30 Fragen und Antworten zur Darmsanierung von VitaMoment

30 Fragen und Antworten zur Darmsanierung von VitaMoment

Verdauungsprobleme sind für viele Menschen ein Tabuthema. Vielleicht geht es dir auch so. Anfangs hat der Bauch hin und wieder gezwickt, inzwischen ist jede Mahlzeit eine Qual. Essen gehen in der Öffentlichkeit? Ausgeschlossen.

Du musst dich aber nicht länger mit dieser misslichen Lage abfinden. Innerhalb von nur 30 Tagen bringen wir deinen Darm mit der 3-Phasen-Darmkur wieder auf Vordermann. Nicht ohne Grund ist die 3-Phasen-Darmkur eines der beliebtesten Produkte von VitaMoment. Mehrere Zehntausende konnten damit bereits ihren Darm sanieren und die lästigen Verdauungsbeschwerden stoppen.

Dass dir die Entscheidung für die 3-Phasen-Darmkur eventuell schwerfällt und im Vorwege einige Fragen bei dir aufkommen, können wir gut nachvollziehen. Vielleicht hast du bislang angenommen, dass dir so eine Kur sowieso nicht helfen wird. Oder du hast schon so einen vollgepackten Alltag, dass du jetzt nicht noch eine vermeintlich aufwändige Darmkur unterkriegst.

Damit du jetzt eine optimale Entscheidungsgrundlage hast, beantworten wir dir in diesem Artikel die 30 häufigsten Fragen, die uns zu der 3-Phasen-Darmkur gestellt wurden. 

1. Was kann ich mit der Darmkur bewirken?

Im Darm sitzt die Wurzel allen Übels, er ist das Zentrum, das den gesamten Körper bis in die kleinste Zelle versorgt. Unsere Darmkur unterstützt deine Abwehr und stellt das Darmgleichgewicht auf natürliche Weise wieder her. Deine Verdauungsbeschwerden wie Blähungen, Völlegefühl oder Durchfall sind ganz klar ein Zeichen, dass Störenfriede deinem Darm zu schaffen machen und selbst winzig kleine Unruhestifter die gesamte Verdauung durcheinander bringen können. 

Mit der VitaMoment Darmkur möchten wir innerhalb von 30 Tagen deine Darmflora beruhigen und erneuern. Damit du am Ende der Kur dein angenehmes Bauchgefühl zurückerlangst, ohne täglich von Verdauungsbeschwerden geplagt zu sein. Der Blähbauch schwillt ab und du fühlst dich wieder wohl in deiner Haut. Dadurch entwickelt sich ein neues Selbstbewusstsein und die Lebensfreude steigt.

Meinem Bauch geht es wesentlich besser, der Blähbauch ist weg und ich habe nebenbei 3,5 kg abgenommen." – Elke D.

2. Bei welchen Beschwerden eignet sich die Darmkur?

Ein aufgebrachter Darm verschafft sich häufig Aufmerksamkeit durch Völlegefühl, Blähungen und Durchfall. Auch Sodbrennen, ein Reizdarm oder Verstopfungen zeigen, dass der Darm nicht rund läuft. 

Du würdest vielleicht nicht unbedingt vermuten, dass die Darmgesundheit auch mit deiner Immunabwehr zusammenhängt. Bist du jemand, der sich häufig mit Erkältungen rum plagt und so gut wie jeden grippalen Infekt mitnimmt? Tatsächlich kann dies ebenfalls darauf hindeuten, dass der Darm beeinträchtigt ist.

Ernährst du dich gesund und hast regelmäßige Bewegung? Trotzdem nimmst du weiter zu und hast dazu keine Erklärung? So viele Stunden Sport, aber du schaffst es nicht dein Körperfett loswerden? Sammelt es sich besonders als hartnäckiges Bauchfett?
Was viele nicht wissen: häufig liegt dies an einer Fehlbesiedlung des Darms. Bestimmte Bakterienarten lieben nämlich insbesondere die fett- und zuckerreiche Ernährung. Das Problem ist, sie vermehren sich übermäßig und können die Kalorienaufnahme, also die Gewichtszunahme dadurch sogar fördern.

