Advertorial
Advertorial - Akute Migräne lässt sich mit nur einem Teelöffel am Tag effektiv bekämpfen. Dieser häufig unterschätzte Nährstoff konnte bereits zehntausenden Betroffenen in unter 30 Tagen helfen, obwohl alles andere nichts gebracht hat.

Akute Migräne lässt sich mit nur einem Teelöffel am Tag effektiv bekämpfen. Dieser häufig unterschätzte Nährstoff konnte bereits zehntausenden Betroffenen in unter 30 Tagen helfen, obwohl alles andere nichts gebracht hat.

Pulsierend-pochender Schmerz im Kopf. Es sind keine normalen Kopfschmerzen. Die Schmerzen sind so groß, dass du nur bei völliger Dunkelheit im Bett liegen kannst und ständig brechen musst. Kein Licht, keine Geräusche, keine Gerüche. Umzudrehen traust du dich nicht, weil dein Kopf dann bestimmt zerplatzen würde. Nur Abwarten hilft, sonst nichts.

Wie kommt man damit klar, wenn man jeden Tag Schmerzen hat?

Wenn man in einer ständigen Angst vor der nächsten Migräne-Attacke lebt, kann man die schönen Momente des Lebens nicht mehr richtig genießen. Zu groß ist die Gefahr, dass der stechende Schmerz im Kopf wieder anfängt, weshalb du lieber zu Hause bleibst.

Migrane1

Oft fängt es mit einem leichten Gefühl von Übelkeit an. Doch keine 30 Minuten später folgt dann ein stechender Schmerz im Kopf. Die starken Schmerzen und Übelkeit, sogar Sprachstörungen und Schwindel rauben dir jede Freude des Lebens. An Dinge wie Spaß oder Konzentration ist nicht zu denken. Eine echte Dauerbelastung. So bleibst du lieber zu Hause, statt etwas mit deiner Familie zu unternehmen oder dich mit einer Freundin zu treffen.

Migräne stiehlt Lebensqualität

Deine Kinder sind enttäuscht, weil sie leise sein müssen, anstatt mit dir herumzutoben. Du musst wieder mal den Abend mit deiner besten Freundin absagen, obwohl du es ihr eigentlich versprochen hattest.

Migrane2

Auch bei der Arbeit kommst du nicht so voran, wie du es gerne würdest. Tatsächlich bist du oft unkonzentriert, abwesend oder kannst gar nicht arbeiten, wenn der Schmerz zu groß wird. Mitunter verbringst du ganze Tage im dunklen Zimmer.

Das Leben mit Migräne ist nicht nur voller Entbehrungen, sondern auch schwer nachvollziehbar, wenn du es selbst nicht kennst. Deswegen stößt du als Migränepatient oft auf Unverständnis. Menschen ohne Migräne können gar nicht nachempfinden, was das für Schmerzen sind.

„Du stellst dich nur an“ oder „Hast wohl einfach keine Lust“ und „Du schiebst der Arbeit einfach Kopfschmerzen vor“ sind nur einige der unangemessenen Vorwürfe, mit denen du als Betroffener tagtäglich konfrontiert wirst.

Dabei bist du nicht alleine

Rund acht bis zwölf Millionen Deutsche1 leiden an Migräne. Und obwohl sie so verbreitet ist, wird sie oft übersehen oder schlecht behandelt.

Oder gar nicht. Typisch bei Migräne, wenn kein Arzt deine Migräne ernst zu nehmen scheint.

Du fühlst dich verzweifelt

So gerne würdest du deiner Migräne ein Ende bereiten. Tatsächlich hast du schon alles Mögliche ausprobiert. Schmerztabletten, Medikamente, ja selbst alternative Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie oder private Schmerzkliniken.

Doch egal, was du auch probierst – nichts scheint etwas zu bringen. Eine Besserung ist nicht in Sicht, in dir macht sich Verzweiflung breit, dass es vielleicht nie eine Lösung geben wird.

Die unbequeme Wahrheit über Migräne

Migräne entsteht in den Nervenfasern deines Körpers, die zu den Blutgefäßen im Kopf laufen. Wenn du viel Stress hast, werden diese Nervenfasern aktiviert. Es kommt zu einer Nervenentzündung.

Mirgaene nervenzellen

Dabei werden Botenstoffe freigesetzt. Sie erweitern die Blutgefäße und machen sie dadurch durchlässiger und empfindlicher für Schmerzen. Jeder weitere Pulsschlag verstärkt diesen Schmerz – eine Migräne-Attacke beginnt. Weiterer Stress macht den Schmerz jetzt noch schlimmer. Doch es was wenn es eine Möglichkeit geben könnte, um diese Stressreaktionen gezielt zu dämpfen und damit das Problem an der Wurzel zu lösen?

