Advertorial
Advertorial - Thomas (53) hatte schlechte Leberwerte und eine Fettleber, bis er diese unterschätzte Methode kennenlernte: “Euer Mittel hat mir echt aus der Patsche geholfen. Das sollte jeder machen, am besten bevor er überhaupt eine Fettleber bekommt!”

Thomas (53) hatte schlechte Leberwerte und eine Fettleber, bis er diese unterschätzte Methode kennenlernte: “Euer Mittel hat mir echt aus der Patsche geholfen. Das sollte jeder machen, am besten bevor er überhaupt eine Fettleber bekommt!”

Antriebslosigkeit, Erschöpfung, Verdauungsprobleme, manchmal taube Gliedmaßen und Schwindel - das war lange der traurige Alltag für Thomas. Ich, Christoph aus dem VitaMoment Team, habe mich mit dem 53-jährigen Filialleiter einer Supermarktkette und Hobby-Gärtner für ein Interview in Hamburg getroffen. Der Familienvater von zwei Jungs und einer Tochter erzählt uns seine Geschichte.Vor nicht allzu langer Zeit war Thomas regelmäßig erschöpft, ständig krank und stand kurz vor dem Burnout. Seine Gesundheit schien ihm aus den Händen zu gleiten, während ihm der Arzt nicht sagen konnte, woran es lag. Erst ein Blutbild brachte die Antwort. Dass die Ursache eine verfettete und entzündete Leber war, hätte Thomas niemals geahnt. Er hat aber nie aufgegeben und nach einer pflanzlichen Methode zur Leberentgiftung gesucht. In diesem Interview berichtet er über seine Verzweiflung und das unterschätzte Mittel, was ihm auf dem Weg zu einer gesunden Leber wirklich geholfen hat.

“Irgendwie hat bei mir die Energie ausgesetzt”

VitaMoment: Hallo Thomas, kannst du uns erzählen, wie deine Beschwerden anfingen? Wie hast du gemerkt, dass sich etwas bei dir verändert?

Thomas: Also das war so ein schleichender Prozess. Ich war eigentlich immer sehr aktiv, habe viel mit meinen Kindern und meiner Frau gemacht. Mit der Arbeit war ich eigentlich sehr glücklich. Klar, ab und zu ist es immer mal stressig und man wünscht sich auf eine einsame Insel um runterzukommen, aber mich erfüllt mein Job schon sehr. So vor 5 oder 6 Jahren hat es dann, denke ich, angefangen. Irgendwie hat bei mir die Energie ausgesetzt. Ich war immer mehr öfter erschöpft, obwohl sich eigentlich nichts grundlegend verändert hat in meinem Leben. Das wurde dann über die Jahre immer schlimmer.

Shutterstock 264705671
 

“Wenn du für nichts mehr genug Kraft hast, kannst du auch nichts mehr richtig machen”

VitaMoment: Was hast du denn für Beschwerden bekommen?

Thomas: Also, wie schon gesagt, diese Müdigkeit war ein großes Problem. Das hat sich auch auf meine Stimmung ausgewirkt. Wenn du für nichts mehr genug Kraft hast, kannst du auch nichts mehr richtig machen. Das hat mich echt gestresst. Ich konnte mich schlecht konzentrieren, brauchte ewig für die kleinsten Erledigungen. Ab und zu hatte ich auch richtige Schwindelanfälle. So kannst du halt keinen Laden leiten. Das ist meinen Mitarbeitern natürlich aufgefallen. Es kam sogar ein paar Mal vor, dass mich jemand stützen musste. Dann, über die Zeit, kamen auch Verdauungsprobleme. Ja, jeder hat mal Magen-Darm, gerade wenn’s stressig wird, aber bei mir war das deutlich zu oft.

“Ich hab’s erst eingesehen, als es fast schon zu spät war”

VitaMoment: Hatten deine Beschwerden auch Folgen für deine Beziehung und dein Familienleben? 

Thomas: Freizeit mit meinen Kindern wurde richtig schwer für mich. Mein Ältester spielt Fußball, ich habe sonst immer bei jedem Spiel am Wochenende zugesehen. Das ging irgendwann nicht mehr. Am Wochenende war ich dann nur in der Lage, auf der Couch zu liegen. Ich habe dann Fernsehen geschaut und versucht mich von der Woche zu erholen. Mit meiner Frau kamen auch Probleme.