Unsere Kunden konnten durch die Darmkur ebenfalls Besserungen bei der Verträglichkeit bestimmter Lebensmittel, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit und Unkonzentriertheit erfahren.

Ich bin seit 30 Jahren Neurodermitikerin. Ich habe letztes Jahr im Oktober eine Darmsanierung durchgeführt und bin seitdem sozusagen sauber. Keinen einzigen Schub hatte ich seitdem und bin sogar meine Pollenallergie losgeworden. Ich habe eine ganz andere Lebensqualität bekommen." – Alexandra K.

Ich habe auch eine Colitis. Seit der Darmkur letztes Jahr hatte ich keinen Schub mehr und keine Medikamente mehr gebraucht." - Verena G.
Thema Heuschnupfen: ich wollte nur berichten, dass ich nach der Darmkur im Februar noch immer fast symptomlos bin trotz starker Belastung (bin Landwirt) und normalerweise starkem Heuschnupfen." Nicole L.

3. Ist die Darmkur auch zu empfehlen, wenn ich keine Beschwerden habe?

Wenn du einen schwachen Darm hast oder das Mikrobiom (also die Gesamtheit aller Mikroorganismen deines Darms) viele Jahre mit Zucker, Weißmehl und Fertigprodukten gefüttert hast, dann ist dein Darm ganz sicher nicht besonders fit. Dementsprechend auch dein Immunsystem nicht, denn der Großteil (80 Prozent) deines Immunsystems sitzt im Darm. Vielleicht merkst du einfach noch keine vordergründigen Symptome.

Tatsache ist, ein guter Gesundheitszustand fängt mit einem gut funktionierenden Darm an. Läuft der Darm nicht rund, leidet auch dein Immunsystem und deine generelle Gesundheit und Vitalität. Es ist also auf jeden Fall ebenso empfehlenswert, eine Darmkur präventiv durchzuführen, damit sich eine Fehlbesiedelung gar nicht erst entwickeln kann. Dein Darm wird es dir danken.

Male dir einmal aus, wie großartig es wäre, einfach viel mehr Antrieb und Alltagsenergie zu haben. Du kannst die Power von einem gesunden Darm erst dann beurteilen, wenn du ihn 30 Tage in den Wellness-Urlaub geschickt hast. Dein Lebensgefühl wird es dir danken!

Ich habe vorher überhaupt keine Nahrungsergänzungen eingenommen, mich ziemlich mies ernährt (viel weißes Mehl, Snacks zwischendurch, Süßigkeiten, Softdrinks) bis meine Freundin mir das Programm zeigte. Ich wollte ohnehin etwas ändern, da war das der perfekte Start. Jetzt sind wir fast 3 Wochen dabei und mir ging es, glaube ich, noch nie besser." - Sven M.

4. Kann ich die Darmkur leicht in meinen Alltag integrieren?

Ganz klares JA! Wir haben die 3-Phasen-Darmkur genau aus der Ausgangslage heraus entwickelt, dass die Mengen an probiotischen und präbiotischen Lebensmitteln unter normalen Umständen eben nicht alltagstauglich sind, wenn wir die gewünschte Wirkung für den Darm erreichen wollen.

Die Anwendung der beiden Kur-Produkte funktioniert aber kinderleicht:
Morgens auf nüchternen Magen zwei Kapseln von den hochdosierten Milchsäurebakterien. Zudem ein Messlöffel des Darm-Wellness-Drinks in dreihundert Milliliter Wasser auflösen und trinken. Fertig in unter zwei Minuten am Tag. Das klappt bei jedem!