Das würde für dich bedeuten, dass du komplett auf Schmerzmittel verzichten kannst. Also keine kurzfristige Unterdrückung der Schmerzen und so langfristig dem Körper noch mehr Stress zumuten. Und nebenbei noch eine Menge Geld sparen...

Die gute Nachricht: Es gibt diese Lösung!

Studien zeigen, dass Stressreaktionen im Körper einer der größten Auslöser von Migräne sind. Bei jeder Stressreaktion benötigt der Körper ein ganz bestimmtes Mineral. Er nimmt es aus den Zellen und schüttet es aus – der Blutspiegel steigt an.

Bei diesem Mineral ist die Rede von Magnesium!

Mit Magnesium kannst Migräne-Attacken stückweise abklingen lassen - ganz ohne auf gesunde Schmerzmittel zurückgreifen zu müssen. 

Das Hamburger Unternehmen VitaMoment bietet ein Mineral-Konzentrat an, das wie ein Schalldämpfer gegen Stress wirkt. Schon zehntausenden Menschen konnte das spezielle Magnesiumcitrat bei ihrer Migräne helfen, indem es den Körper dabei unterstützt, Migräne-Attacken bereits in der Entstehung einzudämmen.

Magnesiumcitrat flasche 600x jpg.webp

„Auch wenn ich es vorher nicht für möglich gehalten habe: Durch die tägliche Einnahme konnte ich meine Migräne-Attacken sehr gut in den Griff bekommen. Vor der Einnahme des Magnesiumcitrates hatte ich bis zu 6x Mal pro Monat eine Attacke. Mittlerweile ist wenn überhaupt nur noch 1 x im Monat. Das ist Lebensqualität pur 👍” – Sina K.

Das Unternehmen hinter dem Magnesiumcitrat hat ein Problem erkannt: Ausgelaugte Böden und moderne Ernährungsweisen führen dazu, dass viele Menschen im 21. Jahrhundert einen Magnesiummangel entwickeln. Um diesen Mangel gezielt wieder aufzufüllen, bietet VitaMoment ein hochdosiertes Magnesiumcitrat ohne jegliche Zusätze an. Schon vielen Menschen hat es geholfen, einmal täglich Magnesiumcitrat zu nehmen.

Magnesium wirkt wie ein Schalldämpfer gegen Stress

Doch was passiert bei einem Mangel? Wenn der Körper nicht genügend Magnesium zur Verfügung hat, kann es seine Aufgabe als Stress-Schalldämpfer nicht erfüllen. 

Die Folge: Stressreaktionen fallen stärker aus. Der Körper schüttet noch mehr Magnesium aus und verliert es dadurch. Irgendwann hat der Körper sein ganzes Magnesium verbraucht und kann die Stressreaktionen nicht mehr richtig abfedern.

Es entsteht ein Teufelskreis, den du nur durchbrechen kannst, indem du dein Depot an Magnesium auffüllst.

Vorsicht: Magnesium ist nicht gleich Magnesium

Falls du bereits Magnesiumpräparate aus der Drogerie oder der Apotheke schon längst ausprobiert haben solltest und nun resigniert den Kopf schüttelst, solltest du folgendes wissen:

Leider gibt es viele Magnesiumprodukte auf dem Markt, die nicht so wirksam sind, um einem Mangel effektiv vorzubeugen und die Stressreaktionen in deinen Nerven zu stoppen. Die magnesiumhaltigen Brausetabletten, die du vielleicht vom Discounter oder aus dem Drogeriemarkt kennst, sind nicht die Lösung.

Shutterstock 1606120534 kopie

Sie enthalten ausschließlich minderwertige anorganische Magnesium-Verbindungen (z.B. Magnesiumoxid oder -Carbonat), die dein Körper nicht gut aufnehmen kann:

  • Geringe biologische Wertigkeit: Die minderwertigen Verbindungen können vom Körper nicht gut aufgenommen werden.
  • Zusatzstoffe: Die Brausetabletten enthalten meist Zusatzstoffe, auf die du negativ reagieren könntest.
  • Nebenwirkungen: Durchfall, Übelkeit und andere unangenehme Begleiterscheinungen sind dann keine seltenen Folgen.
  • Verstärkter Mangel: Dadurch kannst du sogar noch mehr Elektrolyte verlieren, was den Mangel verstärkt und das Magnesium bleibt wirkungslos. So könnten die Brausetabletten deinen Mangel an Magnesium sogar noch verstärken.

