Dieses Video verändert in 1 Minute, wie du über Magnesiummangel denkst

Du wachst nachts auf, stechender Schmerz in der Wade. Zuerst nur sporadisch, später mehrmals pro Woche und sogar jeden Tag. Durchschlafen wird zu einer unmöglichen Aufgabe. Jeden Moment könnte wieder so ein Krampf kommen, der dich aus deinem Schlaf aufschrecken lässt und wachhält, egal wie lange oder tief du bereits geschlafen hattest.

Wusstest du, dass 1 von 3 Deutschen1 nicht genügend Magnesium über die Nahrung aufnehmen. Und ihren Körper somit einem dauerhaften Mangelzustand aussetzen?

Betroffene leiden, werden häufig belächelt und nicht ernst genommen

Viele werden in der Nacht von üblen Wadenkrämpfen geplagt. Meist treten diese anfangs nur vereinzelt auf, später dann mehrfach die Woche. In ganz schlimmen Zeiten sogar jede Nacht. Tagsüber sind sie dann müde und wie gerädert. Die Gedanken kreisen im Alltag um die bevorstehende schmerzhafte Nacht.

Dann sind da auch noch diese Kopfschmerzen

Manchmal hämmert der Schmerz im Hinterkopf. Mit jedem Pulsschlag dröhnt er stärker und breitet sich langsam über den gesamten Schädel aus. Ein anderes Mal zieht er von den Schläfen herauf, um sich wie ein Nervengewitter im Kopf nach allen Seiten zu entladen. Jede Bewegung verursacht dann Schmerzen, die von Minute zu Minute zunehmen. Als würden Stacheldrähte durch das Hirn gezogen. Oder aber als sei der Kopf in zu engen Hut eingezwängt, der sich immer fester zuzieht.

Die gute Nachricht: Es gibt eine Lösung

Tatsächlich gibt es einen ganz einfachen Weg, um einen Magnesiummangel auszugleichen. Schon zehntausende Deutsche konnten auf diese Weise ihre Krämpfe lösen und Kopfschmerzen etwas entgegensetzen. Mehr erfährst du im Video ganz oben auf dieser Seite.

Ein Teelöffel am Tag

Diese einfache aber geniale Methode konnte zehntausenden Kunden eine Erleichterung verschaffen, indem sie ihnen geholfen hat, den Mangel zu beheben und dadurch besser zu schlafen. Gleichzeitig konnten sie mit nur einem Teelöffel am Tag ihr Energieniveau erhöhen und ihren Alltag viel produktiver angehen.

Mache den Test (wie zehntausende zufriedene Kunden)

Was wäre dir die Chance auf weniger Muskelkrämpfe und ruhige Nächte wert?

100 Euro?

50 Euro?

Pass auf, denn jetzt kommt eine gute Nachricht:

Die Methode kannst du bereits für unter 20 Euro testen. Für über zehntausende Menschen mit Muskelkrämpfen es die Lösung, um ein unbeschwertes Lebensgefühl zurückzugewinnen.

Wenn du magst, kannst du über den folgenden Button mehr zur Methode erfahren:

Mehr erfahren >

P.S.: Die meisten Kunden testen die Methode gleich über einen längeren Zeitraum und können so von einem Mengenrabatt profitieren.

Auf der Seite erfährst du unter anderem:

  • Wie schlaflose Nächte der Vergangenheit angehören, da du nachts wieder ruhig schlafen kannst, ohne von Muskelkrämpfen geplagt zu werden.
  • Wie du morgens gut erholt mit Energie für den ganzen Tag aufwachst, sodass du viel produktiver und weniger gestresst bist.
  • Wie du Bewegung und Sport mit einer Intensität ausführen kannst, wie du es willst, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass du aufgrund von Krämpfen nicht mehr weitermachen kannst.

Also, wie sieht’s aus? Bist du bereit für den Test, der schon zehntausenden Menschen helfen konnte? Dann bleibe nicht untätig und nutze diese einmalige Gelegenheit. Klicke auf den folgenden Link, um deine Chance zu nutzen!

Ja, ich bin bereit für den Test >

Häufige Fragen zum Magnesiumcitrat

Wie schmeckt das Magnesiumcitrat?

Es verleiht dem Wasser einen leckeren zitronigen Geschmack und durch die hohe Bioverfügbarkeit kann dein Körper es sofort aufnehmen. Zusätzliche Süßungsmittel sind nicht enthalten.

Wie nehme ich das Magnesiumcitrat ein?

Das Magnesiumcitrat ist ein Pulver, welches nach deiner Bestellung in einer Dose bei dir ankommt. Du kannst es bequem in einem Glas Wasser auflösen. Dabei kannst du die Menge flexibel nach deinem Bedarf dosieren. Viele Kunden nehmen das Magnesiumcitrat über die zweite Tageshälfte verteilt, da es sich positiv auf den Schlaf auswirken kann.

Ist es gefährlich, wenn ich zu viel Magnesium einnehme?

Eine Überdosierung ist praktisch nicht möglich, da es vom Körper ausgeschieden wird.  Wenn du merkst, dass du eine Dosis nicht gut vertragen hast, solltest du die Menge am nächsten Tag reduzieren und das Magnesium begleitend zu den Mahlzeiten trinken.

Was ist der Unterschied zu den handelsüblichen Brause-Tabletten?

Magnesium ist gewissermaßen der Oberbegriff für die verschiedenen Magnesiumverbindungen, die du als Nahrungsergänzung einnehmen kannst. Das wären z.B. Magnesiumcitrat, Magnesiumsulfat, Magnesiumcarbonat, Magnesiumoxid, Magnesiumglycinat und viele mehr. Jedoch können nicht alle der genannten Formen vom Körper gleich gut verwertet werden. Magnesiumcitrat mit 70 - 90 Prozent die höchste Bioverfügbarkeit von allen bekannten Magnesiumverbindungen. Bei den meisten Produkten in Drogerien und Supermärkten wird eine andere Form von Magnesium verwendet.

Wie lange muss ich das Magnesiumcitrat testen, bis ich einen Erfolg spüre?

Du solltest das Magnesium zunächst mindestens zwei bis vier Wochen ausprobieren.

Gibt es einen Kundenservice?

Aber klar doch! Als inhabergeführtes Unternehmen ist VitaMoment leicht per Mail oder Telefon zu erreichen. Ein persönlicher Support kümmert sich in deinem Anliegen so schnell wie möglich und findet IMMER eine Lösung. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du VitaMoment hier kontaktieren.

Zurück zum Angebot und das Magnesiumcitrat mit bis zu 2 Dosen gratis kaufen >

Disclaimer: Dieses Produkt ist nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung von oder zur Vorbeugung vor Krankheiten bestimmt. Die Ergebnisse können variieren / sind eventuell nicht typisch. Bewertungen oder Testimonials sind individuelle Erfahrungsberichte unserer Kunden. Diese Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und dürfen auch nicht als eine solche verstanden werden. Sprich bitte mit deinem Arzt, bevor du dein regelmäßiges, ärztlich vorgeschriebenes Behandlungsverfahren änderst.

  • 1
    Verwendung von Mineralstoffen in Lebensmitteln - Dokumentation vom Bundesinstitut fü̧r Risikobewertung