 

5. Ich habe einen stressigen Alltag. Ist die Darmkur trotzdem etwas für mich?

Die meisten Menschen haben einen stressigen Alltag und wollen natürlich die restliche Zeit, die ihnen zur Verfügung steht, mit entspannenden und unterhaltsamen Aktivitäten füllen. Das ist verständlich, deswegen wollen wir auch nicht noch mehr deiner kostbaren Zeit klauen, sondern dir mithilfe unserer Darmkur wieder mehr Zeit und Energie geben. Stelle dir nur mal vor, was du an Mehrwert gewinnst, wenn du dich gar nicht mehr mit deinen Beschwerden rumplagen musst. Es lohnt sich!

Darmsanierung trotz Alltagsstress:

  • Die Einnahme der Darmkur-Produkte funktioniert in unter 2 Minuten.
  • Alle relevanten Informationen, um die Ursachen der Darmprobleme zu verstehen, sind in sehr kurzweiligen, humorvollen Videos verpackt, die nur wenige Minuten pro Woche fordern. 
  • Zusätzlich gibt es proaktive Begleitmails als Zusammenfassung und ein Handbuch zum Nachlesen.

Trotz der aktuell schwierigen Lage (bin selbstständig im Einzelhandel) kann ich die gesunde Ernährung durchziehen. Ich habe super Erfolge erzielt. Von täglichen Durchfällen, an schlechten Tagen bis 20 Mal, habe ich jetzt 1 Mal täglich einen normalen Stuhlgang." – Barbara G.

6. Brauche ich ein großes Durchhaltevermögen für die Darmkur?

Die Darmkur ist nicht kompliziert oder schwierig durchzuziehen. Alles, was du tun musst, ist morgens nach dem Aufstehen die Darmkur-Produkte einzunehmen und das dauert gerade mal zwei Minuten.
Wenn du das Optimum aus der Darmkur herausholen willst, dann hältst du dich an die Lebensmittel-Empfehlungen. 

Die meisten Kunden merken schon nach kurzer Zeit die positiven Auswirkungen der Darmkur auf ihren Körper. Das ist auch der Grund, warum es ihnen so leicht fällt, dranzubleiben.

Bin total begeistert. Mir geht es gut, wie schon lange nicht mehr. Kein Sodbrennen, Magenkrämpfe, Blähungen. 6 kg verloren. Fazit, ich werde so weitermachen." – Mirtsa H.

7. Gibt es einen perfekten Zeitpunkt, um mit der Darmkur zu starten?

Ja, den gibt es. Wenn du bereits Probleme mit deiner Verdauung hast, die dich im Alltag stark belasten, dann solltest du so schnell wie möglich mit der Darmkur starten. Nur so hast du die Chance, dass diese Probleme bald endlich der Vergangenheit angehören.

Denn über eines kannst du dir sicher sein: Es kommt immer irgendetwas dazwischen. Ein Geburtstag, ein Urlaub oder sonst irgendetwas. Am besten, du handelst jetzt. Jeder Tag ist optimal, um etwas für deine Gesundheit zu tun.

8. Werde ich durch die Darmkur abnehmen?

Die Darmkur ist keine Diät. Das Ziel der Darmkur ist die Ausweitung einer kunterbunten Bakterienvielfalt in deinem Darm. Durch die Einnahme der Produkte, einer gesunden Ernährung, Bewegung, ausreichend Schlaf und stressreduzierenden Maßnahmen bringst du deinen Darm wieder auf Vordermann und die Verdauung gerät wieder in Schwung. Dies kann selbstverständlich zu einer Gewichtsabnahme führen, ein positiver Nebeneffekt für viele. Dieser Effekt tritt allerdings nicht bei jedem auf, sondern ist abhängig vom einzigartigen Mikrobiom. Durch die Sanierung bestimmter schlechter Bakterien, die sich von Zucker ernähren und eine Gewichtszunahme fördern, kann natürlich auch eine Gewichtsabnahme angestoßen werden. Des Weiteren sind im Coaching natürlich ganz viele Tipps und Ticks enthalten, die eine Gewichtsabnahme deutlich vereinfachen! Zum Beispiel die Rezepte, die Einkaufsliste oder die geregelten Essenspläne. Das Wichtigste: Gebe dir und deinem Körper Zeit und lege den Fokus in den 30 Tagen auf deine 3-Phasen-Darmkur. 