Magnesiumcitrat weist die beste Bioverfügbarkeit auf!

Bei Magnesiumcitrat von VitaMoment ist das anders: Als organische Verbindung kann dein Körper das enthaltene Magnesium deutlich besser aufnehmen als viele andere Magnesium-Formen. Tatsächlich hat Magnesiumcitrat mit 70-90 Prozent die höchste Bioverfügbarkeit von allen bekannten Magnesiumverbindungen.

Dein Vorteil: Das Magnesiumcitrat von VitaMoment besitzt neben seiner höheren biologischen Verfügbarkeit für den menschlichen Körper auch einen angenehm lecker-sauren Geschmack und löst sich wunderbar in Wasser oder Tee auf.

5 Gründe, warum zehntausende Kunden auf das Magnesiumcitrat von VitaMoment schwören

1) Kunden konnten schmerzhafte Migräne-Attacken stoppen

Shutterstock 1606120144

Migräne ist schmerzhaft und lähmend. Wenn du häufig an Migräne leidest, ist es recht wahrscheinlich, dass du niedrige Level an Magnesium im Blut hast. Das legen Forscher aus den USA2 nahe und empfehlen, dass jeder Migräne-Patient hochdosiertes Magnesium testen sollte.

Magnesium ist an über 300 Stoffwechselprozessen3 beteiligt. Eine Funktion davon ist die Regulierung des Nervensystems, wodurch Magnesium Migräne-Attacken im Keim ersticken kann.

​​„Meine Migräne, verbunden mit totaler Übelkeit und Zimmer abdunkeln ist seit meiner Magnesiumeinnahme schwups wie weggeblasen.” – Tina K.

2) Kunden leiden an weniger Übelkeit

Shutterstock 1569482947

Eine Migräne läuft bei jedem Menschen ganz individuell und unterschiedlich ab. Bei vielen Menschen kündigt sie sich jedoch durch Übelkeit an. Die Übelkeit ist ein erstes Warnzeichen. Was folgt, ist etwas, was man keinem Menschen wünscht.

Kunden von VitaMoment haben das Magnsiumcitrat getestet und durch die verringerten Migräne-Attacken auch weniger Übelkeit gehabt, die vorher häufig bis hin zum Erbrechen ging. 

„Meine Migräne - komplett weg!👏👏🔝” – Margit W.

3) Kunden berichten weniger Empfindlichkeit gegenüber Licht

Shutterstock 1547070143

Wenn sich die Migräne ankündigt, willst du nur noch Ruhe, Stille und vor allem komplette Dunkelheit. Bloß kein grelles Licht. Du ziehst die Vorhänge zu, idealerweise zusätzlich noch die Rollladen. Je dunkler das Zimmer wird, umso besser. Du verschanzt dich im Zimmer, teilweise mehrere Tage in der Woche.

Kunden von VitaMoment konnten, nachdem das Magnesium ihre Migräne gelöst hat, wieder ein ganz normales Leben führen. Vorbei waren die Tage in der Dunkelheit. Wenn die Sonne rauskommt, können sie wieder das angenehme Gefühl genießen, wenn die wärmenden Sonnenstrahlen ihnen ins Gesicht scheinen.

„Ich nehme das Magnesium seit gut eineinhalb Jahren. Ich hatte vorher ein anderes probiert, welches aber nicht vergleichbar mit dem von Vitamoment war. Seitdem ich es nehme habe ich keine Schmerztablette mehr gegen meine Kopfschmerzattacken nehmen müssen, die mich teilweise auch mit Übelkeit und Lichtempfindlichkeit umgehauen haben, nehmen müssen und das ist spitzenmäßig.” – Manuela H.

4) Freunden und Angehörigen fällt ein Stein vom Herzen

Shutterstock 2042101487

Tatsächlich ist deine Migräne auch für nahestehende Personen eine schreckliche Zeit. Nicht nur, weil sie die Schmerzen gar nicht nachempfinden können, wenn sie selbst keine Migräne haben. Sondern vor allem, weil sie ihre Liebsten leiden sehen und nichts tun können, um ihnen zu helfen. Dieses Gefühl von Hilflosigkeit ist sehr deprimierend, weil man so gerne helfen würde. Wenn deine Freunde und Familie sehen, dass es dir wieder besser geht, fällt ihnen eine schwere Last von der Seele.

„Ich habe deutlich weniger Migräne seitdem ich das Magnesium nehme, und auch deutlich weniger Tage mit Kopfschmerzen” – Daniela S.