Shutterstock 547530250

Sie hat natürlich gemerkt, dass mit mir was nicht stimmt, dass sich die Beziehung verändert. Sie hat mir immer wieder gesagt, dass ich zum Arzt muss, aber das habe ich aufgeschoben eine ganze Weile. Ich hab’s erst eingesehen, als es fast schon zu spät war und ich psychisch richtig am Ende war. Burnout. Habe nie gedacht, dass ich mal in so eine Situation komme. 

“Ach, das ist nur eine Phase!”

VitaMoment: Welche Ursache hast du zuerst vermutet?

Thomas: Ich hatte ja an sich keine Schmerzen, deswegen dachte ich erst: “Ach, das ist nur eine Phase!” Ich habe dann, als es nicht besser wurde, an vieles gedacht. Wenn man im Internet nach den Symptomen sucht, wird einem ja alles Mögliche vorgeschlagen. Das war aber ziemlich verwirrend. Ich dachte dann, es ist die Midlife-Crisis, die mich besonders stark trifft und mein Körper reagiert dann auf den Stress, den ich mir jedes Mal mache.

Shutterstock 486203734

Ich war ja auch ab und zu laufen, Fahrrad fahren und war in der Herrenmannschaft beim Fußball in unserem Ort. Klar, mit 53 bin ich kein Ass im Sport, aber ich war aktiv. Irgendwann ging aber auch das nicht mehr. Mein Körper hatte nicht mehr genug Kraft.

“Am besten deftig und fettig. Und danach gerne süß”

VitaMoment: Hast du darüber nachgedacht, dass es an deinem Essverhalten liegt? 

Thomas: Das war ein schwieriges Thema für mich. Ich war nie der gesündeste Esser. Ich habe besonders in der Zeit gemerkt, dass ich Essen brauche, um mich besser zu fühlen. Am besten deftig und fettig. Und danach gerne süß. Als Filialleiter habe ich bei der Arbeit auch keine Zeit, groß zu kochen. Gab halt oft Mikrowellen-Fertiggerichte oder viel Brot und Sandwiches, um mich gesund zu fühlen auch mal ein Smoothy. Meine Frau fand das gar nicht klasse. Aber ich war nie übergewichtig, deswegen habe ich mir da keine Sorgen gemacht. Ich hatte genug zu tun, um das alles zu verstoffwechseln…dachte ich zumindest. 

VitaMoment: Das geht tatsächlich vielen so. Gerade Brot und Smoothies liefern mehr Kalorien, als man denkt und führen schnell zu einer Fettleber. Sagt dir der Begriff TOFI etwas?

Thomas: Ich kenne nur Toffifee.

VitaMoment: Haha, ja da besteht sicherlich ein Zusammenhang! TOFI ist ein Kunstwort aus dem Englischen und steht für „thin outside, fat inside“ – „außen dünn, innen dick“. Der Körper ist zwar schlank und die Waage zeigt eine wundervolle Zahl an, doch gleichzeitig ist viel Fett in den Organen eingelagert1  – allen voran in der Leber. Das macht es schwer, die Ursache der Beschwerden alleine durch optisches Untersuchen herauszufinden.

Thomas: Oh ja, ich glaube, das trifft genau auf mich zu.

Shutterstock 1321589738

“Die große Überraschung kam - Fettleber!”

VitaMoment: Was hast du getan, um deine Lage zu verbessern?

Thomas: Irgendwann kam ein Punkt, an dem ich einfach nicht mehr konnte. Meine Ehe und meine Familie haben sehr unter meinem Zustand gelitten….ich auch. Ich bin dann zum Arzt und der hat zunächst vermutet, dass es mir wegen Burnout so schlecht geht. Er hat mich dann für längere Zeit krankgeschrieben. Das tat an sich auch gut, aber es hat nichts an meinem Zustand geändert. Ich war immer noch ausgelaugt, immer noch schwummrig und hatte Probleme bei der Verdauung. Nichts hat mehr wirklich spaß gemacht und auf einen Therapieplatz musste ich lange warten. Ich habe dann, um jede Möglichkeit zu nutzen, ein großes Blutbild machen lassen. Dann wurde ich auch noch mit Ultraschall gecheckt und die große Überraschung kam - Fettleber!