Ich wiege mich nur einmal die Woche, das soll keine Diät sein und dient nur dem Interesse, und ich habe bis letzten Mittwoch knapp 5 Kg abgenommen. Zusätzlich mehr Energie, habe mit Sport angefangen, komme besser aus dem Bett." – Hauke B.

9. Können sich meine Schmerzen und Beschwerden durch die Darmkur verändern?

Ob und wann du Verbesserungen spürst, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Das liegt einfach daran, dass sich jeder anders ernährt und einen anderen Gesundheitsstand hat. Jeder Körper reagiert anders, deshalb ist es natürlich schwer allgemein gültige Aussagen zu treffen. Dennoch lässt sich sagen, dass viele Kunden bereits ab der zweiten Woche eine Besserung spüren.

Das muss aber nicht heißen, dass es bei dir auch so ist. Manche Kunden merken es früher, andere etwas später. Das hängt auch damit zusammen, wie konsequent du die Darmkur durchführst. 

Viele Jahre habe ich jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen meine Schmerzen wahrgenommen. Kann gar nicht in Worte fassen, wie anders es jetzt ist. Die Darmkur hat mein Leben verändert." - Peter W.

10. Ich habe schon ein mal eine Darmkur begonnen, aber nach wenigen Tagen abgebrochen, weil es mir schlechter ging als vorher. Woran liegt das?

Natürlich wissen wir nicht, was für Produkte und Inhaltsstoffe deine vorherige Darmkur beinhaltet. Wir stellen hohe Ansprüche an Qualität und Produktprüfungen, des Weiteren war uns bei der Entwicklung unseres Produkts wichtig, dass wir eine deutlich höhere Anzahl an Milchsäurebakterien aus verschiedenen Bakterienstämmen nutzen. Dies bedeutet für deinen Darm eine kunterbunte Vielfalt an gesunden Bakterien, die deine Darmflora wieder zum Blühen bringt.

Gerade am Anfang der Darmkur kann es sowohl zu Verstopfung und Durchfall als auch zu Rücken- und Kopfschmerzen kommen. Das liegt daran, dass sich dein Organismus erst an die Umstellung gewöhnen muss und es manchmal daher zu einer Erstverschlimmerung kommt. Das ist aber völlig normal! Dies sollte auch nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Die vielen überzeugten Teilnehmer der Darmkur sprechen für sich. 

Ich bin seit drei Tagen dabei und habe an allen Tagen teils extreme Kopfschmerzen gehabt.. Bei mir ist das erfahrungsgemäß vor allem der Koffeinentzug. Aber wer weiß, da kommen vielleicht viele Auslöser zusammen. Jedenfalls bin ich guter Dinge, denn da dies meine 4. Darmkur mit VitaMoment ist, weiß ich, dass es ab morgen bergauf geht und am Ende der Kur muss ich aufpassen, dass ich nicht abhebe :) ich hatte Wochen, nein monatelang nur Probleme wie z.B. Völlegefühl. Bereits seit gestern (2. Tag der Kur), ist das wie weggeblassen :) Und aus Erfahrung weiß ich, da geht noch viel mehr. Also an alle: Nicht aufgeben, es lohnt sich!!!" - Tanja S.

11. Kann ich die Darmkur auch während oder nach einer Antibiotika-Behandlung durchführen? 

Während der Einnahme von Antibiotikum ergibt es keinen Sinn die Darmkur zu machen. Im Anschluss an deine Antibiotika-Einnahme aber auf jeden Fall.

Bei einer Antibiotika-Therapie ist das Ziel der Behandlung, dass die Bakterien im Magen-Darm-Trakt abgetötet werden, die dort nicht sein sollen. Das Problem daran ist aber, dass das Antibiotikum nicht nur die schlechten Bakterien bekämpft, sondern auch die guten. 