5) Kunden sind voller Lebensfreude und Tatendrang

Shutterstock 321764009

Stell dir vor, du hättest plötzlich Zeit und Energie für all die Dinge im Leben, die dir Spaß bringen. Mit regelmäßigen Migräne-Attacken mag das wie eine unrealistische Wunschvorstellung klingen. Aber tatsächlich konnten zehntausende VitaMoment-Kunden mit dem Magnesiumcitrat genau das erreichen, da über 50% aller Menschen4 nicht ausreichend Magnesium aufnehmen.

Das Schlafzimmer wird nur noch nachts betreten und abgedunkelt. Ansonsten sind sie voller Lebensfreude und können ihrer Arbeit und ihren Hobbys nachgehen. Freunden sagen sie nicht mehr spontan ab, sondern sind die treibende Kraft für Verabredungen. Sie sind erleichtert, endlich wieder voller Lebensfreude zu sein.

„Also ich habe einige Magnesiumpräparate durch bis ich auf das Vitamoment gestoßen bin…fand es auch teuer aber nachdem ich mir eine Packung zur Probe bestellt habe werde ich mir definitiv nichts anderes mehr holen! Kann es nur empfehlen….LG” – Linda F.

Empfohlen von Ernährungsexperte Patric Heizmann

Ausgelaugte Böden führen dazu, dass wir unseren Bedarf über die Nahrung kaum decken können. Deswegen leiden viele Menschen unbemerkt unter einem Magnesiummangel, der sich negativ auf die Migräne auswirken kann.

Auch Ernährungsexperte Patric Heizmann schwört auf das Magnesiumcitrat von VitaMoment. Er hält es für eines der wichtigsten Mineralien überhaupt.

Patric Heizmann Magnesiumcitrat

„Ich empfehle das VitaMoment Magnesiumcitrat auszuprobieren. Schon ein Teelöffel täglich kann zu einer zügigen Besserung führen. Es handelt sich um ein reines Magnesiumcitrat mit einer sehr guten Bioverfügbarkeit. Deshalb wird es erstklassig und effektiv vom Körper aufgenommen und kann dort wirken, wo es am meisten gebraucht wird.“ – Patric H.

Der Ernährungsexperte und Bestseller-Autor der Reihe „Ich bin dann mal schlank“ ist nicht nur von Wirkung und Qualität, sondern auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert.

Deswegen rät er jedem dazu, den Preis mit gleichwertigen Produkten zu vergleichen und den Test mit dem Magnesiumcitrat von VitaMoment zu wagen.

Was ist dir diese Unterstützung wert, wenn du in unter 30 Tagen deine Migräne in Luft auflösen könntest?

150 Euro?

75 Euro?

25 Euro?

Hier kommt die gute Nachricht:

Mit dem Magnesiumcitrat von VitaMoment hast du bereits ab 16 Cent täglich die Chance auf ein Leben mit weniger Schmerzen nach nur 30 Tagen. Täglich ein Teelöffel Magnesiumcitrat unterstützt deinen Körper auf natürliche Weise gegen die Migräne und bringt dir deine alte Lebensenergie zurück.

Schon zehntausende Migräne-Geplagte konnten auf diese Art und Weise die Stressreaktionen eindämmen und dadurch ihre plötzlichen Migräne-Attacken deutlich reduzieren.

Wenn du das auch möchtest, kannst über den folgenden Button mehr erfahren.

Mehr erfahren

P.S. Viele Kunden haben besonders gute Erfahrungen damit gemacht, wenn sie das Magnesiumcitrat nicht alleine, sondern mit einem Partner durchführen. Indem ihr das Magnesiumcitrat zusammen bestellt, könnt ihr zusätzlich von einem Mengenrabatt bis zu 25% profitieren.

Auf der Seite erfährst du unter anderem:

  • Wie du deine Migräne-Attacken in den nächsten 30 Tagen stoppen kannst und nie wieder dafür zu ungesunden & teuren Schmerzmitteln greifen musst.
  • Warum du in Zukunft ein deutlich größeren Stresspuffer aufgebaut hast und so für dein soziales Umfeld zum Ruhepol wirst.
  • Wie du an Lebensqualität zurückgewinnst, weil du Termine nicht mehr absagst, sondern dich auf sie freust.

Nur ein Teelöffel vom reinen VitaMoment Magnesiumcitrat konnte bereits zehntausenden Menschen mit Migräne helfen. Gehörst du bald auch dazu?

JA, ZEIG MIR DIE LÖSUNG

„Ich hab weniger Kopfschmerzen und keine Migräne mehr. Außerdem bin ich ausgeglichener und fühl mich wohler😊!” – Alexandra K.

