Direkt zum Inhalt
Falten vorbeugen: 10 Anti-Aging-Tipps gegen vorzeitige Hautalterung
10 Min

Falten vorbeugen: 10 Anti-Aging-Tipps gegen vorzeitige Hautalterung

Darum kannst du uns vertrauen

Die Zellerneuerung und die Produktion von Kollagen nehmen im Laufe des Lebens ab. Dadurch verliert die Haut an Elastizität und Stabilität. Die Folge: Spätestens mit 40 Jahren gehören Altersflecken und Falten im Gesicht zu den natürlichen Zeichen der Hautalterung.

Falten vorbeugen: Das Wichtigste in Kürze

  • Die Hautalterung ist ein natürlicher Prozess und betrifft jeden Menschen früher oder später.
  • Einige Lebensstilfaktoren haben Einfluss darauf, wann sich Alterserscheinungen der Haut zeigen. Zu den positiven Faktoren zählen insbesondere die richtige Hautpflege, eine ausgewogene Ernährung, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und ein gesunder Umgang mit Stress.
  • Zwei besonders wertvolle Anti-Aging-Vitalstoffe sind Antioxidantien und Kollagen. Wir geben Tipps für die Auf- bzw. Einnahme.

Zwar lässt sich der Prozess der Hautalterung nicht aufhalten, doch verschiedene Einflussfaktoren können den Verlauf verlangsamen. Zu 70 bis 80 Prozent ist die Hautalterung von äußeren Umwelteinflüssen abhängig.

Wir geben dir zehn Tipps, mit denen du den Hautalterungsprozess verlangsamen, dich vor Hautschäden schützen und so auf natürliche Weise jünger aussehen kannst.

Tipp 1: Antioxidantien gegen Zellschäden

Als Antioxidantien werden Stoffe in Pflanzen bezeichnet, die die Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen können. Für gesunde Zellen muss immer ein Gleichgewicht an Antioxidantien und freien Radikalen vorliegen. Beim Menschen erhöhen Antioxidantien den Oxidationsschutz der Haut und sorgen für ein gesundes, straffes Hautbild. Die Nährstoffe unterstützen außerdem die Zellerneuerung und tragen dadurch zum Erhalt der Spannkraft der Haut bei. 

Besonders viele Antioxidantien nimmst du durch eine pflanzliche Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Hülsenfrüchten und Nüssen auf. Darüber hinaus kannst du deinen gesunden Lebensstil noch weiter optimieren, indem du hochwertige Antioxidantien als Nahrungsergänzung aufnimmst. Zu den starken Antioxidantien gehören Vitamin C, Astaxanthin, Q10 und OPC

Tipp 2: Antientzündliche Ernährung

Deine Ernährung kann den Zustand deiner Haut und die Hautalterung stark beeinflussen . Eine entzündungshemmende Ernährung kann dazu beitragen, die Zellen vor Schäden zu schützen. 

Folgende Komponenten sollte eine hautfreundliche Ernährung beinhalten:

  • Bio-Lebensmittel: enthalten weniger Schadstoffe.
  • Obst und Gemüse: enthalten wichtige Vitamine, Spurenelemente und Antioxidantien.
  • Vollkorngetreide: enthält darmgesunde Ballaststoffe.
  • Fisch: enthält wertvolle Omega-3-Fettsäuren.
  • Pflanzliche Fette (z. B. Olivenöl, Rapsöl, Leinöl)

Folgende Komponenten solltest du deiner Haut zuliebe weitestgehend vermeiden: 

  • stark verarbeitete Lebensmittel: enthalten oft Zusatzstoffe und ungünstige Transfettsäuren.
  • rotes Fleisch: kann aufgrund seiner Arachidonsäure Entzündungen fördern.
  • zucker- und salzreiche Lebensmittel
    • Alkohol
    • Rauchen

    Tipp 3: Kollagen für eine straffe Haut

    Kollagen ist als Strukturprotein maßgeblicher Bestandteil von Knochen, Bändern, Sehnen, Fasern und Blutgefäßen. Es bildet zudem eine Art Gerüst für die Haut, hält diese elastisch und sorgt dafür, dass die Haut Feuchtigkeit speichern und Hautzellen regenerieren kann. 

    Mit dem Alter nimmt die körpereigene Produktion von Kollagen ab. Zudem fördern eine zuckerreiche Ernährung, viel Stress und Rauchen den Abbau von Kollagen. 

    Kollagen kannst du über tierische Lebensmittel zu dir nehmen. Pflanzliche Nahrungsmittel enthalten lediglich Aminosäuren, aus denen der Körper Kollagen herstellen kann. 

    Falten vorbeugen: VitaMoment Kollagen-Pulver

    Eine weitere Quelle für Kollagen sind Nahrungsergänzungsmittel. Durch die Einnahme von Kollagenpulver kannst du die körpereigene Kollagenproduktion anregen. Unser VitaMoment Kollagen-Pulver enthält Kollagen in hydrolysierter, also bereits enzymatisch gespaltener, Form. Zink trägt zusätzlich zu einer normalen Proteinsynthese und damit auch zum Aufbau von körpereigenem Kollagen bei. Vitamin C und Kupfer unterstützen die Bildung und Vernetzung von Kollagen. 