Dein Darm weist nach der Behandlung eine weniger ausgeglichene Flora auf als vorher. Es ist dringend zu empfehlen, im Anschluss der Antibiotika-Behandlung die guten Bakterien wieder mit einer Darmkur aufzubauen.

Außerdem noch gut zu wissen:

Wenn schon vor einer Antibiotika-Einnahme unser Darm eher einem zerrupften Acker gleicht, statt einer blühenden Blumenwiese, dann sorgt das Antibiotikum für einen richtigen Kahlschlag. Die Erde, sozusagen der Nährboden deiner Darmflora besteht dann nur noch aus Unkraut, also aus schlechten Bakterien. Und was macht Unkraut? Es vermehrt sich in Windeseile. Die Folge sind dann eine Vielzahl an Beschwerden und Krankheiten. Es ist also sehr klug, für eine dauerhaft blühende Blumenwiese zu sorgen. Fang am besten gleich damit an!

12. Ich mache Intervallfasten - kann ich das auch während der Darmkur beibehalten?

Du kannst wie gewohnt dein Intervallfasten machen. Die Darmkur wird davon nicht beeinträchtigt. Die Milchsäurebakterien kannst du entweder direkt nach dem Aufstehen oder 30 Minuten vor deiner ersten Mahlzeit einnehmen. Sie nehmen keinen Einfluss auf deine Fastenphase. Der Drink folgt dann etwa 15 Minuten vor deiner ersten Mahlzeit.

13. Kann ich die Darmkur auch machen, wenn ich mich vegetarisch/ vegan ernähre?

Du kannst die Darmkur auch bei vegetarischer oder veganer Ernährung erfolgreich für dich umsetzen. Beide Darm-Produkte sind vegan und im Video-Coaching findest du für deine Inspiration ebenfalls vegane Rezepte.

14. Kann ich die Darmkur während meiner Schwangerschaft oder Stillzeit absolvieren?

Wir empfehlen eine Darmkur nicht für schwangere oder stillende Frauen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit hast du die Verantwortung für zwei Leben. Entsprechend wichtig ist es, dass du dich gesund ernährst. Das bedeutet, dass du unbedingt gut mit gesunden Fette, Eiweiß, Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt sein solltest. Während der Darmkur entgiften wir gezielt deinen Körper. Dieser Entgiftungsprozess führt zunächst zu einer Doppelbelastung, dass entweder dein Kind oder du dadurch aber in einen zu stärkeren Mangelzustand rutscht.

15. Was beinhaltet die Darmkur?

Die VitaMoment Darmkur besteht aus folgenden Helfern:

  • Hochdosierte Milchsäurebakterien als Samen für deine zerpflückte Darmflora
  • Darm-Wellness-Drink als Dünger für deine guten Darmbakterien
  • begleitendes Coaching-Programm mit vielen Erklärvideos
  • Einkaufsliste mit förderlichen Lebensmittel
  • über 100 einfache und schnelle Rezepte
  • Zugang zum geschlossenen Teilnehmer-Forum
  • Experten-Support
  • Handbuch mit Schnellstart-Anleitung, Zusammenfassungen und Ernährungstagebuch

16. Muss ich während der Darmkur auf bestimmte Lebensmittel verzichten?

Durch die Milchsäurebakterien und den Darm-Wellness-Drink siedeln wir neue gute Bakterien an und verdrängen die schlechten Bakterien.

Damit dieser Prozess möglichst effektiv stattfinden kann, solltest du den schlechten Bakterien den Nährboden entziehen und deinem Darm eine gezielte Auszeit von potenziellen Reizstoffen geben. Dafür empfehlen wir dir stark verarbeitete Lebensmittel, Alkohol und auch Koffein möglichst auf ein Minimum zu reduzieren. Dein Darm kann sich entgiften und beruhigen.

Je mehr du deinen Darm in dieser Zeit auch durch eine achtsame Ernährung und Lebensstil unterstützt, desto besser die Ergebnisse für dich.