Shutterstock 1303725613 1

VitaMoment: Was hat diese Erkenntnis mit dir gemacht?

Thomas: Ich war echt schockiert! Damit habe ich nicht gerechnet. Ich dachte, das bekommt man nur mit Übergewicht oder wenn man Alkoholiker ist. Auch meine Frau meint, sie hätte das nie vermutet. Ich habe mich immer für fit und relativ sportlich gehalten und wenig getrunken. Zumindest für mein Alter, aber meine Essgewohnheiten haben mir da wohl einen Streich gespielt. Ich hätte auch nie gedacht, dass man solche Symptome davon bekommt.

VitaMoment: Ja, das ist das Tückische an einer Fettleber - man sieht sie oft erst kommen, wenn es zu spät ist. Die Symptome werden auch sehr oft fehlgedeutet: 

  • Druckgefühl im rechten Oberbauch
  • Appetitverlust
  • Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Blähungen
  • Völlegefühl
  • Übelkeit

Man könnte meinen, sie haben eine andere Ursache und durch das Nicht-behandeln wird alles noch schlimmer.

Thomas: Ja, ich wäre nicht im Traum darauf gekommen und die Diagnose ist mehr Zufall.

“Von einer Diät zur nächsten”???

VitaMoment: Was hast du dann dagegen getan? 

Thomas: Ich muss da ein wenig ausholen: Der Arzt hat mir dringend empfohlen, meine Leber zu entgiften und meine Ernährung komplett umzustellen. Er hat eine leichte Entzündung vermutet und war deswegen besorgt, dass ich eine Leberzirrhose bekommen könnte.

Shutterstock 1873788559

Ich habe das auch versucht, aber so wie es mir vorgegeben wurde vom Arzt, habe ich es einfach nicht geschafft. Ich wollte auch nicht nur noch von einer Diät zur nächsten springen. Ich habe in dieser Zeit gemerkt, wie schwer es mir fällt, meine Gewohnheiten zu ändern. Es ging einfach nicht. Das hat auch meine Frau gemerkt, es hat sich erst mal nichts gebessert. 

“Lange nach einer pflanzlichen Alternative gesucht”

VitaMoment: Wie hast du uns denn gefunden? 

Thomas: Meine Frau hat dann ihrer Heilpraktikerin von meiner Situation erzählt und es hat sich dann herausgestellt, dass die genau das gleiche Problem hatte. Sie war bis vor einiger Zeit übergewichtig gewesen und ihr wurde auch eine Fettleber diagnostiziert. Sie wollte auf keinen Fall irgendwelche chemischen Medikamente dagegen bekommen und hat lange nach einer pflanzlichen alternative gesucht. Dann hat sie irgendwann VitaMoment gefunden. Da hat sie dann den Leber-Komplex entdeckt und sich mit den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt. Die haben ihr wohl gut gefallen und mit dem Leber-Komplex konnte sie dann nach einiger Zeit ihr Leberwerte wieder in Topform bringen. Meine Frau hat den Kontakt hergestellt und sie hat mir den Leber-Komplex empfohlen.

Img 1931 1be4f5d1 6a54 4e0e ba99 e05e83a23713

“Ich hab dann meine Vorurteile beiseite getan und mich mit VitaMoment und dem Leber-Komplex beschäftigt”

VitaMoment: Was hat dich an dem Leber-Komplex überzeugt?

Thomas: Ich muss mal ehrlich zugeben…ich war sehr skeptisch am Anfang. Ich habe bis zu der Zeit wirklich gar nichts von Heilpraktikern gehalten und das als abergläubischen Unfug abgetan. Ich war aber auch in einer Situation, in der ich jeder Möglichkeit eine Chance geben wollte. Ich war echt verzweifelt. Ich hab dann meine Vorurteile beiseite getan und mich mit VitaMoment und dem Leber-Komplex beschäftigt, die ganzen Inhaltsstoffe durchgelesen und so weiter. Das hat mich dann schon sehr überzeugt. Was mich auch beeindruckt hat, sind die ganzen Kundenbewertungen von euch. Ich dachte mir: “Wie dumm muss ich sein, das nicht für mich auszuprobieren, wenn schon so viele dadurch ihre Leber entgiften konnten.” Ich wollte auf keinen Fall, dass meine Fettleber noch schlimmer wird und für eine Besserung musste ich ja auch nur einen kleinen und fairen Preis zahlen.