    Kollagen
    Kollagen
    177 Bewertungen
    Pfirsich
    Neutral
    2 Geschmäcker
    verfügbar
    Mehr erfahren
    Mehr erfahren

    Die Zubereitung im Shaker ist schnell gemacht und das Pulver löst sich sehr leicht auf. Dann duftet es schon wunderbar nach Pfirsich und der Pfirsichgeschmack ist schön intensiv.

    Ich liebe den Drink. Schmeckt super lecker nach Pfirsich Eistee. Ich mische es teilweise auch mit dem neutralen Kollagen. Eine echte Empfehlung

    Verbessert das Aussehen. Super Geschmack. Löst sich gut auf.

    Tipp 4: Sport für eine gute Blutzirkulation

    Studien konnten zeigen, dass insbesondere Ausdauertraining die Länge und Aktivität von DNA-Telomeren, die für die zelluläre Regenerationsfähigkeit und somit für ein gesundes Altern wichtig sind, erhöht. 

    Versuche, zwei- bis dreimal die Woche für eine gute halbe Stunde deinen Kreislauf in Schwung zu bringen und dich richtig auszupowern. Ideal geeignet sind Ausdauersportarten wie Joggen, Fahrradfahren oder Schwimmen. 

    Tipp 5: Sonnenschutz gegen UV-Schäden

    Zu viele UV-Strahlen der Sonne schädigen die Haut und können langfristig zu Hautkrebs führen. Eine der wichtigsten Maßnahmen, um tiefe Falten und sichtbare Zeichen der Hautalterung vorzubeugen, ist das Verwenden von Sonnenschutz. Wähle für deinen Alltag am besten eine Gesichtscreme mit integriertem Lichtschutzfaktor.

    Falten vorbeugen: Sonnencreme auf dem Rücken einer Frau

    Komplett meiden solltest du die Sonne jedoch nicht. Deine Haut kann nur bei direkter Sonnenstrahlung ohne Sonnenschutz körpereigenes Vitamin D bilden. Vitamin D beeinflusst maßgeblich das Erscheinungsbild und die Gesundheit deiner Haut. Bei einem Mangel an Vitamin D wird die Haut schneller dünn, trocken und faltig. Vitamin D trägt zudem zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung. Ein Mangel an Vitamin D kann dazu führen, dass die Haut zunehmend ihre Funktion, Keime, Bakterien und Entzündungen abzuwehren, verliert. An sonnigen Tagen empfiehlt es sich deshalb, deine Unterarme ohne Sonnenschutz für etwa zehn Minuten der Sonne auszusetzen. 

    Möchtest du dich länger in der Sonne aufhalten, solltest du zügig eine Sonnencreme mit einem angemessenen Lichtschutzfaktor auftragen. Wie hoch dieser sein sollte, ist von deinem individuellen Hauttyp abhängig.

    Wenn du wenig Zeit im Freien verbringst, kannst du Vitamin D über hochwertige Nahrungsergänzungsmittel wie Vitamin-D-Kapseln einnehmen. 

    Tipp 6: Die richtige Anti-Aging-Pflege

    Eine tägliche und gründliche Pflege der Haut ist das A und O, um Falten vorzubeugen. Trockene, spröde Haut begünstigt nicht nur die Entstehung von Falten, sondern ist auch anfällig für Entzündungen. Deshalb ist es notwendig, dass du deine Haut täglich mit einer passenden Creme pflegst und ihr Feuchtigkeit spendest. 

    Falten vorbeugen: Frau cremt sich das Gesicht ein

    Vorsichtig solltest du bei teuren Anti-Falten-Cremes sein. Laut Ökotest enthalten viele Produkte unnötige oder sogar schädliche Inhaltsstoffe. Auch die versprochenen Wirkungen sind in vielen Fällen nicht bewiesen. Achte darauf, Produkte mit Parabenen, Paraffin, Vaseline, synthetischen Farb- und Duftstoffen, Natriumlaurylsulfat und chemischen Emulgatoren zu meiden. 

    Alternativ kannst du auf Tages- und Nachtcremes mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Kokos-, Oliven- oder Mandelöl zurückgreifen. Auch Masken aus Joghurt und Honig nähren die Zellen und verlangsamen den Abbau der Hautzellen. Zusätzlich solltest du vor allem im Gesicht eine Creme mit Lichtschutzfaktor verwenden, um dich vor der UV-Strahlung zu schützen.

    Tipp 7: Zellen im Schlaf reparieren

    Guter Schlaf macht schön und hält jung. Während du schläfst, kann sich dein Körper ausruhen und die Hautzellen können sich regenerieren. Zu wenig oder unruhiger Schlaf macht hingegen nicht nur müde und unaufmerksam, sondern führt auch zu einem schnelleren Hautalterungsprozess.