Die ganzen letzten Jahre habe ich meinen Blähbauch auf Laktose geschoben, jetzt weiß ich endlich Bescheid! Kein Arzt hat mir mal den Tipp gegeben, mögliche Unruhestifter, die als Laie ja nicht kannte, mal wegzulassen! Die Darmkur war das Beste, was ich machen konnte!" – Marion L.

Meine schlimmen Blähungen sind innerhalb von wenigen Tagen verschwunden. Scheinbar tut mir der Verzicht auf Zucker und Getreide besonders gut. Ich habe jede Menge Details erkannt, was mir guttut und was nicht." – Felizitas D.

17. Darf ich während der Darmkur Kaffee trinken?

Kaffee und auch koffeinfreier Kaffee enthalten Reizstoffe, die eine angeschlagene Darmflora weiter belasten können. Deshalb empfehlen wir auf Kaffee möglichst zu verzichten. Vielleicht probierst du mal Alternativen wie zum Beispiel Süßlupinenkaffee?

Ich hatte solchen Bammel vor dem Kaffeeverzicht und dann war’s überhaupt nicht schlimm. Mir geht’s bestens, sogar meinen Kolleginnen ist aufgefallen, dass ich fitter bin."– Gisela B.

18. Wie lange dauert die Darmkur?

Der Zeitraum der Darmkur beträgt 30 Tage und unterteilt sich in 3 Phasen, die jeweils 10 Tage dauern. 

Wir haben die Darmkur in Phasen aufgegliedert, damit du deinen Darm ganz in Ruhe an die Veränderungen gewöhnen kannst.

Die einzelnen Etappen deiner 3-Phasen-Darmkur:

Phase 1: Reinigung und Beruhigung deiner Darmflora 

In dieser auch genannten Eliminierungs-Phase sollen in erster Linie deine Unruhestifter entdeckt bzw. ausgebremst werden. Wir entziehen deinem Garten sozusagen die Unkraut-Nährstoffe- die schlechten Bakterien, pflanzen frischen Dünger mit Hilfe des Darm-Wellness-Drinks und säen Blumensamen, also die guten Milchsäurebakterien, aus. 

Phase 2: Regeneration und Erholung deiner Darmflora

Wir wollen das aufgewirbelte System sozusagen „zurücksetzen“, dafür gibt es konkrete Lebensmittelempfehlungen und Tipps, was du für deine Darmflora im Alltag tun kannst. 

Phase 3: Wiederaufbau und Pflege deiner Darmflora 

In der letzten Phasen stabilisieren wir das Ganze und schaffen eine Grundlage für einen gesunden Darmgarten.

 

19. Was sind die Darmkur-Produkte, die ich einnehmen werde?

Wir haben zwei Power-Produkte entwickelt, die du während der Darmkur zu dir nimmst.

1. VitaMoment Milchsäurebakterien

Milchsäurebakterien sind die dringend benötigten Samen, um neue gesunde Bakterien anzusiedeln. Unser Produkt besteht aus einer Vielzahl wertvollen Bakterien aus verschiedenen Bakterienstämmen. Einfach erklärt produzieren diese Milchsäure, damit herrscht ein saures Milieu im Darm, was die Schädlinge nicht leiden können.

2. VitaMoment Darm-Wellness-Drink

Der Darm-Wellness-Drink ist der Dünger für die Milchsäurebakterien, um die neuen guten Bakterien schnell anzusiedeln, damit die schlechten Bakterien verdrängt werden und die Verdauungsbeschwerden verschwinden.

Im Drink befinden sich sinnvoll zusammengestellte pflanzliche Rohstoffe, die deiner Darmflora, aber auch deinem Immunsystem richtig guttun werden. Darin enthalten ist Apfelessig-Pulver, Akazienfaser, Leinsamenmehl, Flohsamenschalen, Zitronensaft-Pulver, Ingwer-Pulver und Acerola-Pulver.