Häufige Fragen zum Magnesiumcitrat

Was ist das besondere an dem Magnesium?

Viele andere Magnesium-Präparate werden mit einer viel zu geringen Dosierung und mit minderwertigen, sogenannten anorganischen Magnesiumverbindungen verarbeitet. Als Resultat ist keine nachhaltige Wirkung von diesen Präparaten spürbar.

VitaMoment geht hier einen anderen Weg: Es wird ausschließlich die organische Verbindung Magnesiumcitrat in höchster Reinheitsstufe gewonnen. Diverse Studien belegen, dass Magnesiumcitrat die höchste Bioverfügbarkeit aufweist. Das für den Körper so wichtige Mineral kommt dadurch auch in den Nervenzellen an, wo es Stressreaktion eindämmt und Migräne-Beschwerden lindert.

Gibt es einen perfekten Zeitpunkt, um mit der Anwendung von Magnesiumcitrat zu starten?

Ja, den gibt es. Denn wenn du bereits an Migräne-Attacken leidest, dann solltest du so schnell wie möglich mit der Einnahme von Magnesiumcitrat beginnen. Nur so hast du die Chance, dass diese Probleme bald endlich der Vergangenheit angehören.

Denn über eines kannst du dir sicher sein: Es kommt immer irgendetwas dazwischen. Ein Geburtstag, ein Urlaub oder sonst irgendetwas.

Du hast also die Wahl. Entweder du ärgerst dich weiter mit deinen Beschwerden herum, oder (wenn du Erfolge sehen möchtest) du ziehst es einfach durch. Noch dazu ist die Umsetzung kinderleicht, es gibt also keinen Grund zum Zögern.

Wie nehme ich das Magnesiumcitrat ein?

Die Einnahme ist kinderleicht. Eine Teelöffel mit ca. 300 ml Wasser oder Tee mischen und trinken. Bei Bedarf kann die Geschmacksintensität über die Flüssigkeitsmenge reguliert werden.

Ist das Magnesiumcitrat auch im Einzelhandel erhältlich?

Nein, ist es nicht. Und das hat einen ganz bestimmten Grund. Längere Lieferketten und weitere Zwischenhändler würden auch höhere Preise bedeuten, das wollen wir nicht. Und nur wir können dir den besten Service bieten. Nur wir kennen unser Produkt in- und auswendig, sodass wir für jedes Problem der direkte Ansprechpartner sind und sein wollen.

Wie lange dauert die Lieferung?

Nach dem Eingang deiner Bestellung dauert die Lieferung in der Regel 2-3 Werktage. Wir versenden mit klimaneutralem Versand per DHL und du bekommst eine Tracking-Nummer, anhand derer du deine Sendung verfolgen kannst. 

Wie schmeckt das Magnesiumcitrat?

Es hat auf natürliche Weise einen leicht zitronigen Geschmack. Tipp. Viele Kunden mischen das Magnesiumcitrat als Entspannungsritual in ihren abendlichen Tee.

Was ist, wenn ich mit dem Angebot nicht zufrieden bin?

Solltest du nicht zufrieden sein, kannst du dich immer bei uns melden, damit wir gemeinsam nach einer Lösung suchen. Du erreichst uns per Mail unter service@vitamoment.de oder telefonisch unter der Woche von 8 bis 17 Uhr unter +49 40 30931237.

Gibt es einen Kundenservice?

Aber klar doch! Als inhabergeführtes Unternehmen ist VitaMoment leicht per Mail oder Telefon zu erreichen. Ein persönlicher Support und kümmert sich in deinem Anliegen so schnell wie möglich, und findet IMMER eine Lösung. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du VitaMoment hier kontaktieren.

Ich will zurück zum Angebot

Disclaimer: Dieses Produkt ist nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung von oder zur Vorbeuge vor Krankheiten bestimmt. Die Ergebnisse können variieren / sind eventuell nicht typisch. Bewertungen oder Testimonials sind individuelle Erfahrungsberichte unserer Kunden. Diese Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen auch nicht als eine solche verstanden werden. Sprich bitte mit deinem Arzt, bevor du dein regelmäßiges, ärztlich vorgeschriebenes Behandlungsverfahren änderst.

  • 1
    Migräne und Spannungskopfschmerz in Deutschland. Prävalenz und Erkrankungsschwere im Rahmen der Krankheitslast-Studie BURDEN 2020
  • 2
    Why all migraine patients should be treated with magnesium
  • 3
    Magnesium in man: implications for health and disease
  • 4
    Magnesium in Prevention and Therapy