    Falten vorbeugen: Frau schläft nachts im Bett

    Studien zufolge zeigen sich bereits nach einer Nacht Schlafentzug negative Folgen auf die Hautgesundheit. Es wurden eine signifikante Abnahme der Hautfeuchtigkeit und eine Beeinträchtigung der Barrierefunktion festgestellt. Die verringerte Hydratation führte zu einer verminderten Hautelastizität und -transparenz sowie zu einer verstärkten Hautschuppung. Die Gesichtsporen waren auffälliger, die Helligkeit der Haut und die Hautdurchblutung nahmen deutlich ab. 

    Tipp 8: Jünger bleiben durch weniger Stress

    Chronischer Stress bedingt nicht nur psychische und physische Krankheiten, sondern kann auch den Hautalterungsprozess beschleunigen . Denn Alltagssorgen und Dauerstress lassen die Zellen des Körpers schneller altern.

    Tipp 9: Genussmittel meiden

    Dein Lebensstil hat Einfluss auf den Alterungsprozess von Körper und Haut. Übermäßiger Konsum von Alkohol und Nikotin wirkt sich auch auf die Zellen aus und beschleunigt deren Alterung. Durch die Giftstoffe verschlechtert sich die Durchblutung der Haut, wodurch sie anfälliger für Infektionen oder Krankheiten wird. Die Folge: Deine Haut wirkt schlaff und faltig. Gerade Alkohol wirkt einem strahlenden, jugendlichen Teint entgegen, da dieser dem Körper Wasser entzieht und somit Falten entstehen lässt. 

    Verzichte deshalb möglichst auf schädliche Genussmittel, wenn du lange schöne, jugendliche Haut haben möchtest. Schränke deinen Alkoholkonsum ein und rauche weniger bzw. verzichte am besten komplett auf diese Schadstoffe.

    Tipp 10: Viel Wasser trinken für straffere Haut

    Ausreichend zu trinken ist wahrscheinlich ein Tipp, den du in deinem Leben schon häufig gehört hast. Für ein jugendliches Aussehen bis ins höhere Alter ist eine gute Flüssigkeitszufuhr ebenfalls wichtig. Die aufgenommene Flüssigkeit wird zu einem Teil in die Hautzellen geleitet und verleiht der Haut wieder Spannung und Elastizität.

    Falten vorbeugen: Frau hält ein Glas Wasser in der Hand

    Achte darauf, pro Tag 1,5 bis 2 Liter zu trinken. Am besten geeignet sind Wasser oder ungesüßter Tee.

    Auch die äußerliche Wirkung von Wasser hat positive Effekte auf das Aussehen der Haut. Wechselduschen fördern beispielsweise die Durchblutung der Haut.

    Unser Fazit zum Thema Falten vorbeugen

    Die Alterung deiner Haut ist ein natürlicher Prozess, den du nicht stoppen kannst. Doch die dabei entstehenden Fältchen am Hals, um die Augen oder am Mund wollen viele vermeiden.

    Neben kosmetischen Pflegeprodukten gibt es einige Tricks, mit denen du einer vorzeitigen Faltenbildung entgegenwirken kannst. Dazu gehören insbesondere eine entzündungshemmende Ernährung, viel Flüssigkeit, Sport, Stressabbau und das Vermeiden von Genussmitteln. Außerdem solltest du deine Haut stets vor UV-Licht schützen, wenn du Sonneneinstrahlung ausgesetzt bist.

    Zusätzlich können Antioxidantien wie Vitamin C, Astaxanthin, Q10 und OPC deine Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen. Auch Kollagen ist als Strukturprotein für eine straffe und faltenfreie Haut essentiell. 

    Kollagen
    Kollagen
    177 Bewertungen
    Pfirsich
    Neutral
    2 Geschmäcker
    verfügbar
    Mehr erfahren
    Mehr erfahren

    Häufige Fragen zum Thema Falten vorbeugen

     

    Vollständig zurückbilden können sich bereits bestehende Falten nicht. Sie lassen sich allerdings durch eine Faltenbehandlung mit Cremes oder Fillern soweit reduzieren, dass sie kaum noch sichtbar sind. Das gilt vor allem für Falten, die noch nicht so ausgeprägt sind.
    Die wichtigsten Maßnahmen, um Falten vorzubeugen, sind das Tragen eines Sonnenschutzes (Cremes mit Lichtschutzfaktor), viel Trinken und das Vermeiden von Schadstoffen durch Alkohol und Rauchen.
    Die Hautalterung ist ein natürlicher Prozess, der sich nicht verhindern lässt. Mithilfe einer entzündungshemmenden Ernährung, der richtigen Hautpflege, viel Bewegung und Flüssigkeit, Sonnenschutz sowie dem Verzicht auf Alkohol und Rauchen lassen sich vorzeitige Alterungserscheinungen jedoch vorbeugen.

    • $number
      $title
    Weitere Artikel