20. Wie nehme ich die Darmkur-Produkte ein?

Die Anwendung der Darmkur-Produkte funktioniert kinderleicht.

Als Erstes nimmst du direkt nach dem Aufstehen zwei Kapseln der Milchsäurebakterien auf den nüchternen Magen mit ausreichend Flüssigkeit ein. 

Kurz danach mixt du einen Messlöffel vom Wellness-Drink in ein Glas Wasser, rührst ihn ein und trinkst den Darm-Wellness-Drink. Fertig.


21. Wie lange nehme ich die Darmkur-Produkte ein?

Für den 30-tägigen Zeitraum der Darmkur nimmst du jeden Tag ein mal morgens die zwei Kapseln der Milchsäurebakterien und im Anschluss den Darm-Wellness-Drink ein. Das war's.

22. Kann ich auch mehr als die empfohlene Dosis nehmen und den 30-Tage-Zeitraum der Kur kürzen, um schneller Erfolge zu erzielen?

Das ist tatsächlich weniger erfolgreich, denn unser Ziel ist eine sanfte Reinigung und Wiederaufbau deiner Darmflora. Unser Konzept ist sehr gut durchdacht, was dir ermöglicht bereits in nur 30 Tagen deinen Darmgarten zu reinigen und mit gesunden Bakterien wieder aufzubauen. Unterstützen kannst du deinen Körper auf jeden Fall mit deinem Fokus auf deiner Ernährung, Bewegung und Entspannung. Dafür erhältst du viele wertvolle Tipps im Video-Coaching und Handbuch.

23. Sollte ich die Darmkur-Produkte unbedingt morgens einnehmen oder kann ich diese irgendwann am Tag einnehmen?

Am besten ist es, die Produkte morgens auf nüchternen Magen einzunehmen, damit sie ihre volle Wirkungsfähigkeit im Darm entfalten können.

24. Wie lange reicht die Dosis der Darmkur-Produkte?

Die Dosis der Milchsäurekapseln und des Darm-Wellness-Drinks sind genau auf die 30 Tage der 3-Phasen-Darmkur abgestimmt.

25. Wo erhalte ich die Darmkur?

Um die bestmögliche Qualität für den günstigst möglichen Preis anbieten zu können, haben wir uns entschieden, die Darmkur nicht im Einzelhandel anzubieten, sondern nur direkt in unserem VitaMoment Shop. Hier erhältst du die Darmkur immer für den besten Preis, solange der Vorrat reicht.

26. Wie ist der Ablauf, wenn ich mich für den Kauf der Darmkur entscheide?

Du hast ab dem Kaufzeitpunkt den kompletten Zugriff auf das Video-Coaching, du kannst also direkt alle Videos anschauen und dir einen Eindruck verschaffen. 

Während du dieses Video-Coaching beginnst, befindet sich dein Darm-Paket von VitaMoment für die 3-Phasen-Kur auf dem Weg zu dir nach Hause. Dieses Paket sollte nach Bestellung in den nächsten zwei bis drei Werktagen bei dir eintreffen. Nachdem wir dein Paket an unseren Versanddienstleister übergeben haben, schicken wir dir eine E-Mail mit einem Tracking-Link zu. Damit kannst du den Status verfolgen.

Sobald du deine Produkte hast, kannst du komplett loslegen.

27. Werde ich während der Darmkur betreut?

Wir werden dich in den dreißig Tagen wöchentlich mehrmals per E-Mail begleiten und stehen dir für deine Fragen zur Seite. Du kannst uns per E-Mail oder Telefon erreichen: 

Telefon: +49 40 30931237 (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr)
E-Mail: service@vitamoment.de

Vielen Dank an das Team, welches immer mit Rat und Tat zur Stelle ist, wenn wir Fragen oder Probleme haben und auch Danke an alle Mitstreiter, für die vielen Anregungen, Rezepte und Erfahrungsberichte, die haben mir wirklich weitergeholfen, und mich zum Durchhalten animiert!" – Martina R.