Shutterstock 1481963861

“Als mein Arzt nach 6 Monaten die Leberwerte gesehen hat, war er baff.”

VitaMoment: Hat sich dann etwas verändert bei dir?

Thomas: Am Anfang hat sich noch nicht so viel getan, ich habe aber auch nicht mit einer schnellen Wirkung gerechnet. Ist ja klar, dass die Leber einige Zeit braucht, um sich zu erholen. Aber so nach 3 Wochen ungefähr, habe ich gemerkt, wie es mir immer besser geht. Die Müdigkeit war wie weggeblasen und meine Verdauung hat sich auch immer mehr erholt. Schwindelig war mir gar nicht mehr. Das war nach so langer Zeit echt wieder ein neues Lebensgefühl. Die große Überraschung kam dann beim Arzt. Der war noch skeptischer als ich und hat den Leber-Komplex nur durchgewunken, weil er meinte, der könne zumindest von den Inhaltsstoffen her keinen Schaden anrichten. Als mein Arzt nach 6 Monaten die Leberwerte gesehen hat, war er baff. Alles wieder im Normalbereich und keine Symptome mehr. Er hat zugegeben, dass er jetzt auch schon bei euch im Shop rumstöbert. 

Shutterstock 2141244269 2

“Darauf möchte ich nicht mehr verzichten!”

VitaMoment: Oh, das freut uns natürlich zu hören. Wir sind natürlich auch der Meinung: Einen Versuch ist es immer wert. Bei jedem wirkt der Leber-Komplex natürlich individuell. Oft stellt sich der Körper erst nach einer kurzen Zeit darauf ein. Dann kann er die Nährstoffe so verarbeiten, dass die Symptome weniger werden. Nimmst du den Leber-Komplex noch? Und wie geht es dir jetzt? 

Thomas: Ja, ich habe nicht aufgehört, ihn zu nehmen. Mir fällt es nach wie vor nicht so leicht, meine Ernährung gesund zu halten. Ich will jetzt auch mit weiteren Programmen und Produkten von VitaMoment starten, aber der Leber-Komplex lässt mich endlich wieder als Familienvater und Filialleiter da sein. Darauf möchte ich nicht mehr verzichten!

“Euer Mittel hat mir echt aus der Patsche geholfen.”

VitaMoment: Würdest du denn den Leber-Komplex weiterempfehlen?

Thomas: Unbedingt! Ich mache schon in meinem Freundeskreis Werbung dafür. Euer Mittel hat mir echt aus der Patsche geholfen. Das sollte jeder machen, am besten bevor er überhaupt eine Fettleber bekommt! Dieses gesunde Gefühl, was ich jetzt habe, ist echt unbezahlbar. Ich bin mega dankbar, dass meine Frau mich damals zum Leber-Komplex geführt hat.

Shutterstock 283371521

VitaMoment: Das hast du super gesagt! Vielen Dank für das Gespräch, Thomas. Es hat uns bei VitaMoment sehr gefreut, als du von deiner Geschichte berichtet hast. Dich jetzt noch mal persönlich in so guter Verfassung zu sehen, ist echt Spitze. Genieße die Zeit mit deiner Familie!

Mache es wie Thomas und zehntausende Andere: Dein Leberfett kann tatsächlich reduziert werden!

Die Leber ist eine wichtige aber hochkomplexe Entgiftungszentrale im menschlichen Organismus, die es zu schützen gilt. Jahrelange falsche Ernährung und zu wenig Bewegung führen jedoch dazu, dass sich bei vielen Menschen Fett und Giftstoffe im Gewebe der Leber eingelagert haben.

