was meinst du? Die Ergebnisse unserer Teilnehmer zeigen eindeutig, dass ihnen die Darmsanierung gut getan hat.

link

Und noch etwas: Bei einer Darmreinigung geht es nicht immer nur um eine unmittelbare Verbesserung von Symptomen, sondern auch um Gesundheitsvorsorge. Indem du täglich sehr gut für dich sorgst, können Dysbalancen oder Krankheiten gar nicht erst auftreten. Falls dich denn doch mal etwas erwischen sollte, kann dein Körper besser damit fertig werden.

Bist du noch unsicher, ob die Darmkur etwas für dich ist? Vielleicht können dir diese Fragen & Antworten dabei helfen:

Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich für den Informationsgebrauch und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als Aufforderung einer bestimmten (Nicht-) Behandlung einer Krankheit verstanden werden.

Weitere Artikel
Frau frustriert auf der Waage
Gewicht & Stoffwechsel

11 Gründe warum du nicht abnimmst

In diesem Artikel erfährst du 11 mögliche Gründe, warum du nicht abnimmst. Außerdem verraten wir dir Tipps und Tricks, die du unbedingt k...

Jetzt lesen