28. Gibt es die Möglichkeit mich mit anderen Teilnehmern der Darmkur auszutauschen?

Ja, du findest auf Facebook unsere geschlossene Mitglieder-Community mit Gleichgesinnten, welche die 3-Phasen-Darmkur ebenfalls umsetzen. Wir empfehlen dir dieser unbedingt beizutreten, denn hier erhältst du viele Tipps und kannst dich austauschen. 

29. Kann ich die Darmkur auch mehrmals absolvieren?

Ja, das ist das tolle mit unserem Angebot: Du erhältst mit deinem Erwerb der Darmkur einen lebenslangen Zugriff auf das Video-Coaching samt aller Bonus-Dateien. Du kannst dir also immer wieder die Coaching-Videos ansehen und deinen Vorrat an Milchsäurebakterien und Darm-Wellness-Drinks kannst du selbstverständlich jederzeit unkompliziert im VitaMoment Shop aufstocken. 

30. Wo kann ich noch weiteres Feedback von Teilnehmern lesen?

Wir sind überzeugt, dass unsere Darmkur mit Wissens-fundiertem Video-Coaching und der Darm-Helferlein ein richtig starkes Produkt ist. Wir bekommen tausende viele wunderbare Rückmeldungen und freuen uns, dass unsere Kunden ihre Gesundheit und Wohlbefinden maßgeblich steigern konnten. 

Du findest eine Vielzahl an Erfahrungsberichten hier.

Absolut empfehlenswert- für jeden! Die Darmkur gibt so viel Gesundheit zurück, auch denen, die erst gar nicht dachten krank zu sein. Die Betreuung rund um die Darmkur ist erstklassig! Ein freundliches Team ist immer hilfreich bei Fragen, motivierend, und steht auch mit Ideen und Tipps zum weiteren Erfolg zur Seite.”

Mal ganz abgesehen von der fantastischen Abnahme (was nicht der Grund für die Darmkur war), die ich durch die Kur erreicht habe, ging es mir grundsätzlich sehr gut. Ich fühlte mich wohl. Das allerwichtigste aber, ich hatte plötzlich keine Rückenschmerzen mehr! Dazu muss ich sagen, dass ich seit Jahren als chronischer Schmerzpatient gelte! Vielleicht war es auch nur ein Zufall oder aber ich konnte durch die Darmkur stille Entzündungen loswerden. Ich würde diese Darmkur einfach jedem empfehlen! Dem Körper tut es definitiv gut!”
Ich habe meine Neurodermitis (und Rosacea) durch die erste Darmkur "in den Griff" bekommen. Bei mir lag es nicht an der Laktose, sondern am Gluten und in zweiter Linie am Zucker. Nach der Darmkur habe ich Gluten ganz weggelassen und habe jetzt seit Januar keinen Ausschlag mehr. Zucker habe ich wieder in Massen zu mir genommen - die Rötung im Gesicht kommt und geht dann je nach dem. Ich kann die Darmkur also wärmstens empfehlen (bin gerade an meiner Zweiten).”

Hast du dich entschieden? Dann sichere dir jetzt deine 3-Phasen-Darmkur und profitiere von einem ganzheitlichen Wellness-Programm zur Stärkung deiner Darmgesundheit und Immunabwehr.

Hast du noch Fragen? Zögere nicht bei weiteren Fragen und Unsicherheiten unseren persönlichen Support zu kontaktieren. Wir freuen uns auf dich!

Die dargestellten Informationen dienen ausschließlich für den Informationsgebrauch und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen nicht als Aufforderung einer bestimmten (Nicht-) Behandlung einer Krankheit verstanden werden.

Weitere Artikel
Frau frustriert auf der Waage
Gewicht & Stoffwechsel

11 Gründe warum du nicht abnimmst

In diesem Artikel erfährst du 11 mögliche Gründe, warum du nicht abnimmst. Außerdem verraten wir dir Tipps und Tricks, die du unbedingt k...

Jetzt lesen