Dsc07843 kleiner

Das Hamburger Unternehmen VitaMoment hat eine auf dem deutschen Markt einzigartige 30-Tage-Leber-Detox-Kur entwickelt. Die sorgfältige Auswahl sinnvoll getakteter Pflanzenstoffe unterstützt die Leber dabei, Giftstoffe abzubauen und sich zu regenerieren. Wer sich fragt, wie genau der Detox-Ablauf in unserer Leber eigentlich funktioniert, kann sich das kinderleicht erklärte Videocoaching ansehen, was du mit dazu erhältst. Zudem bekommst du bei der Leber-Detox-Kur ein Ratgeber-Handbuch zum Nachschlagen, welches auch 50 leberschonende Rezepte beinhaltet, sodass du bei deiner Leberentgiftung wirklich nichts falsch machen und deine Lebergesundheit wieder auf Kurs bringen kannst!

Leber testimonial andreas

Leber testimonial anke

Leber testimonial annette

Das Unternehmen hinter der Leberkur hat ein Problem erkannt: Zu viele Kohlenhydrate und zu wenig Bewegung führen dazu, dass Millionen Menschen schleichend eine Fettleber entwickeln. Um dies zu verhindern und die Regeneration der Leber auf natürliche Weise zu unterstützen, hat das Unternehmen einen Nährstoffkomplex zur Entgiftung der Leber entwickelt.

5 Gründe, warum Kunden auf diese 30-Tage-Leber-Detox-Kur schwören

1) Leber-Detox spült Giftstoffe aus der Leber

30t leber komplex inhaltsstoffe 1

Eine Fettleber entwickelt sich in der Regel über viele Jahre durch die falsche Ernährung und zu wenig Bewegung. Der VitaMoment Leber-Komplex basiert auf reinen Pflanzenstoff-Extrakten in hochkonzentrierter Form, um deine Leber auf natürliche Weise im Regenerationsprozess und bei der Selbstheilung zu unterstützen.

Die ausgewählten Pflanzenextrakte aus Mariendistel, Löwenzahn, Artischocke und Ingwer werden in der Naturheilkunde bereits seit sehr langer Zeit für die Leberregeneration eingesetzt.

Das enthaltene Sonnenblumenlecithin unterstützt den Fettstoffwechsel zusätzlich. Um den Komplex optimal abzurunden, trägt der vitaminähnliche Mikronährstoff Cholin zur Erhaltung der Leberfunktion bei.

Wusstest du? Ein praller Bierbauch ist ein starkes Alarmsignal für eine Fettleber.

Leber testimonial daniela

Leber testimonial maccus

2) Leber-Detox senkt gefährliches Leberfett

Bierbauch hemd

Bei einer Fettleber lagert deine Leber Fett ein und schwillt an. In schweren Fällen lagert die wichtigste Entgiftungszentrale deines Körpers so viel Fett ein, dass sie bis auf die doppelte Größe anschwillt. Trotzdem wird die Fettleber häufig komplett unterschätzt. Leber-Leiden werden meist viel zu spät entdeckt, dann verharmlost und nicht ausreichend behandelt.

Schlimmeres lässt sich nur verhindern, wenn du frühzeitig eingreifst. Mit einer Leberfreundlichen Ernährung und dem Leber-Komplex unterstützt du die Ausspülung von Giftstoffen aus der Leber optimal und deine Leber bekommt endlich eine wohlverdiente Auszeit.

Wusstest du? Ab und an ein Bierchen oder ein Stück Schokolade sind nicht die Ursachen für eine Fettleber. Es liegt daran, dass man sich bei zu wenig Bewegung generell falsch ernährt. JEDE Mahlzeit. JEDEN Tag. Über VIELE JAHRE.
Leber testimonial maudi
Leber testimonial vulkan
Leber testimonial wdylla

3) Leber-Detox kann bei Symptomen von zu hohem Blutzucker helfen

Glucometer

Die Fettleber ist ein Teufelskreis, bei dem die Leber zunehmend insulinresistent wird. Es wird immer mehr Insulin ausgeschüttet und immer mehr Zucker in Fett umgewandelt, wodurch noch mehr Fett in der Leber eingelagert wird. Wird nicht dagegen gesteuert, entwickelt sich aus der Fettleber häufig Typ-2-Diabetes2.

