Spitzbuben

Für eine kalorienreduzierte Version der Spitzbuben kannst du den Puderzucker mit 50g gemahlenes Erythrit ersetzen und wahlweise mit Zimt und Zucker verfeinern.

Nährwerte

pro Keks
kcal
73
KH
6g
Protein
3g
Fett
3g

Empfohlene Utensilien

  • scharfes Messer
  • kleine 7
  • Frischhaltefolie; Plätzchenformen; kleiner Löffel; Standmixer

Zutaten

Für 35 Kekse
  • 60g
    getrocknete Aprikosen
  • 50ml
    Apfelsaft
  • 130g
    Butter
  • 70g
    Apfelmark
  • 1
    Ei
  • 100g
  • 180g
    Dinkelvollkornmehl
  • 60ml
    Ahornsirup oder anderes Süßungsmittel nach Wahl
  • 100g
    Marmelade(ohne Zuckerzusatz) oder Früchtegelee (ohne Zuckerzusatz)

Zubereitung

  • 1
    Getrocknete Aprikosen grob hacken und im Apfelsaft rund 5 Minuten einweichen und pürieren.
  • 2
    Butter, Apfelmark und Ei ebenfalls untermixen.
  • 3
    Mehl, Backeiweiß und Vanille ebenfalls untermischen und gründlich kneten.
  • 4
    Sollte der Teig etwas flüssig sein, etwas mehr Dinkelvollkornmehl hinzugeben. Der Teig sollte nicht kleben.
  •  

  • 5
    Nun in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • 6
    Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • 7
    Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Jeweils unteren Keksteil und oberen Keksteil gleichmäßig ausstechen.
  • 8
    Erst den Keksteil ohne Loch auf dem Blech verteilen. Dann den Keksteil mit Loch daraufsetzen. Die freie Lücke mit der Marmelade füllen.
  • 9
    Im heißen Ofen 20 Minuten backen.
  • 10
    Kekse auskühlen lassen und das Erythrit in einem Mixer mahlen.
  • 11
    Gemahlenes Erythrit mit Zimt und/oder VanillePulver vermengen und über den Keksen verteilen.

Weitere Rezepte