Unser Team aus Ernährungsexperten und die leckeren Bonus-Rezepte im eBook helfen dir dabei, diesen Teufelskreis zu durchbrechen, um in einen gesünderen Lebensabschnitt zu starten. Gleichzeitig hilft dir der Leberkomplex. Er versorgt dich mit den richtigen Pflanzenstoffen, um deinen Blutzucker wieder zu stabilisieren und Leberfett zu reduzieren.

Wusstest du? Eine Fettleber macht nicht vor schlanken Menschen Halt. Rund 15 Prozent der Normalgewichtigen bezeichnet man als sogenannte „TOFI“ (thin outside, fat inside). Sie sind außen schlank, haben innen jedoch viel Fett in den Organen eingelagert – allen voran in der Leber!

 

Leber testimonial anne

4) Leber-Detox kann Blutverklumpungen reduzieren

Arterien

Neben der Leber und der Bauchspeicheldrüse kann sich auch in Herz, Nieren und Knochen Fett einlagern. Die schlechten Blutfettwerte führen dann dazu, dass dein Blut leichter verklumpt.

Der Leber-Komplex stärkt deine Leberfunktion und unterstützt dich beim Leber-Detox. Da die Leber eine zentrale Rolle im Fettstoffwechsel hat, führt eine Entgiftung der Fettleber zu besseren Blutfettwerten, wodurch das Risiko für Gefäßverkalkungen stark abnimmt. Dein Arzt kann das anhand besserer Blutfettwerte messen.

Wusstest du? Eine Fettleber bei Menschen entsteht nach dem gleichen Prinzip wie Gänsestopfleber bei Gänsen. Indem Gänsen über einen Zeitraum von drei Wochen ein Nahrungsbrei eingeflößt wird, der nahezu ausschließlich aus Kohlenhydraten besteht, verfettet die Leber innerhalb kürzester Zeit. Nach dem gleichen Prinzip verfettet auch die menschliche Leber – viele Kohlenhydrate bei wenig Bewegung.

 

Leber testimonial anonym 1

Leber testimonial antje

5) Leber-Detox kann das Schlaganfall-Risiko eingrenzen

Schlaganfall

Die durch eine Fettleber verursachten Störungen führen zu einem stark erhöhten Risiko für Herz- und Schlaganfälle. Da der Leber-Komplex dich bei der Entgiftung der Leber unterstützt, kann er genau dieses Risiko senken.

Wusstest du? Die Leber ist das einzige Organ im menschlichen Körper, das sich selbst regenerieren kann. Mit entsprechendem Lebensstil und den richtigen Nährstoffen kann eine gepflegte Leber mit 80 Jahren ähnlich gut funktionieren, wie mit 20 Jahren.

 

Leber testimonial nicole

Leber testimonial patrick

Leber testimonial tina

Was ist dir diese Unterstützung wert?

5 Euro am Tag?

4 Euro am Tag?

3 Euro am Tag?

Hier kommt die gute Nachricht:

Mit der 30-Tage-Leber-Detox-Kur kannst du deine Leber schon ab 1€ am Tag entgiften:

  • Leber-Komplex: Täglich zwei Kapseln Planzenkraft unterstützen deine Leber auf natürliche Weise bei der Entgiftung.
  • Video-Coaching: Die VitaMoment-Gesundheitsexperte erklären dir nach einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du bei der Entgiftung deiner Leber vorgehen kannst.
  • Praktisches Handbuch: Mach deine Erfolge während Leber-Detox-Kur mit dem Tagebuch sichtbar.
  • 50 leberschonende Rezepte: Liefern dir schnelle und einfache Gerichte für jede Mahlzeit und machen eine leberschonende Ernährung noch einfacher.

Wenn das eine Option für dich ist, kannst über den folgenden Button mehr erfahren.

Mehr erfahren >

P.S.: Viele Kunden haben besonders gute Erfahrungen gemacht, indem sie ihre Leber für mindestens zweimal im Jahr entgiftet haben.

Auf der Seite erfährst du unter anderem:

  • Wie du Giftstoffe in nur 30 Tagen aus der Leber spülen kannst, um erhöhte Leberwerte senken zu können...
  • Wie du das Risiko für Folgeerkrankungen wie Diabetes oder Schlaganfälle reduzieren kannst, um dir eine lange Leidensgeschichte mit vielen Arztbesuchen zu ersparen
  • Wie du nicht mehr grundlos müde bist, sodass du wieder mehr Energie hast, um im Alltag und bei der Arbeit zu Höchstleistungen aufzufahren...

Zuckgelehnt a555f6f4 1a7d 4eb1 bbdc 7f9e62c7f094

Die Methode konnte bereits zehntausenden Menschen helfen. Gehörst du bald auch dazu?

Ja, zeig mir die Lösung >

„Mein Problem war, dass ich ständig müde und kraftlos war, obwohl ich eigentlich genug geschlafen hatte. Das störte mich extrem. Was ich auch tat, mein Körper stand mir immer im Weg. Seitdem ich den Leber-Komplex einnehme, merke ich endlich wieder, wozu ich eigentlich in der Lage bin.” - Hans-Jürgen D.

Häufige Fragen zum Leber-Komplex

Was ist das besondere am Leber-Komplex?

Der Leber-Komplex setzt auf reine Pflanzenstoff-Extrakte in hochkonzentrierter Form, um die Leber optimal im Regenerationsprozess zu unterstützen:

  • Mariendistelextrakt: schützt Leberzellen, stimuliert die Giftstoffausleitung und pusht die Leberregeneration
  • Löwenzahnextrakt: schützt Leberzellen und kurbelt Regenerationsprozesse an
  • Artischockenextrakt: begünstigen die Gallensaft-Produktion
  • Ingwerextrakt: kurbelt Verdauungsprozesse an
  • Sonnenblumenlecithin: hilft Fettsäuren abzutransportieren und den Cholesterinspiegel zu senken
  • Cholin: trägt zur Erhaltung der Leberfunktion bei

Wie lange dauert es die Leber zu entgiften?

Das kommt darauf an, wie du dich in der Vergangenheit ernährt hast. Wenn du dich bereits über Jahrzehnte schlecht ernährt hast, dann brauchst du nicht erwarten, dass sich die Leber in wenigen Tagen wieder regeneriert.

In jedem Fall solltest du deiner Leber zum Entgiften mindestens einen Monat Zeit geben. Gibst du deiner Leber mehr Zeit zur Regeneration, schadet das nicht. Im Gegenteil: Viele Kunden haben besonders gute Erfahrungen gemacht, wenn sie ihrer Leber zur Regeneration mindestens ein halbes Jahr geben.

Eine Kontrolle der Leberwerte beim Hausarzt ist empfehlenswert, um den Fortschritt messbar zu machen.

Wie nehme ich den Leber-Komplex ein?

Der Leber-Komplex kommt in einer Dose bei dir an, welche 60 Kapseln enthält. Täglich nimmst du zwei Kapseln in den Mund und schluckst diese mit etwas Wasser zu einer Mahlzeit herunter. Eine Dose mit 60 Kapseln reicht für 30 Tage, also einen ganzen Monat.

Gibt es einen Kundenservice?

Aber klar doch! Als inhabergeführtes Unternehmen ist VitaMoment leicht per Mail oder Telefon zu erreichen. Ein persönlicher Support und kümmert sich in deinem Anliegen so schnell wie möglich, und findet IMMER eine Lösung. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du VitaMoment hier kontaktieren.

Ich will zurück zum Angebot und den Leber-Komplex mit 40% Rabatt kaufen

Disclaimer: Dieses Produkt ist nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung von oder zur Vorbeuge vor Krankheiten bestimmt. Die Ergebnisse können variieren / sind eventuell nicht typisch. Bewertungen oder Testimonials sind individuelle Erfahrungsberichte unserer Kunden. Diese Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen auch nicht als eine solche verstanden werden. Sprich bitte mit deinem Arzt, bevor du dein regelmäßiges, ärztlich vorgeschriebenes Behandlungsverfahren änderst.
  • 1
    TOFI: thin outside - fat inside
  • 2
    Where does liver fat go? A possible molecular link between fatty liver and diabetes